Brille für immer tragen??

    Hallo Zusammen,

    Ich würde mich über eine Einschätzung sehr freuen.
    Bisher hatte ich eine Brille zum Autofahren von jeweils
    1,25 Dioptrien.Das ganze habe ich dann über 10 Jahre
    nicht mehr überprüfen lassen,aber gemerkt das ich nicht mehr so
    gut sehe.Ich war beim Augenarzt er stellte auf dem linken Auge
    die Kurzsichtigkeit von -3,00 und -0,5 Hornhaut und rechts -2,0
    und -2,5 Hornhautverkrümmung fest. Er sagte die Brille müsste
    ich nun immer und dauerhaft tragen.Am besten morgens aufsetzen
    und nicht mehr absetzen.Ich sehe mit ihr besser,freue mich aber sie
    nach Stunden wieder auszuziehen,da es doch ungewohnt für mich
    ist.Ziehe ich sie aus sehe ich irgendwie nur noch verschwommen und es
    dauert ein wenig.Muss ich die Brille wirklich nun für immer tragen?
    Wie macht ihr das denn?und habt ihr ähnliche Werte?
    Über eine Rückmeldung freue ich mich

    LG
    Sepas

  • 82 Antworten

    Du wirst Dich dran gewöhnen. ;)


    Bei den Werten (auch vorher schon) hab ich sie nonstop getragen, ging gar nicht anders. Auch als Fußgänger im Straßenverkehr muss man super sehen, ohne Kopfschmerzen fernsehen, generellDing erkennen, die weiter als 80cm weg sind. 😉

    Ich trage meine Brille seit über 30 Jahren von morgens bis abends und ja, natürlich geht das und natürlich trage ich sie den ganzen Tag ;-) Du merkst doch selbst, dass du schlechter siehst, wenn du sie nicht aufhast.

    Das heißt ja nicht, dass dir irgendwas schlimmes passiert, wenn du sie ausziehst. Ich trage meine auch nicht ständig - ich bin kurzsichtig, am Bildschirm oder beim lesen brauche ich sie nicht und auch abends in der Küche funktioniert Zwiebel schneiden ganz gut ohne. Über die Straße gehe ich aber lieber mit Brille ;).

    Ich habe -3 Dioptrien und trage eine Brille nur am Computer oder beim Autofahren.


    Man kann es machen, wie man will. Die Augen werden, wenn man nicht Brillen trägt, nicht schlechter. Kommt darauf an, ob man zurrecht kommt oder Kopfschmerzen kriegt oder nicht.

    Bei den Werten, oder -3, ohne Brille sich in der Öffentlichkeit zu bewegen oder gar Auto zu fahren, ist in meinen Augen grob fahrlässig, denn man sieht nur noch deutlichst unter einem Meter scharf. Das muss man sich mal geben....

    Mir geht es darum

    Nicht abhängig zu werden ,und

    Ohne Brille nicht mehr zurecht

    zu kommen.Kontaktlinsen kann ich

    Mir Nicht vorstellen.

    Und der Augenarzt meinte ja auch

    ab jetzt für immer 😳Ich kann es mir noch nicht vorstellen ,für immer eine Brille zu tragen

    Verhueter schrieb:
    Sepas schrieb:

    Nicht abhängig zu werden

    What?! Das ist doch keine Droge.


    Lass dir die Augen lasern. Dann hast du Ruhe.

    Das halte ich für äußerst riskant.


    Da würde ich eher zu einer Brille statt lebenslanger Blindheit tendieren

    Bei jedem Eingriff herrscht ein gewisses Risiko...


    Was ist, wenn der Eingriff schief geht?


    Dann haste ein großes Problem.


    Ich würde jetzt nicht aus Lust/Langeweile/weil ich keine Brille will, einfach so an den Augen rumlasern lassen.


    Aber das muss jeder selber wissen.

    Ich muss auch Brille tragen und zwar zwei mit einer Gleitsicht komme ich nicht zurecht.

    Zum Auto bzw. Motorradfahren brauche ich eine, es geht noch ohne tagsüber nur bei Dunkelheit trage ich sie immer.

    Zum Lesen trage ich sie fast immer, beide Brillen haben unterschiedliche 1 bis 2 Dioptrienzahl (re. & li.).

    Bis dato konnte ich noch ohne Brille Zeitung lesen, jetzt nimmer. Beim Autofahren und Motorrad fahren war es mir in der Dunkelheit und Regen aufgefallen, das ich weit entfernte Bundesstraßenschilder und Autobahnschilder nicht mehr erkennen richtig erkennen konnte.

    Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt sie zu tragen, dafür habe ich sie ja :-)