Brennende, trockene Augen durch Pille absetzten?

    Hallo zusammen,


    ich habe vor einiger Zeit die Pille abgesetzt und hatte dann ein paar Wochen später so schlimme trockene, brennende, gereizt Augen, dass ich manchmal tagelang nicht arbeiten konnte oder von der Arbeit nachhause kam und direkt ins Bett bin, um meine Augen zu schließen. Ich bin manchmal auch nachts mehrmals aufgewacht, weil meine Augen so weh taten.


    Zur gleichen Zeit bekam ich auch starke Akne und weitere gesundheitliche Probleme (häufiger Durchfall, extreme Müdigkeit, ziemliche Stimmungsschwankungen).


    Das merkwürdige ist, dass ich an manchen Tagen keinerlei/kaum Beschwerden habe und an anderen möchte ich am liebsten sterben, weil ich nichts tun kann als stundenlang meine Augen geschlossen zu halten. Ich habe auch schon fast alles versucht von einer Reihe Augentropfen, Ernährungsumstellung bis Allergietests und Lidrandpflege. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass es was mit den Hormonen zutun hat, weil die Beschwerden direkt nach Absetzen der Pille losgingen und immer in der 2. Zyklushälfte schlimmer werden. Beim Frauenarzt wurde zweimal Blut untersucht, beim ersten mal war wohl zu wenig Estriol und zu viel DHEAS für den spezifischen Zyklustag, beim zweiten Mal war aber nichts auffällig. Weitere Tests wurden nicht gemacht. Beim Augenarzt wiederum wurde festgestellt: trockenes Auge (falsche Zusammensetzung des Tränenfilms) und chron. verstopfte Meibomdrüsen.


    Kennt sich jemand aus, welche Hormone die Augen wie beeinflussen? Im Internet finde ich verschiedene Aussagen.


    Oder weiß wer, wie sich das prüfen lässt? Kann man vom Arzt fordern, dass die Hormone mehrmals untersucht werden? Stichproben an einzelnen Zyklustagen bringen einen hier ja irgendwie nicht weiter.


    Viele Dank schonmal vorab!

  • 1 Antwort