@ Tami

    Zitat

    Warum ist das denn für die Diskussion so wichtig?

    Ich frage weil ich das Gefühl nicht los werde, dass dein Freund nicht ganz unschuldig ist am Elend mit dem Brillentragen. Außerdem interessiert's mich einfach.

    @ 20 Blödy

    Und was bringt deine Weisheit jetzt hier?

    Das wird dir Blondy sicher sehr hoch anrechnen, wie du ihren Usernamen geschrieben hast ]:D


    Und dass Tami sich über ihren Freund ausschweigt, sagt doch schon genug. Mit meiner weiblichen Intuition habe ich sowieso schon vorausgesagt, dass wir in Bezug auf dieses Thema keine (oder zumindest keine zufrieden stellenden) Antworten erhalten werden ;-)


    So wie Viele mich hier nicht verstehen können, dass ich z.T. absichtlich eine unterkorrigierende Brille trage (wenn auch z.Zt. hauptsächlich die vollkorrigierende, aber das hat andere Gründe), so kann ich Tami nicht verstehen. Mit solchen Minuswerten ist man doch selbst mit Übung nur in sehr vertrauter Umgebung halbwegs sicher.


    Und dass es Gesichter gibt, zu denen kein Brillengestell passt, halte ich für ein Märchen. Außerdem dauert es nicht lange, und schon gewöhnt man selbst und auch die ganze Umgebung sich an die Brille. Dann 'fehlt' wirklich etwas im Gesicht, wenn man mal keine aufhat. Wie schon mal gesagt, ich finde mein Gesicht ohne Brille ziemlich langweilig.


    Aber vllt ist Tami ja dermaßen schön, dass jedes Gestell diese Schönheit beeinträchtigt ;-)


    Für diesen Fall gäbs aber immer noch randlose Brillen, auch wenn man die kaum mehr zu tragen scheint.

    Zitat

    Das wird dir Blondy sicher sehr hoch anrechnen, wie du ihren Usernamen geschrieben hast ]:D

    Wie gesagt: es war die Autokorrektur Schuld. Aber ehrlich, mir ist auch völlig egal, was B. mir anrechnet...

    Zitat

    Mit meiner weiblichen Intuition habe ich sowieso schon vorausgesagt, dass wir in Bezug auf dieses Thema keine (oder zumindest keine zufrieden stellenden) Antworten erhalten werden ;-)

    Stimmt - du sagtest sowas. Man weiß also nicht, ob Herr Steeven noch existiert. Er schreibt hier ja nicht mehr.

    Zitat

    Mit solchen Minuswerten ist man doch selbst mit Übung nur in sehr vertrauter Umgebung halbwegs sicher.

    Ich begreife auch nicht, wie das im Alltag ohne größere Komplikationen funktionieren soll ":/

    Zitat

    Außerdem dauert es nicht lange, und schon gewöhnt man selbst und auch die ganze Umgebung sich an die Brille.

    Genau das war ja längst passiert. Darum verstehe ich nicht, wieso ab einem bestimmten Zeitpunkt auf einmal mit Brille nix mehr war. Dass ich glaube ihr Freund hat damit zu tun schrieb ich ja bereits. Da er sich aber nicht dazu äußert weiß man's halt nicht.

    Zitat

    Aber vllt ist Tami ja dermaßen schön, dass jedes Gestell diese Schönheit beeinträchtigt ;-)

    Möglich wäre es...aber von hier aus leider kaum überprüfbar ;-)




    Als leidgeprüfter von Kontaktlinsen zu Brille gewechselter würde ich ja gerne weiterhelfen, Tami. Das du aktuell die optimale Lösung ohne Brille praktizierst kann ich nämlich nicht glauben. Mit den Werten definitiv nicht.

    Zitat

    Man weiß also nicht, ob Herr Steeven noch existiert. Er schreibt hier ja nicht mehr.

    Falls er jemals wirklich existiert hat, wird er es auch nach wie vor in irgendeiner Weise tun - nur vllt nicht mehr als Freund von Tami - was du wohl damit sagen wolltest ;-D

    Zitat

    Falls er jemals wirklich existiert hat

    Daran zweifle ich gar nicht.

    Zitat

    nur vllt nicht mehr als Freund von Tami

    Dahin geht meine Vermutung. Und zwar hauptsächlich weil er sich überhaupt nicht mehr zu Wort meldet.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Zumindest bei meinem Freund sehen die Augen damit genauso warm und vertraut aus, wie ohne Brille x:)

    Wie es in der physisch-emotionalen Realität aussieht, kann ich nicht beurteilen. In der textlichen Realität, mit der wir hier in dem Forum konfrontiert sind, scheint ein ausgiebig bebrillter Freund noch zu existieren.

    Zitat

    Und dass es Gesichter gibt, zu denen kein Brillengestell passt, halte ich für ein Märchen.

    Die ästhetische Seite war, soweit ich es verstanden habe, nicht Tamis Problem, sondern eher eine Körper-Identitätssache, also dass das Brille-Tragen einfach nicht in ihre Konzeption von sich selbst als körperliches Wesen/Frau passt. Wenn dieses Gefühl stärker ist als das Verlangen nach Bequemlichkeit, Annehmlichkeit, Praktikabilität und Sicherheit, dann verzichtet man eben auf die Brille, auch wenn es natürlich von außen absurd erscheint (aber so weit scheint das ja auch nicht vom Tragen einer unterkorrigierenden Brille, weil du dich damit weniger kurzsichtig fühlst [obwohl du paradoxerweise damit praktisch kursichtiger bist], entfernt).

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Die ästhetische Seite war, soweit ich es verstanden habe, nicht Tamis Problem, sondern eher eine Körper-Identitätssache, also dass das Brille-Tragen einfach nicht in ihre Konzeption von sich selbst als körperliches Wesen/Frau passt.

    Vermute ich auch so. Tami schrieb ja mehr als einmal dass Brille tragen nicht zu ihr passt. Ich glaube dies ist so zu verstehen, das nicht ihre Brille sondern der Lifestyle des Brillentragens nicht zu ihr passt. Es scheint einfach nicht ihr Ding zu sein. Aber auch das kann sich ändern. Bei mir z.B. war es so.


    Wieso der Brillenbefürworter Nr. 01 als ihr Freund da keinen guten Einfluss nimmt ist mir jedoch unklar ":/


    Vielleicht nimmt er Brille tragen in der Beziehung als Monopol für sich in Anspruch ]:D

    Nochmals zum Durchmogeln - mitohne Brille. Meine Frau hat eine Lesebrille mit ca. +3,5 und schafft es auch zu 90 % des Tages mitohne.


    Ist da jetzt ein Unterschied, außer die Fernsicht betreffend und kurzsichtig sein ?! 8-)

    Zitat

    Ist da jetzt ein Unterschied, außer die Fernsicht betreffend und kurzsichtig sein ?! 8-)

    Das ist eine interessante Überlegung, Ratzefatz :)z


    Als Kurzsichtiger fehlen mir natürlich die Erfahrungen mit Weitsichtigkeit. Aber allgemein gilt doch Kurzsichtigkeit mit vergleichbaren Werten als schwerwiegendere Beeinträchtigung des Sehens - oder?


    Ich meine bei -3,5 Dioptrien ist ab ~ 30 cm Schluß mit scharfer Sicht - egal wie sehr der betroffene sich anstrengt.


    Ein Weitsichtiger (je nachdem wie alt) aber hat doch noch Möglichkeit zu akkomodieren. Außerhalb des Nahbereichs dürfte also noch ein passables Bild zu stande kommen. Nun schriebst du aber nicht, wie jung deine Frau ist oder ob es sich bei ihrer eventuell um Alters-Weitsichtigkeit handelt. Weil ja von einer "Lesebrille" die Rede ist. Und oft sehen ja (alters)weitsichtige mit ihrer Plus-Brille in der Ferne nicht gut. Meine Mutter zum Beispiel beklagt das und verwendet ihre Brille ausschließlich zum lesen.

    Ich denke nun bereits länger darüber nach, verstehe aber eines trotzdem nicht:


    Mal angenommen Tami & Steeven sind noch ein Paar...wie passt es denn seine Vorliebe für Brillen zusammen mit der Tatsache, dass sie keine tragen mag ???


    Ich ginge jetzt davon aus dass Steeven ein großes Interesse daran haben müsste, das seine Freundin ihre Brille trägt wenn ihm sowas gefällt. Folglich würde sie doch ihre Brille tragen, da sie weiß dass er Brillen mag ":/

    Damit ihr euch nicht so sehr in Spekulationen rein steigert, hier eine kurze Aussage.


    Ich und Tami sind natürlich zusammen.


    Ich bin auch nach wie vor der Brillenbefürworter Nr. 01 und rate jedem der Fehlsichtig ist eine Brille zu tragen. 8-)


    Viele Grüße und bis irgendwann


    Der Brillenbefürworter Nr. 01 8-)