Allergieproblem kehrt wieder

    Nachdem ich nun meine Cortisontabletten abgesetzt habe (vor 1 Monat) ist mein Allergieproblem am Auge wieder extrem stark...!


    Ich wurde 5 Jahre gegen Hausstaubmilben behandelt, brachte aber nichts. Von daher muss ich nun Augentropfen nehmen.


    Wenn ich sie nehme (Allergo Comod) dann bekomme ich nach 2-5 Minuten so ein Stechen im Auge, als würden die Augen austrocknen. Die Augen kann ich dann nicht mehr offen halten. Ich weine, dann ist wieder alles in Ordnung.


    Andere Augentropfen habe ich schon ausprobiert. Entweder sind die mit Konservierungsstoffe (schlecht, da ich ja nichts vorrübergehen nehme, aufgrund Hausstaubmilbenallergie) oder ich vertrage sie einfach nicht (sofortiges Brennen nach anwenden).


    Was ist das...? Meine Augen sind immer extrem rot und Allergo-Comod hilft nicht und tut weh.


    Gegen trockene Augen nehme ich momentan nebenbei Hylo-Gel.

  • 3 Antworten

    Ich war nun endlich beim Augenarzt und der sagte, dass ich eine chronische enzündete Bindehaut habe, aufgrund der starken Hausstaubmilbenallergie.


    Er war aber überrascht, dass Allergo-COMOD nichts brachte. Er verschrieb mir nun Cortisontropfen. Seltsamerweise muss ich nun nicht mehr alle 30 Minuten Tränenersatzmittel nehmen. Hilft das Cortison also wirklich? Ich darf es ja leider nicht ewig nehmen...


    Was hilft danach? Allergo-Comod, da die Entzündung, dann nicht mehr so schlimm ist? Er meinte trockene augen hätte ich auch gar nicht, wäre alles allergisch bedingt.


    Könnte eine erneute Hyposensibilisierung helfen? Ich hatte nach 5 Jahren leider kein Erfolg...

    *push*


    Habe gelesen, dass der Wirkstoff in Allergo-Comod sehr schwach ist, vielleicht lag es daran?


    Was sind denn gute antiallergische Augentropfen? Vividrin akut haben bei mir ziemlich stark gebrannt, als ich sie mal hatte.