• Brille unerschwinglich

    Ich habe eine Brille von 1994. Die ist schon ziemlich schlecht. Hab mich jetzt mal erkundigt, was eine neue kostet. Der Optiker hat was von über 600€ gesagt. Muss alles selber zahlen :-o Die Fassung wird einem für ein paar Euro nachgeworfen und ein Glas kosten über 200€ :-o Meine alte Brille hat 1994 30€ gekostet. Alles in allem! Sind die alle verrückt…
  • 109 Antworten
    Zitat

    Lustig wird es dann, wenn meine extradünnen Gläser, die mir jemand aufschwatzen will, dann genauso dick sind die wie normalen Gläser eine anderen person, der dann auch wieder extradünner Gläser aufgeschwatzt werden sollen wiel die Glöser ja zu dick sind. Alles ist relativ. ]:D

    Das hast du SEHR treffend ausgedrückt!!!

    @ Jori:

    Genau das ist die Frage: Sind teure Gläser tatsächlich im wahrsten Sinne sichtbar besser? Mir fehlt da bisher der Beweis. Der geringere Preis ergibt sich durch die Stückzahlen und die Fertigung in Asien. Das macht die Gläser noch nicht schlechter. Oder kommt das Objektiv deiner Kamera etwa nicht aus Asien?


    Ich kann meine Gleitsichtbrille nicht mit anderen vergleichen, weil ich keine andere hatte. Es war ein Experiment, aber ich bin zufrieden. Im Gegensatz zu vielen anderen, bei denen die erste Gleitsichtbrille nachgebessert werden musste, weil sie nicht damit zurecht kamen. Trotz teurem Optiker, weil er zb Prismen extra berechnet und es deshalb "mal ohne probiert" Sowas ist Murks!


    Wie gesagt: ich kann nicht vergleichen, aber eine Freundin von mir kann. Sie hatte eine 1200€ Gleitsichtbrille und brauchte neue Gläser in das alte Gestell und ging dann auf meinen Tipp skeptisch zu eyes&More. Die Gläser im alten gestell haben jetzt nur einen Bruchteil gekostet, waren dünner und sie ist so zufrieden gewesen, dass sie sich eine zweite Brille angeschafft hat und gleichzeitig im Freundeskreis kräftig die Werbetrommel gerührt hat. Sind also billige Gläser wirklich schlechter, wenn sie superdünn, superentspiegelt etc. sind, als die teureren superdünn, superentspiegelt?

    Ich bin auch der Meinung, dass billige Gläser nicht schlecht sein müssen. Meine erste Gleitsichtbrille habe ich im Internet bei Zennioptical bestellt und umgerechnet ca. 45 Euro bezahlt. Da ich keinen höheren Index genommen habe, sind die Gläser sehr dick, aber das Sehen damit ist so was von entspannt...l


    Bei Eyes and More habe ich mich auch erkundigt, aber keine Brille bestellt, weil ich mich veräppelt fühlte von der vollmundigen Werbeaussage "extra dünne Gläser". Ich hätte keinen höheren Index als 1.6 bekommen, das empfinde ich bei Werten um -9 bestenfalls als "dünn", aber auf keinen Fall als "extra dünn".

    Zennioptical kannte ich nicht und für mich kommen Internetversender bei Brillen auch nicht infrage. Aber ich gebe zu, dass man dort eine Zweitbrille auch mit Index 1,67 zu Kampfpreisen bekommt. Ich wünschte mir jedenfalls, man könnte beim Optiker seiner Wahl so seine Brille konfigurieren und dann ausprobieren.

    Ich habe mir dieses Jahr zu Weihnachten eine Brille über einen Onlineshop zugelegt. Die sind mittlerweile so kundenfreundlich geworden das es jeder zumindest einmal mal probieren sollte. Zumal es preiswert ist und völlig ohne Risiko, da man die Brillen auch wieder zurückgeben kann. :-)