Jedenfalls ist jede Kochsalzlösung steriler und hygienisch sicherer als Leitungswasser das aus irgendwelchen Leitungsrohren kommt und möglicherweise auch noch chloriert ist. Da habe ich so ein ungutes Gefühl.


    Zwischendurch kann man Leitungswasser schon mal nehmen, aber auf die Dauer möchte ich nicht.


    Mein persönlicher Arbeitsplatz mit Linsen ist zuhause in der Küche - an und neben - der sauberen, freien Spüle unter dem Fenster und der Küchenlampe. Hat sich seit Anfang an so bewährt.


    Auf der Arbeitsplatte ist ein weißes sauberes Geschirrtuch, oder kleines Handtuch, ausgebreitet. Ein einfarbiges, ungemusteres Tuch hat den Zweck und Vorteil, daß wenn eine Linse mal runterfällt, nicht weit fort springt und leicht wieder gefunden wird. Hat sich schon sehr oft bewährt!

    Zitat

    Ein wenig off-topic

    Nur mal kurz angemerkt: Ich finde diese Diskussion darüber, ob man mit KL lieber über dem Tisch oder dem Waschbecken hantiert, in Anbetracht dessen, dass Tami die Anschaffung von Linsen in nächster Zeit noch nicht einmal konkret ins Auge gefasst hat bzw. sich zunächst eher allgemein darüber informiert, weit mehr off-topic als meine Überlegungen darüber, was Tami in der Situation der Brillen-Unzufriedenheit (oder dem was von mir und anderen so empfunden wurde, durchaus verständlich in Anbetracht von Tamis widersprüchlichen Äußerungen) weiterhelfen könnte.


    Mir selbst hat in so einer Situation die Korrespondenz mit Leuten, denen es ähnlich ging, sehr viel mehr geholfen als eine öffentliche, aber dadurch zwangsläufig oberflächliche Diskussion. Aber glücklicherweise hat sich ja herausgestellt, dass Tami eigentlich gar keine Probleme mit der Brille hat - denn dass man nicht unbedingt in jeder Situation eine Brille tragen will (oder einfach sich selbst beweisen will, dass es auch noch ohne geht), finde ich vollkommen verständlich und normal, das pendelt sich alles ein mit der Zeit.


    Aber wie gesagt, nur eine Anmerkung am Rande... - ich persönlich habe nichts gegen off-topic, ich finde, es kann eine Diskussion auch beleben.

    @ Luftschiff-Fan

    Zitat

    Anbetracht dessen, dass Tami die Anschaffung von Linsen in nächster Zeit noch nicht einmal konkret ins Auge gefasst hat

    Soweit ich weiß ist dies ein öffentliches Forum, in dem deutlich mehr Menschen als Tami und du lesen und schreiben. wo ist also das Problem wenn über verschiedene Dinge, die aber doch das selbe Thema betreffen, diskutiert wird? Auf Dauer wird die TE sehr wahrscheinlich nicht weiterhin über Stunden ohne Brille oder KL den Alltag meistern, denn wie jeder stärker kurzsichtige weiß ist sowas Quälerei (von Gefahren, die definitiv vorhanden sind, will ich gar nicht reden). Tamis Wahl wird dann also früher oder später auf mehr oder weniger dicke Brillengläser oder eben alternativ Kontaktlinsen fallen, denke ich. Den Umgang/Möglichkeiten mit KL in diesem Thread mal anzusprechen, finde ich gar nicht so off-topic, denn Menschen die ihre Brillengläser zu dick finden, greifen irgendwann zu Kontaktlinsen.

    Ich kann mich 100 swatch nur anschließen. Die Diskussion über die Handhabung von Kontaktlinsen ist doch überhaupt erst aufgekommen, weil Tami Zweifel geäußert hat, ob sie damit wohl zurecht käme. Aus den Beiträgen sieht sie jetzt vielleicht, dass es erstens gar nicht so schwer ist, und zweitens, dass es verschiedene Wege gibt, das zu machen, und jeder den für sich besten findet.


    Im übrigen finde ich es generell eher bedenklich, wenn ein Forenuser versucht, sich als Hobby-Admin zu betätigen und anderen wiederholt den Mund zu verbieten :(v

    Zitat

    Ich bin inzwischen auch zu dem Schluss gekommen, wenn man einfach kein Brillen-Typ ist, sollte man es nicht erzwingen.

    So ist es nicht unbedingt. Mittlerweile gefalle ich mir mit meiner Brille viel besser als noch vor einigen Wochen. Ermunterungen es einfach zu versuchen, haben mir sehr geholfen. Vor gewissen Personenkreisen ist es mir zwar noch peinlich nun als sichtbar stark kurzsichtiger da zu stehen aber ich denke das wird sich ändern mit der Zeit. Ebenso kann es bei Tami auch kommen. Mit Unterstützung vom Freund müßte das klappen. Es sei denn er ist gegen ihre Brille - dann wird es natürlich nichts. Vielleicht ist das sogar der Grund für das Problem ???

    @ JamesJoyce

    Zitat

    Gratuliere zu deinem Schritt.

    Danke :-D zwar bin ich noch nicht komplett wieder auf Brille umgestiegen aber immerhin entscheide ich mich an vielen Tagen, die Linsen nicht einzusetzen.

    Zitat

    Ich denke wirklich, dass heutzutage das Umfeld nicht darauf schaut. Wichtig ist, dass man sich aktzeptieren kann

    Allgemein sind Brillen heute in der Tat als Accessoires angesehen, mit an die -10 jedoch ist man nach wie vor Exot. Da gibt es schon ab und zu merkwürdige Blicke :-o


    Je öfter ich meine Brille trage, desto normaler finde ich mein Aussehen damit 8-)

    @ Steeven01

    Zitat

    Natürlich unterstütze ich meine Freundin :)^

    Daran sollte es also nicht liegen, das die benötigte Brille verschmäht wird.


    Wie sieht denn die sogenannte Unterstützung aus? Ich bin der Meinung, einzig mit Komplimenten kommt man hierbei nicht weit. Hattet ihr mal ein gutes Gespräch über das Thema? Appelierst du an die Vernunft?


    Auch interessant wäre deine Intention fürs unterstützen zu kennen. Motivierst du Tami nur aus Vernunftsgründen - der Sicherheit wegen - oder basiert das Ganze (auch) darauf, das du eine Affinität zu (stärkeren) Brillen hast? Ich gebe offen zu, dass ich es schöner finde in die Augen einer Frau zu sehen ohne das diese hinter dicken Brillengläsern verkleinert/verfremdet aussehen. Aus dem Grund würde mir schwer fallen, außer besagten Vernunftsgründen viele Argumente für dauerhaftes Brille tragen anzuführen, muss ich leider zugeben.

    Zitat

    Daran sollte es also nicht liegen, das die benötigte Brille verschmäht wird.


    Wie sieht denn die sogenannte Unterstützung aus? Ich bin der Meinung, einzig mit Komplimenten kommt man hierbei nicht weit. Hattet ihr mal ein gutes Gespräch über das Thema? Appelierst du an die Vernunft?


    Auch interessant wäre deine Intention fürs unterstützen zu kennen. Motivierst du Tami nur aus Vernunftsgründen - der Sicherheit wegen - oder basiert das Ganze (auch) darauf, das du eine Affinität zu (stärkeren) Brillen hast? Ich gebe offen zu, dass ich es schöner finde in die Augen einer Frau zu sehen ohne das diese hinter dicken Brillengläsern verkleinert/verfremdet aussehen. Aus dem Grund würde mir schwer fallen, außer besagten Vernunftsgründen viele Argumente für dauerhaftes Brille tragen anzuführen, muss ich leider zugeben.

    Hallo 100 swatch


    das ist uns etwas zu viel Privat und daher lasse ich mal deine Fragen hier stehen.


    Augen werden durch Brillengläser verfremdet?


    Das Erscheinungsbild kann genauso mit einer Frisur, Klamotten, Pickel, Zahnspange oder Schminke verfremdet werden. Ob davon eine Person verfremdet wird oder nicht, da hat jeder so seine eigenen Meinungen.


    Wäre ja auch langweilig, wenn jeder alles genauso sieht. :-)

    Zitat

    daher lasse ich mal deine Fragen hier stehen.

    Okay. Wobei mich schon interessieren würde, wie du dazu stehst.

    Zitat

    Augen werden durch Brillengläser verfremdet?

    Genau. Finde ich jedenfalls. Ob andere das ebenso sehen, weiß man nicht aber vielleicht stehe ich mit dem Eindruck nicht ganz alleine da ???

    Zitat

    Das Erscheinungsbild kann genauso mit einer Frisur, Klamotten, Pickel, Zahnspange oder Schminke verfremdet werden.

    Der Vergleich hinkt ja wohl etwas.