Augenrauschen (Flackern, Lichtpunkte, Rauschen)

    hallo leute,


    ich leide seit einiger zeit an einem seltsamen phänomen, vielleicht ist es auch nur einbildung...


    wenn ich einen gegenstand mit meinen augen fixiere, sehe ich vor dem eigentlichen gegenstand, eine art rauschen/flackern.


    am tag, bzw. bei sonnenlicht fällt es mir kaum auf, sitze ich dann allerdings in einem geschlossenen raum, bei kunstlicht, so kommt es mir vor, als ob jeder gegenstand irgendwie in bewegung ist, bzw. das der gegenstand von dem rauschen/verpixelung "überzogen" ist. das bild flackert dadurch leicht, in etwa wie wenn man auf einen pc monitor oder fernseher schaut.


    außerdem habe ich bemerkt, das wenn ich mich abends in einem raum befinde in dem nur der fernseher läuft,oder eine schwache lampe brennt, also sonst keine weitere lichtquelle vorhanden ist, sich das licht im raum bricht, so das gegenstände zwar sichtbar sind, aber von milliarden von lichtpunkten umringt werden.


    habe ich beim abendlichen autofahren, den scheinwerfer an, so bricht sich das scheinwerferlicht in der dunkelheit, ich sehe aber nie 100% schwarz/nacht, sondern eben diese unzähligen lichtpunkte die das schwarz durchdringen.


    es sind die gleiche farbigen lichtpunkte die man sieht, wenn man die augen schließt, und leicht auf den augapfel drückt.


    ich hoffe das klingt nicht zu komisch...


    habe übrigens meine augen testen lassen, soweit scheint alles normal zu sein.....


    ich würde mich freuen wenn jemand antwortet !!!


    viele grüße


    thomas

  • 30 Antworten

    Hallo

    Das selbe Problem habe ich auch, nunmehr schon seit einem Jahr.


    Mein Augenarzt hat auch alles durchgecheckt und meinte, es liege an einer schlechten Gefäßdurchblutung, ich solle halt mehr Sport treiben.


    Er meinte allerdings auch irgendwie, das das Phänomen wohl tatsächlich nur bei schlechtem Kreislauf auftritt.


    Tatsächlich habe ich das Flimmern aber immer, unabhängig von meinem momentanen kreislaufmäßigen befinden.


    Naja, "Extremsportler" bin ich immer noch keiner. Ich weiß also nicht ob es dadurch tatsächlich verschwinden könnte.


    Kleiner "Trost": Man gewöhnt sich dran... :-|

    flimmern

    nochmal zu dem flimmern...


    wie ist es bei euch ?


    äußert es sich in einem einfachen zittern das dass ganze sichtfeld betrifft, oder kommt es euch manchmal, vorzugsweise vor einem dunklen hintergrund so vor, als würde sich das rauschen ..davor..befinden ?


    im übrigen würde mich mal interessieren ob überhaupt "irgendjemand" einen gegenstand den er fest fixiert, hundert prozent...ruckelfrei...wahrnimmt...


    viele grüße


    thomas


    p.s..meine augenärztin meinte, selbst sie nimmt gegenstände mit einem leichten ruckeln wahr sofern sie sich darauf konzentriert... es wäre normal...

    nochmal zum flimmern

    kann es sein das künstliches licht, also glühbirnen/halogenröhren etc. flimmern auf gegenständen auslösen können, da dieses lichtquellen ja nur mit 50HZ arbeiten ?


    das wäre eine erklärung für flimmern in künstlich erleuchteten räumen...vorzugsweise auf weißen wänden, oder auf gegenständen die nur schwach beschienen werden...

    Ganz so habe

    ich es nicht, nein oder es ist mir noch nie aufgefallen...:-/ :- Was ich allerdings habe ist das pulsieren des Lichtes aber nur bei künstlichem Licht... Doch mittlerweile ist es besser geworden, weil ich angefangen habe ein bissl regelmäßiger Sort zu treiben. Versuche das auch mal, es wird sich bestimmt eine Besserung ergeben, denn es hängt wirklich sehr viel mit dem Kreislauf zusammen. Und wenn Deine Ärztin auch schon sagt, dass das normal ist, mache Dir nicht so viel Gedanken ;-)


    Liebe Grüße Lenya

    Noch was :-D

    Es ist normal das künstkliches Licht flimmert. Bei Neonröhren ist es ganz schlimm. Nur vielen fällt das gar nicht auf, weil sie das einfach "ausblenden". Doch wenn man selbst schon sensibilisiert ist für solche Dinge, ist das klar das man da ein BESONDERES Augenmerk drauf hat. Versuche es zu ignorieren, gelingt mir auch immer besser. Sogar die Mouchos volantes nehme ich kaum noch wahr, außer ich bin gestresst..

    Genau so ist es bei mir auch!

    Hallo Thomas79,


    das gleiche Problem habe ich seit kurzen auch. Genau so, wie Du es beschrieben hast. Als wie wenn man auf ein nicht ganz 100% Fernsehbild schaut. Hauptsächlich in dunklen oder halb dunklen räumen.


    Ich hatte das vor einiger Zeit schon einmal, ist dann aber von alleine wieder verschwunden. Ich habe das schon damals auf ein Kreislaufproblem eingeordnet. Da es aber wieder von alleine verschwunden ist, habe ich mir da keine Gedanken mehr drum gemacht.


    Letzte Woche fing es aber wieder an. Und es ist bis heute auch noch nicht ganz wieder verschwunden. Ich gehe damit aber auch mal zum Augenarzt. Sofern ich da einen Termin bekomme, weil die ja immer auf ein halbes Jahr im voraus ausgebucht sind.


    Ich meine, es ist zwar nicht ganz so schlimm, aber ich würde trotzdem gerne genau wissen, woran das liegt.


    Ich bin aber schon mal froh, das ich nicht der Einzigste mit diesem Problem bin und das es nicht unbedingt etwas Schlimmes sein muß.


    Wenn ich beim Arzt war, werde ich mich noch mal melden.


    P.S.: Was passiert bei Dir eigentlich, wenn Du für eine längere Zeit in einen blauen Himmel guckst (ca. 20 Sek.)? Ich sehe dann nach einiger Zeit deutlichere weisse Pünktchen, die sich irgendwie bewegen zu scheinen. Ungefähr so, als hätte man einen K.O. Hacken bekommen hätte und Sterne sieht. Gut, nun habe ich auch Lichtempfindliche weil auch trockene Augen, vielleicht liegt es ja daran.


    Gruß


    Michael

    Zitat

    Was passiert bei Dir eigentlich, wenn Du für eine längere Zeit in einen blauen Himmel guckst (ca. 20 Sek.)? Ich sehe dann nach einiger Zeit deutlichere weisse Pünktchen, die sich irgendwie bewegen zu scheinen.

    Das Phänomen habe ich auch.

    Hallo Micky1979

    also das problem mit dem himmel..wenn ich da ein par sekunden reinschaue sehe ich auch viele kleine punkte, der himmel scheint sich zu bewegen..


    ich habe mich noch ein bißchen mit dem augenrauschen befasst, lies dich mal ein bißchen auf der folgenden website ein...


    http://p210.ezboard.com/bthosewithvisualsnow


    der englische begriff für augenrauschen ist "visual snow eyes", wenn du den begriff bei http://google.de eingibst wirst du sofort fündig...


    keiner weiß wo es her kommt, warum es manche haben und andere eben nicht...


    ich habe mich mitlerweile komplett durchchecken lassen..


    kernspin,neurologe,augenarzt,hausarzt,alle möglichen bluttests...


    es kam nichts heraus, jeder wert ist einwandfrei.


    wie siehst du denn das rauschen wenn du draußen bist im "hellen" und gegenstände oder bäume,wald..etc anschaust ?


    jeder kann sich bei dieser diskussion beteiligen !!


    viele grüße


    thomas

    noch was....

    ist bei euch das rauschen in beiden augen gleich stark ?


    macht es einen unterschied wenn ihr ein auge zumacht, bzw. seht ihr das rauschen auch mit geschlossenen augen ?..wenn ja, wie würdet ihr das rauschen mit geschlossenen augen beschreiben....


    nehmt ihr regelmäßig irgendwelche medikamente ?


    ich benutze seit 2 jahren "propecia"(gegen haarausfall bei männern), seit die sache begonnen hat habe ich es abgesetzt...

    Hallo Thomas79

    Also, ich sehe das rauschen auch mit geschlossenen Augen. Oder bei offenen Augen in der völligen Dunkelheit. Es ist schwer zu beschreiben. Es hat ein wenig davon, wie wenn man im Sommer kurz in die pralle Sonne schaut und dann sofort auf eine schattige Fläche guckt. Tagsüber sehe ich das rauschen eigentlich nur sehr selten. Hat das Motiv viel Kontrast, also z.B. Bäume oder bewegte Gegenstände, dann ist überhaupt kein rauschen bei mir sichtbar. Schaue ich dagegen auf eine asphaltierte Strasse, kann ich manchmal auch bei Tage ein leicht unruhiges rauschen sehen. Also beim Fenseher würde man das wohl am ehsten als Farbrauschen beschreiben. Also leichtes rauschen in einer Farbe. Am meisten merke ich das rauschen in abgedunkelten Räumen, wenn ich auf eine im Schatten liegende Wand schaue.


    Ich habe übrigens festgestellt, dass bei mir das rauschen besser wurde, als ich intensiv 2 Stunden Sport getrieben habe. Da scheint echt was dran zu sein.


    Das rauschen habe ich übrigens auf beide Augen gleich stark /schwach.


    Einen Termin beim Augenarzt habe ich übrigens noch nicht bekommen, da alle Ärzte hier in der Gegend bis Oktober voll ausgebucht sind. Ich soll im Notfall zur Notaufnahme gehen. Toll.


    Ich werde mal weiter telefonieren und im schlimmsten Fall im Oktober noch mal bei meinem Arzt anrufen.

    Hallo Thomas79

    Also, ich sehe das rauschen auch mit geschlossenen Augen. Oder bei offenen Augen in der völligen Dunkelheit. Es ist schwer zu beschreiben. Es hat ein wenig davon, wie wenn man im Sommer kurz in die pralle Sonne schaut und dann sofort auf eine schattige Fläche guckt. Tagsüber sehe ich das rauschen eigentlich nur sehr selten. Hat das Motiv viel Kontrast, also z.B. Bäume oder bewegte Gegenstände, dann ist überhaupt kein rauschen bei mir sichtbar. Schaue ich dagegen auf eine asphaltierte Strasse, kann ich manchmal auch bei Tage ein leicht unruhiges rauschen sehen. Also beim Fenseher würde man das wohl am ehsten als Farbrauschen beschreiben. Also leichtes rauschen in einer Farbe. Am meisten merke ich das rauschen in abgedunkelten Räumen, wenn ich auf eine im Schatten liegende Wand schaue.


    Ich habe übrigens festgestellt, dass bei mir das rauschen besser wurde, als ich intensiv 2 Stunden Sport getrieben habe. Da scheint echt was dran zu sein.


    Das rauschen habe ich übrigens auf beide Augen gleich stark /schwach.


    Einen Termin beim Augenarzt habe ich übrigens noch nicht bekommen, da alle Ärzte hier in der Gegend bis Oktober voll ausgebucht sind. Ich soll im Notfall zur Notaufnahme gehen. Toll.


    Ich werde mal weiter telefonieren und im schlimmsten Fall im Oktober noch mal bei meinem Arzt anrufen.

    Hallo Micky,

    so wie du es beschreibst ist es auch bei mir, vielleicht ein bissl stärker. ich versuche nun eben damit zu leben, wie es scheint bekommen es immer mehr leute, solltest du irgendetwas ausfindig machen das hilft, dann sage mir bitte umgehend bescheid !


    am nervigsten ist es bei mir wenn ich im supermarkt einkaufen bin, hab das gefühl das die regale in bewegung sind, die sache mit dem farbrauschen ist leicht ausgeprägt, besonders fällt es mir auf wenn ich z.b einen baum oder eine wiese anschaue...pixelfehler vor dem bild..früher fand ich mal "weiss" ne tolle farbe,mittlerweile sieht eine weiße wand so aus, als würde ich die fläche durch eine gefüllte "mineralwasserflasche" anstarren(es vibriert)...das macht einen schon ziemlich nervig !


    ich hab mir schon überlegt ob es vielleicht nicht doch so eine art "glaskörpertrübung" ist. der glaskörper könnte doch bei uns soweit verflüssigt sein, als dass er sich nun vor der netzhaut bewegt, sozusagen "mitschwimmt" und dadurch diese pulsierende optik erzeugt...


    sprich das mal bei deiner ärztin an ;-)


    viele grüße


    thomas

    Das kommt hin

    Hallo Thomas79,


    sehr interessanter Link. Also das kommt so hin bei mir.


    Was aber auch dabei rausgekommen ist: Keiner weiss eigentlich so genau was das ist, und wie man das wegbekommt.


    Nun bei mir ist es Gott sei Dank noch nicht so schlimm. Wenn es nicht schlimmer wird, dann kann ich damit auch noch bis an mein Lebensende leben. Aber trotzdem würde mich mal interessieren, was da hinter steckt. Also ich favorisiere ja noch immer Kreislauf bzw. Durchblutungsprobleme.


    Michael

    Aber es wird schlimmer... Bei mir war das auf jedenfall so. Erst kamen die Floaters, dann das augenrauschen und jetzt kann ich kaum noch eine helle Fläche anschauen... Na ja... Mal sehen was da noch kommt