100 swatch, was hast Du eigentlich für Werte? Ich kann sie momentan gerade nirgends herauslesen, deutlich über +/- 10 ?


    Bei auffallend hoher Fehlsichtigkeit sind meistens KL die bessere Variante. Aber leider können hier auch nicht immer jede/r formstabile oder weiche KL vertragen.

    @ 100 swatch:

    Ich trage ausschließlich Brille, außer einmal die Woche für ca. 2 Stunden für eine Ballsportart. Eigentlich wäre mir auch hier Brilletragen lieber, aber das würde leider eine Verletzungsgefahr bergen. Im Fitness-Studio trage ich aber immer Brille.


    Ich finde auch, dass eine etwas höhere Stärke in einer Brille durchaus gut aussehen kann. Bei meiner zweiten Brille war das z. B. so. Eine bräunliche Kunststofffassung, in der die weißen Reflexe am Rand einen interessanten Komtrast zur Fassungsfarbe bildeten. Es klingt vielleicht komisch, aber ich finde Brillengläser mit sehr geringer Stärke, die aussehen wie Fenstergläser, fast etwas langweilig.

    @ Euklid_2015

    Zitat

    Ich trage ausschließlich Brille, außer einmal die Woche für ca. 2 Stunden für eine Ballsportart.

    Sport war auch bei mir damals Hauptgrund für Kontaktlinsen. Ich war es Leid beim Fußball ständig durch die Brille eingeschränkt zu sein und wollte auch gerne Sportarten testen, die Kumpels ausübten, die mit Brille aber unmöglich funktionieren konnten. So kam es nach längeren Verhandlungen mit meinen Eltern (ich war damals 13) dazu das Kontaktlinsen angeschafft wurden. Ich muss zugeben, dass auch die Tatsache, dass ich Brille in dem Alter nicht mehr cool fand, mich bei den Verhandlungen am Ball bleiben liess ]:D

    Zitat

    Es klingt vielleicht komisch, aber ich finde Brillengläser mit sehr geringer Stärke, die aussehen wie Fenstergläser, fast etwas langweilig.

    Klingt überhaupt nicht komisch. Unterschreibe ich im Prinzip genau so :)^


    Probleme, Brille schick zu finden habe ich eigentlich nur bei mir selbst oder bei einer Exfreundin gefiels mir nicht - die trug sonst Kontaktlinsen und hatte bei der Brillenauswahl den Fehlgriff des Jahrhunderts getätigt.

    Ich habe über die Jahre hinweg eine ganze Menge Exemplare angesammelt, so etwa 20, schätze ich. Davon haben nicht alle die aktuelle Stärke. Ich verwende zurzeit je nach Lust und Laune hauptsächlich eine Brille mit Metallfassung, eine mit Kunststofffassung und eine Randlose.


    Man muss ja auch sehen, dass sich die Brillenkaufmentalität gegenüber früher sehr gewandelt hat. Früher schafften die meisten Leute sich so ca. alle zwei bis drei Jahre eine neue an, meist für recht viel Geld, und trugen die dann ständig. Heutzutage sind Brillen so günstig und unproblematisch zu kaufen, dass viele Menschen - mich eingeschlossen - mehrere besitzen, damit man abwechseln kann. Man trägt ja auch nicht jeden Tag dieselbe Hose oder dasselbe Hemd ;-)


    Wie handhabt ihr das?

    Ich glaube, ich hab's schon -zigmal geschrieben: fünf Gleitsichtbrillen passend zu verschiedenen Kleidungsfarben und -stilen, wenn davon keine passt, habe ich noch drei Bifos.


    Zusätzlich Sonnenbrillen, Saunabrillen...

    Zitat

    Wie viele Brillen benutzt ihr eigentlich so

    benutzen meist nur zwei: eine normale und eine Sonnenbrille.


    Habe aber mehrere, da ich die ständig verlege, weil ich sie eher selten trage.


    Deshalb liegt eine auch immer im Auto und sollte dort liegenbleiben.

    @ Euklid_2015

    Zitat

    Ich habe über die Jahre hinweg eine ganze Menge Exemplare angesammelt, so etwa 20, schätze ich.

    Das klingt beachtlich :)= kam die 20 Brillen umfassende Sammlung in ebenso vielen Jahren zusammen?


    Ungefähr je Brillenträgerjahr hatte ich eine, würden diese Brillen alle noch existieren wären es auch über 20, begründet durch häufige Sehstärkenänderungen.

    @ Antigone

    Zitat

    benutzen meist nur zwei: eine normale und eine Sonnenbrille.


    Habe aber mehrere, da ich die ständig verlege, weil ich sie eher selten trage.

    Offenbar bin ich der einzige, der nur eine einzige Brille in seiner aktuellen Sehstärke besitzt ":/ vielleicht sollte ich das ändern. Eine Sonnenbrille habe ich natürlich auch, aber ohne Stärke weil ich ja meistens meine Kontaktlinsen trage.


    Gilt eventuell mehrere Brillen zur täglichen Auswahl = mehr Freude am Brille tragen ? :-/

    @ swatch 100

    Ja, die Zahl entspricht ungefähr der Zahl der Jahre. Wobei es am Anfang weniger und später mehr waren. Die Anfangszeit fiel noch in die Zeit, als man sich - außer bei großen Stärkenänderungen - nur so alle zwei bis drei Jahre eine neue Brille zulegte. Dagegen kamen ja später immer mehr Optikerketten auf, bei denen man eine Brille etwa zum Preis eines guten Paars Schuhe erhielt ... und da habe ich mir dann meistens ca. zwei Brillen pro Jahr gekauft, z. B. eine im Frühling, eine im Herbst.


    Vor einigen Wochen sah ich bei einer recht neuen Kette eine Pilotenfassung, die mir meiner Meinung nach total gut stand, obwohl sonst solche Fassungen ja eher als sehr konservativ gelten. Für 75 Euro habe ich aber einfach mal zugegriffen. Habe für diese Brille bisher - womit ich gar nicht gerechnet - hatte meist positives Feedback der Umwelt erhalten und mag sie inzwischen sehr gern. So ändern sich Geschmäcker ;-) Welche Art Fassung trägst Du aktuell?

    Zitat

    Offenbar bin ich der einzige, der nur eine einzige Brille in seiner aktuellen Sehstärke besitzt

    Ich glaube eher, dass du damit der großen Mehrheit angehörst. Für einen KL-Träger ist eine einzige Brille in aktueller Sehstärke auch normal und ausreichend, aber auch von denen, die keine KL tragen, haben viele nur eine einzige Brille und meinen dann im Extremfall, der Optiker habe ihnen für die Dauer einer Brillenreparatur kostenlos Tageslinsen zur Verfügung zu stellen.

    Zitat

    Gilt eventuell mehrere Brillen zur täglichen Auswahl = mehr Freude am Brille tragen ?

    Ich glaube nicht - eher umgekehrt (also dass das Zweite über kurz oder lang zum Ersten führt).

    Zitat

    Welche Vorteile hat eigentlich eine Bifo-Brille gegenüber einer Gleitsichtbrille?

    Der für mich entscheidende Vorteil war der Preis.


    Der für die meisten anderen Leute entscheidende Vorteil ist, dass eine Gleitsichtbrille ja durch den leider nicht komplett zu vermeidenen Flächenastigmatismus mehr oder weniger starke Randunschärfen aufweist, die bei manchen Leuten z.B. zu Problemen mit dem Rückspiegel beim Autofahren führen. Eine Bifo dagegen ist quasi eine Einstärkenbrille mit einem "Fensterchen" für die Nähe, sie hat also nicht mehr Randunschärfen als die gewohnte Einstärkenbrille.


    Außerdem hat eine Bifo nicht die Schaukeleffekte, die bei manchen Leuten dazu führen, dass sie mit einer Gleitsichtbrille nicht zurechtkommen.

    @ Euklid_2015

    Zitat

    Vor einigen Wochen sah ich bei einer recht neuen Kette eine Pilotenfassung, die mir meiner Meinung nach total gut stand, obwohl sonst solche Fassungen ja eher als sehr konservativ gelten.

    Eine Pilotenbrille habe ich als Sonnenbrille

    die kamen ja vor einiger Zeit wieder in Mode - als normale Brille ohne dunkle Gläser hat sich dieser Trend anscheinend noch nicht so durchgesetzt.

    Zitat

    Welche Art Fassung trägst Du aktuell?

    Zuletzt hatte ich eine Kunststofffassung, nun wollte ich aber mal wieder eine aus Metall und habe mir diese

    gegönnt.

    @ Luftschiff-Fan

    Zitat

    Ich glaube eher, dass du damit der großen Mehrheit angehörst. Für einen KL-Träger ist eine einzige Brille in aktueller Sehstärke auch normal und ausreichend, aber auch von denen, die keine KL tragen, haben viele nur eine einzige Brille

    Kenne ich von meinen fehlsichtigen Freunden anders. Diejenigen, die ausschließlich Brille tragen, haben alle mindestens zwei, drei. Unter denen, die hauptsächlich Kontaktlinsen nutzen bin ich der einzige, der nur eine Brille mit aktueller Stärke hat. Ich würde auch gerne meine vorherige Brille als Zweitbrille verwenden, jedoch hat sich die Achslage jetzt verändert, mit den alten Werten ist das sehen nicht mehr optimal.


    Für die nächsten Tage habe ich mir vorgenommen meine Kontaktlinsen im Aufbewahrungsbehälter zu belassen. Mal sehen wie das klappt bzw. ob ich das wirklich durchziehe :-/

    @ 100 swatch

    Ich könnte mir vorstellen, dass Pilot in der Zukunft ein allgemeiner Trend werden könnte, lasse mich da aber überraschen. Immerhin ist es mal etwas anderes als der Nerdstyle, der sich so extrem ausgeweitet hat.


    Probier es doch mal aus mit dem Linsen-im-Behälter-Lassen und berichte dann, wie Du Dich damit gefühlt hast! :-)

    @ Luftschiff-Fan

    Ich hatte gedacht, dass Bifokal heutzutage wegen der modernen Gleitsichtmöglichkeiten praktisch gar nicht mehr gefertigt würde. Deshalb bin ich von Deiner Schilderung ganz überrascht. Der Griff zu Bifokalgläsern erscheint mir aufgrund Deiner Argumente völlig plausibel. In der Tat sind der Kostenaspekt und die Verträglichkeit sehr wichtige Punkte. Du hattest ja geschrieben, dass Du recht hohe Minusstärken für die Ferne benötigst. Bei mir ist es ja ähnlich. Welche Stärke ist denn in das Fenster eingearbeitet - eine geringere Minusstärke oder aber eine Plusstärke? Und ist das Fenster sehr auffällig bzw. hast Du von anderen Menschen diesbezüglich Kommentare erhalten?