Zitat

    Es gibt, wie zum Teil 100 swatch beschrieben hat, genügend Vorteile für einen niedrigeren Index der Brillengläser.

    Und ebensoviele rational begründbare optische, ästhetische und finanzielle Vorteile. (Ich würde ja gerne die Einschätzung einer Optikmeisterin zu der Argumentationskette hören.)


    (Es gibt allerdings auch irrationale Präferenzen, worauf jene immer beruhen. Mehr sei dazu nicht gesagt.)


    Das ist eine evaluative Aussage, somit per definitionem Meinung. Und dann natürlich meine, das ist offensichtlich.

    Zitat

    Außerdem scheint dir der Unterschied zwischen einem Streit und einer Diskussion nicht klar zu sein.

    Doch.


    z.B.

    Zitat

    Sich mit starken Brillengläsern interessant machen zu müssen, spricht eigentlich dafür das man ohne die sehr langweilig ist.

    Diskussion? Eher nein.

    Zitat

    Sich mit starken Brillengläsern interessant machen zu müssen, spricht eigentlich dafür das man ohne die sehr langweilig ist.


    Diskussion? Eher nein.

    Natürlich ist ein Satz allein keine Diskussion, denn für eine solche wäre eine Reaktion auf die von dir zitierte Aussage von Nöten - ohne eine solche bleibt es einzig eine Aussage.


    Aber um beim ursprünglichen Thema zu bleiben: vermutlich sind die meisten Menschen deiner Meinung, möglichst dünne Brillengläser zu bevorzugen.

    Zitat

    Nach anfänglicher Abneigung gegen das Brilletragen hatte ich mich dann doch relativ gut damit arrangiert, aber seit Monaten mag ich eigentlich überhaupt keine Brille mehr tragen und vermeide es darum, wo ich kann.


    Es ist schwierig zu beschreiben, aber zusammenfassend würde ich sagen, dass ich einfach keine Brillenträgerin bin...es passt nicht zu mir.

    Das ist schade, Tami, anfangs hast Du Dich ja mit Brille sehr wohl gefühlt. Da Du Deine Kurzsichtigkeit aber wohl kaum ignorieren kannst, denke ich, Du solltest wirklich mal Kontaktlinsen probieren. Ich finde die Dinger einfach genial und aus meinem Leben nicht wegzudenken - vielleicht sind sie ja auch das richtige für Dich?

    http://www.med1.de/Forum/Augen/681379/?p=73#p21793695


    Wow Tami


    da hast du ja wirklich einen schönen Dioptrienanstieg durchgemacht in einem Jahr.


    Probiers mal mit Kontaktlinsen, wobei wenn man die richtige Brille hat und wie ich KL nicht verträgt ist's auch kein Problem. Kannst du wirklich noch ohne Brille herumlaufen? :)=

    Zitat

    seit Monaten mag ich eigentlich überhaupt keine Brille mehr tragen

    Was soll man da machen? ":/ Keine Unterstützung von dem Typ mit der dicken Brille, der sagt er sei dein Freund?


    Eigentlich würde ich den anderen zustimmen und dir zu KL raten aber wenn du meine Beiträge gelesen hast, siehst du sicherlich das Kontaktlinsen auch nicht uneingeschränkt die Wunderwaffe für alle Zeiten sind. Ich würde sagen, bevor du dich auf KL versteifst gib deiner Brille noch eine Chance.

    @ Tami:

    Ich finde es auch sehr schade, dass Du nach all den Anstrengungen Dich nun doch nicht so wohlfühlst mit Brille. Sagtest Du aber nicht, dass Du eine sehr schöne Fassung hattest, die Dir super gefiel? Hast Du nicht auch Komplimente dafur bekommen? Versuche es doch vielleicht nochmal mit einer anderen Art Fassung. Die Gläser scheinen ja schon recht gut gewesen zu sein.


    Mit Kontaktlinsen hast Du vielleicht bessere Sicht und sicherlich mehr Freiheit, aber Du kannst damit auch keine modischen Akzente setzen und verlierst den Intelligenter-Aussehen-Bonus ;-)

    starry_night

    Zitat

    Da Du Deine Kurzsichtigkeit aber wohl kaum ignorieren kannst, denke ich, Du solltest wirklich mal Kontaktlinsen probieren.

    Ignorieren wäre in der Tat schwierig - sich damit arrangieren beschreibt irgendwie das, was ich grade tue.


    Wie es mit Kontaktlinsen wäre, würde ich schon ganz gerne mal testen, allerdings bin ich nicht sicher, ob die Dinger auf Dauer so unbedenklich zu verwenden sind. Und auch das ganze Drumherum mit den genau einzuhaltenden Tragezeiten und regelmäßigen Kontrollterminen wäre wohl nix für mich. Also hoffe ich erstmal weiterhin, dass meine Kurzsichtigkeit in Wirklichkeit nur durch einen Akkomodationskrampf durch meine Arbeit am PC und die alltägliche Nutzung von Smartphone/Tablet und zu viel lesen verursacht ist und per Spontan-Heilung verschwindet ;-)

    JamesJoyce

    Zitat

    Wow Tami


    da hast du ja wirklich einen schönen Dioptrienanstieg durchgemacht in einem Jahr.


    Probiers mal mit Kontaktlinsen, wobei wenn man die richtige Brille hat und wie ich KL nicht verträgt ist's auch kein Problem.

    Naja, meine allererste Brille hat ja nicht zu 100 Prozent korrigiert - wenn man zu den damaligen -2,25 noch das, was da fehlte, draufrechnet, ist der Anstieg vielleicht nicht ganz so dramatisch, wie es auf den ersten Blick scheint.

    Zitat

    Kannst du wirklich noch ohne Brille herumlaufen? :)=

    Ja, mit einigen Einschränkungen geht das, wenn man sich daran gewöhnt hat.

    100 swatch

    Zitat

    Keine Unterstützung von dem Typ mit der dicken Brille, der sagt er sei dein Freund?

    ad 1: doch, von Steeven01 (vermutlich meinst du ihn mit deiner Umschreibung) bekomme ich sogar sehr viel Unterstützung :)^


    und


    ad 2: Er behauptet es nicht nur, sondern ist tatsächlich mein Freund x:)

    Euklid_2015

    Zitat

    Sagtest Du aber nicht, dass Du eine sehr schöne Fassung hattest, die Dir super gefiel? Hast Du nicht auch Komplimente dafur bekommen? Versuche es doch vielleicht nochmal mit einer anderen Art Fassung. Die Gläser scheinen ja schon recht gut gewesen zu sein.


    Mit Kontaktlinsen hast Du vielleicht bessere Sicht und sicherlich mehr Freiheit, aber Du kannst damit auch keine modischen Akzente setzen und verlierst den Intelligenter-Aussehen-Bonus ;-)

    An der Brillenfassung liegt es nicht, dass ich lieber ohne unterwegs bin. Ich habe mittlerweile mehrere Brillen (zwei davon mit den aktuellen Werten), die ich alle sehr schön finde und mit denen ich auch gut sehen kann. Also die Brillen an sich sind nicht Schuld, dass ich mich so blöd anstelle. Ich kann mich nicht so gut mit dem Brillenträgersein identifizieren, sag' ich einfach mal - das geht sogar so weit, dass ich lieber weniger intelligent ohne Brille aussehe, als ständig eine zu tragen.

    Tami, ich verstehe Dich vollkommen. Wenn man nicht der 'geborene' Brillenträger ist, dann ist irgendwann das Limit erreicht.


    Bei mir dauerte es aus verschiedenen Gründen 30 Jahre. Es gab im 'Dorf' einfach keine Alternative.


    Falls Du Dich doch zu den KL's durchringst, rate ich Dir gleich zu den formstabilen Linsen. Sind pflegeleicht und kannst jeden Tag 16 Std. tragen.


    LG

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.