Konturton

    Zitat

    Die meisten Online Optiker haben Suchfunktionen, wo man auch die Größe eingeben kann. Da kann man sich Anregungen holen, wenn man zum Optiker vor Ort geht. Also man weiß ja ungefähr, was einem steht und was man mag.

    Genau so mache ich das immer, allerdings habe ich trotzdem Schwierigkeiten, eine passende Brille zu finden.

    Zitat

    Es gibt da auch genügend Fassungen auch renommierter Marken, die relativ groß sind (ich würde sogar sagen, dass es rundlichere große Formen häufiger für Frauen als für Männer gibt).

    Bei den Marken bin ich sowieso wählerisch, dazu kommt, dass die Kombination aus passender Stegbreite und Glasgröße ziemlich selten ist - das schränkt die Auswahl schon sehr ein. Und runde Brillenformen stehen mir eigentlich nicht besonders gut (warum meine erste so eine sein musste, weiss ich jetzt auch nicht).

    Zitat

    Also das wäre eine schlechte Ausrede. Der Verweis auf das fehlende Brillengesicht verwundert mich jetzt.

    Ist keine Ausrede, sondern tatsächlich so. Zum nicht brillenkompatiblen Gesicht: siehe oben, Passform-/Größenproblem.

    Zitat

    Da du ja für eine kurze Brillenkarriere relativ viele Brillen hast, teilweise auch ohne Notwendigkeit hätte ich gedacht, dass du selbst für dich eigentlich ästhetisch Brillen magst, dass es nur an der sozialen Komponente scheitert.

    Eigentlich sind es gar nicht so viele, genaugenommen pro Glasstärke jeweils zwei Brillen. Von der Gesamtzahl kann man die allererste abziehen, da ich das Teil verloren habe. Und eine der beiden mit -3,25/-3,50 Dioptrien habe ich nur sehr selten getragen, weil mich das Sehen damit in den Wahnsinn treibt. Die zählt also auch nicht.


    Gegen Brillen an sich habe ich nichts - es gibt wirklich sehr schöne - nur finde ich, dass ich nicht der Typ dafür bin. Ohne Brille bin ich wesentlich hübscher als mit, sowas soll's ja geben ;-D .

    Zitat

    Ohne Brille bin ich wesentlich hübscher als mit, sowas soll's ja geben ;-D .

    Und wie erklärst Du Dir dann, dass Du am Anfang Deiner Brillenkarriere reihenweise Komplimente gesammelt hast? Das passt doch nicht zusammen!

    djfranzi

    Zitat

    Tami proOptik hat da einige da solche Brillen wie ich sie habe.

    Danke für den Tipp, aber hier in der Gegend gibts gar keine Filiale von denen.

    starry_night

    Zitat

    Und wie erklärst Du Dir dann, dass Du am Anfang Deiner Brillenkarriere reihenweise Komplimente gesammelt hast?

    Naja, ob solche Komplimente immer so ganz ernst geneint sind...

    Zitat

    dass die Kombination aus passender Stegbreite und Glasgröße

    Welche Kombination suchst du denn?


    Obwohl, die Stegbreite ist nicht immer sehr aussagekräftig, weil je nach Glasform im Nasenbereich kann das passen oder nicht, unabhänging von der tatsächlichen Stegbreite (glaube ich - keine wirkliche Optikerexpertise habend).

    Zitat

    pro Glasstärke jeweils zwei Brillen

    In eineinhalb Jahren würde ich das als viele Brillen bezeichnen. ;-)


    Wenn ich mich wesentlich hübscher ohne Brille fühlen würde, würde ich doch die Mühen von Contactlinsen doch auf mich nehmen. Ich weiß, ich weiß, lästige Wiederholung - und ich will kein Quälgeist sein. Vier Dioptrien erlaubt auch so noch eine gute Lebensqualität (das meine ich so, auch wenn es sich nicht so anhört).

    Zitat

    Welche Kombination suchst du denn?

    Beides breit.

    Zitat

    Obwohl, die Stegbreite ist nicht immer sehr aussagekräftig, weil je nach Glasform im Nasenbereich kann das passen oder nicht, unabhänging von der tatsächlichen Stegbreite

    Jo, das musste ich leider auch feststellen :-/

    Zitat

    Vier Dioptrien erlaubt auch so noch eine gute Lebensqualität

    Das kann ich nicht bestätigen. Ohne Brille sind -4 nicht toll :|N

    Stegweite und Glasbreite weit ist die für Damenbrillen deutlich bessere Kombination. Da gibt es hunderte Fassungen, auch in eckig, schmetterlingshaft und katzenäugig. Was immer Herz/Auge begehrt.

    Zitat

    ...wie man darauf kommt, dass man mit -4 eine gute Lebensqualität hat, ist mir allerdings ein Rätsel

    :-) Das Rätsel hast du dir selbst aufgegeben und es eben so gelöst.


    (Und ich kenne die Situation aus meiner Jugendzeit und das war nicht so, dass ich nichts hätte machen können, insofern...)

    starry_night

    Zitat

    Dir ist das Schlüsselwort


    Contactlinsen entgangen.

    Kann sein - hab keine Brille auf ;-D

    Konturton

    Zitat

    (Und ich kenne die Situation aus meiner Jugendzeit und das war nicht so, dass ich nichts hätte machen können, insofern...)

    Von "nichts" war ja keine Rede, aber einige Einschränkungen gibt es mit den Werten schon. Wirkliche Lebensqualität hat man damit nicht mehr, finde ich.

    Unser Freund, der dreiwegige Appetenz-Aversions-Konflikt. Und die Berechnung läuft ja darauf hinaus, dass die gewählte Lösung - aus welchen Gründen immer - momentan die höchste Lebensqualität bringt. Da momentan Ohne-Korrektur der gewählte Weg ist, erscheint das momentan so. Das ist argumentativ oder rational nicht begründbar, aber ist eben gerade anders nicht möglich. Das suboptimales Sehen nicht super ist, ist ohnehin klar. Aber argumentativ scheint der Konflikt auch nicht anders auflösbar. Und deshalb wollte ich eigentlich nur unterstützend sagen: Das ist nicht so schlimm oder schlecht.


    Kommt Zeit, kommt Rat und/oder Brille.

    Zitat

    Kommt Zeit, kommt Rat und/oder Brille.

    Jap. So ähnlich hatte ich es vor einer Weile auch mal angedeutet, glaube ich. Was ich damit sagen will, ist, dass es so, wie ich es momentan mit dem Brilletragen handhabe, keine dauerhafte Lösung sein kann. Es nervt mich, so wenig zu sehen und ich merke immer mehr, dass sich das auf meine Laune niederschlägt.