Diagnose:Conjunktivitis vernalis

    Hallo!!


    Meine Tochter (8) leidet seit dem 4 Lebensjahr unter geröteten Augen. Es fängt ca. im März an und endet im September / Oktober. Die Augen sind gerötet, sie jucken und es bilden sich Knötchen um die Iris. Oftmals sind die Augen morgens nach dem Schlafen verklebt. Ich bin jetzt von Arzt zu Arzt mit ihr gerannt. Allergietests sind alle negativ ausgefallen und doch muss da etwas sein. Zur Zeit bekommt sie Alomide SE Aufgetropfen und Cicloporin 1% in Ol. Ricini. Diagnose :Conjunktivitis vernalis. Bisher haben diese Medikamente gut geholfen, doch zwischendurch bekommt sie (warum auch immer ) mal einen Rückfall. Jetzt darf ich wieder mit ihr in die Uni-Augenklinik Kiel toben und dort mit Termin 4 Stunden warten. Und immer wieder das selbe Lied: Cortison-Tropfen.


    Es steht mir bis zum Hals und ich weiss nicht mehr, was ich machen soll. Soll ich wieder Cortisontropfen geben, die auf Dauer überhaupt nicht gut sind oder soll ich mal einen Homöopathen befragen?


    Hat jemand ähnliches mitgemacht oder bei anderen erlebt und kann mir einen Tip geben, damit ihr geholfen werden kann?


    Es macht mich so traurig, wenn ich zusehen muss, wie sie leidet. Diese Allergie oder was auch immer es ist, nimmt ihr ein großes Stück Lebensqualität.............


    Für Tips wäre ich sehr dankbar.........