@babylonbob

    Hallo babylonbob,


    Du schriebst:

    @raindrop:

    Und natürlich habe ich mir auch schon etliche Plusgläser vorgehalten und grade deswegen kann ich dir auch sagen, dass du durch Training die optische Abbildung nicht verbessern kannst.




    Ähmm...


    Habe ich dich jetzt richtig verstanden, dass du Augentraining absolvierst hast??


    Wie lange hast du das Training gemacht und nach welcher Methode? Eine gewisse Konsequenz ist natürlich Voraussetzung.


    Sagtest du nicht, du seist "normalsichtig"?


    Deiner Angabe nach müsstest du mit Plusgläsern trainiert haben.


    Nicht böse sein, aber ich kann mir das schwerlich vorstellen...


    Du schriebst:


    ->


    Zudem hast du nun gesagt, du trainierst die Augenmuskeln. Nur was haben die mit der Fehlsichtigkeit Myopie zu tun??


    ->


    Nein, das sagte ich nicht! Es war im Gegenteil die Rede davon, dass mehrere Kompenenten des Auges die Sehschärfe bestimmen, und ein Fehlsichtiger auch kein Erklärungsmodell auftischen muß, warum er zunehmend schlechter sieht.


    Augentraining basiert *unter anderem* auf Augenmuskeltraining, und Muskeln kann man zweifellos trainieren.


    Ich zitierte in diesem Zusammenhang lediglich folgenden Text, und es wäre nett, wenn du den Wortlaut einfach mal genau lesen würdest, dann würde sich deine Gegenfrage erübrigen.


    "Peter Greene, von der Universität Harvard (1978), untersuchte Kurzsichtigkeit basierend auf Ingenieursprinzipien und kam zu der Schlußfolgerung, daß die typische Verlängerung des Augapfels hauptsächlich durch Anspannung der Quermuskeln verursacht wird. Mit anderen Worten kam Greene zu der gleichen Schlußfolgerung wie Dr. Bates. Mehr und mehr Beweise treten auf, daß externe Faktoren die Sehfähigkeit stark beeinflussen. Es gibt viele Tieruntersuchungen, die keinen Zweifel daran lassen, daß Umweltfaktoren die Sicht beeinflussen."


    http://www.vision-training.com…FAQ/Deutsche%20FAQ.htm#11


    Liebe Grüße


    Raindrop

    echt? funkitioniert sowas?


    ich hab auch son buch daheim, hat mir meine mutter gekauft. Anfangs hab ich auch ein paar Übungen draus gemacht, aber schon nach kurzer Zeit habe ich ständig vergessen, ein paar Übungen zu machen. Außerdem habe ich es langweilig gefunden und nicht wirklich dran geglaubt, weil ich mit 5 Dioptrien auch nicht wirklich gut sehe und nicht dachte, dass es bei so starker Kurzsichtigkeit etwas helfen würde... Aber wenn du das jetzt so schreibst und es bei dir mit 7Dioptrien klappt, dann versuch ich das jetzt auch mal ;-)


    danke!


    ganz liebe grüße, julia :-D

    Ausdauer, Know How, Willen, Glauben

    Hallo Julia,


    also bei mir klappt es...


    Allerdings sollte man, um wirklich Erfolg mit dem Augentraining zu haben, ein paar klitzekleine Sachen beachten:


    - Konsequent täglich circa 10 bis 20 Minuten üben


    - eine unterkorrigierte Sehhilfe tragen


    - sich bei "Durchhängern" und Unklarheiten mit Leuten


    austauschen, die schon ein bißchen Erfahrung mit Sehtraining


    haben.


    Mit dem Augentraining verhält es sich nicht anders, wie mit anderen "Dingen" im Leben: Wenn man genügend Know How über etwas, ausreichend Ausdauer, Willen und Glauben an eine bestimmte Sache hat, dann wird sie auch gelingen!


    Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg dabei.


    Liebe Grüße


    Fellizitas

    hallo


    ich wollte auch mal mit Augentraining anfangen.


    Allerdings hätte ich da noch eine Frage:


    Wie fahrt Ihr zum Beispiel Auto? Ich meine wenn sich die Augen um ein oder zwei Dioptrien verbessern, dann kann man doch mit der alten Brille nicht mehr vernünftig fahren, oder? Aber einfach ohne Fahren geht auch nicht, sonst gibts bei ner Kontrolle ärger mit der Polizei. Oder kann man gegebenenfalls einen neuen Sehtest machen lassen, und den Eintrag im Führerschein dann nachträglich löschen lassen?


    Eine Übungsbrille will ich mir ganz ehrlich nicht noch kaufen, das ist mir zu teuer.


    Gibt es eine Möglichkeit selbst ungefähr zu bestimmen, wie gut man in Moment sehen kann? Also kann man selbst ungefähr bestimmen, wie viel Dioptrien man hat? Peinlicherweise weis ich nämlich nicht mehr wie wiel ich hatte. |-o


    Stephan

    Hallo steph,


    danke für Deinen Beitrag.


    ich denke, wenn man Augentraining macht, ist man immer ein wenig am Ausprobieren.


    Zum Autofahren sollte man sicher eine voll auskorrigierte Sehhilfe benutzen und sie danach schnell wieder gegen eine leicht Unterkorrigierte austauschen.


    Bis zum Löschen des Eintrags im Führerschein bin ich leider noch nicht vorgedrungen, deshalb kann ich Dir (noch) nix dazu sagen!


    Deine aktuelle Sehschärfe kannst Du ganz gut mit alten Brillen oder Kontaktlinsen herausbekommen. Du kannst dann diese Werte in Deine akuelle Brillenform einpassen lassen oder Dir einfach im Internet Kontaktlinsen in dieser Stärke besorgen.


    Oder aber Du machst einen Sehtest und läßt Dir beim Optiker eine Sehhilfe anfertigen, die um circa 0,5 oder 0,75 Dioptrien unter dem beim Sehtest ermitteltem Wert liegt. So hast Du dann eine Sehhilfe, die leicht unterkorrigiert ist und die Deinen Augen Spielraum ermöglicht.


    Liebe Grüße


    Fellizitas

    Hallo!!


    Ich bin hier durch Zufall reingekommen...


    Erstmal:Ich finde es schön das man sich hier austauschen kann...


    Ich bin 16 und habe vor ca einem Monat ein älteres Buch mit Techniken gehabt, bin dann auf eines von R.Barret gestoßen sehr neu und gut.


    Beim ersten Anlauf hats nicht geklappt weil ich nicht offen dafür war.


    Doch for 1,5 Wochen hab ich nochmal damit angefangen,ich trage meine Brille nur noch wenn ich sie in der Schule brauche.


    Es ist komisch, man sieht zawr unscharf, aber es gibt Phasen, indenen ich schon jetzt besser und z.T. scharf sehe ,vor allem im Freien.


    Ich habe auf dem einen Auge -3,0 auf dem Anderen -3,5 dioptrien.


    Ich bin auf das ganze gekommen, weil ich mich mit Brille einfach nicht mehrv mochte.:-)


    Es ist manchmal scheiße, ich verzweifle manchmal wenn sich nichts bessert aber ich bin auch ersdt am Anfang, und meine Freunde unterstützen mich dabei...


    Eine Freundin von mir war selbst mal stark kurzsichtig(weis ich auch esr seit kurzem) und sie hat einfach aufgehört die Brille zu tragen.


    Nach einem Jahr ging sie zum Arzt:Sie brauchte keine Brille mehr.(sie hat -jedenfalls bewusst- keine Übungen gemacht...Wohl aber bestimmt unterbewusst...)


    Das ganze ist für mich ein Beweis, das es klappen kann...


    Ich freue mich sehr darauf, euch alle kennen zu lernen.


    (Felicitas:Dir gebügrt mein Respekt...Du bist eine echte Kämpfernatur!!)


    Kuss, Antigoni:-)

    HI!!


    Leider ist dieses manchmal scharfe Sehen nur sehr, sehr kurz.


    Das ist dann total frustrierend...man zweifelt viel an sich.


    Das Training kann auch manchmal psychisch belasten, es kommen gedanken auf wie"Ich bin schwach.ich werd das nise schadffen"man überfordert sich...


    Manchmal mache ich meditationen oder geistige "reisen", das kann helfen...


    An Feli.:Wie lange hat es gedauert bis deine Augenbesser wurden??


    antigoni:-)

    Hallo miteinander!


    Ich habe vor einigen Monaten auch mit Sehtraining angefangen, weil mir dieser Ansatz einer angespannten Augenmuskulatur als Ursache für Fehlsichtigkeit durchaus einleuchtend erschien und weil es ja objektiv nachweisbar etliche Leute gibt,die ihre Sehfähigkeit nach intensiven Augenübungen wiederherstellen konnten. Ich selbst hatte und habe immer noch -2.5 und -3 dpt. was etwa einem regulären Visus von ~7% entspricht. D.h. an das eigentlichen Ziel die Augenmuskulatur zu trainieren, um so wieder zurück zur natürlichen Sehschärfe zu kommen bin ich nicht wesentlich herangekommen. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich diese Übungen nie besonders ausdauernd durchgeführt habe (kommt vllt noch ;-)).


    Dafür habe ich jedoch erreicht, dass ich durch kräftiges Blinzeln und leichtes Ziehen an den Augenrändern meine Sehschärfe deutlich verbessern kann. So habe ich bei einem Routine-Sehtest beim Optiker ohne irgendwelche Hilfsmittel die Landolt-Ringe aus der 100%-Zeile ohne einen Fehler lesen können - auch wenns sehr schwierig war. Die Optiker waren mehr als beeindruckt, das kann ich euch sagen ;-). Ich werde es wahrscheinlich noch eine Zeit lang mit Augentraining versuchen, aber auch wenn es alles sein sollte was ich erreicht habe, so war es die Sache definitiv wert..

    Hallo Fechner,


    kräftig Blinzeln und Ziehen an den Augenrändern sollst nicht. Das Anspannung pur für die Augen. Dadurch verschlechtert sich mit der Zeit deine meine Sehschärfe.


    Man darf und muss öfters blinzel , aber ganz leicht , so wie der Schmetterling.


    Liebe Grüße , Elke

    @Elke100

    Du schreibst in einem anderen Faden, dass du deine Sehschärfe um 2 dpt. verbessern konntest. Wie war denn deine Sehschärfe vorher bzw. wie ist sie denn jetzt wenn ich fragen darf? Auch würde mich mal interessieren, mit welchen Mitteln und welchem zeitlichen Aufwand du das geschafft hast.


    Lg

    hallo!!


    Würde mich mal interessieren, wenn diwe leute die ihre Augen bessern konnten,aufschreiben könnten, wie lange sie gebraucht haben, und um wieviel dpt. sie hatten und mittlerweile haben.


    Und es wär nett wenn ihr angeben könntet wie und was ihr dafür getan habt.


    Ich habe damit angefangen weil mein eines Auge einen hauch verschlechtert war und ich keine neue ,stärkere Brille wollte.


    Ich hoffe das sich meine Augen bessern werden...


    Habt ihr auch manchmal Sorgen und Zweifel wegen dem Ganzen??


    na ja, bis bald,


    Anti