Das tut mir echt leid, dass du solche Probleme hast! Was sagt denn dein Optiker dazu? Es gibt ja vereinzelt Leute, die mit Gleitsicht überhaupt nicht klar kommen.


    Ich habe teure Gleitsichtgläser, billige Gleitsichtgläser, Bifokal... und nichts schwankt - jetzt weiß ich erst, was für ein Glück ich habe!


    Ich wünsch dir so sehr, dass sich da für dich auch noch eine geeignete Lösung findet!!!

    Meine Güte, war ich lange nicht mehr hier! Ist viel passiert bei mir... Ich habe der Brille noch Zeit gegeben, weil der Optiker meinte, dass es bei manchen auch noch nach 8 Wochen plötzlich "klick" machen kann. Aber als ich vor 14 Tagen die Bügel nachstellen lassen mußte, war die Aussage recht eindeutig in Richtung "jetzt wird sich da nichts mehr ändern". Jetzt kann ich nur überlegen, ob ich damit leben will oder doch auf zwei Brillen umsteige. Gibt es eigentlich sowas wie einen "Vorsatz", um nur mal kurz etwas lesen zu können? Was man selbst vor die Brille hält (in der passenden Stärke)?

    Mensch, ist ja echt schade, dass du so gar nicht richtig glücklich werden kannst mit deiner Gleitsichtbrille!

    Zitat

    Gibt es eigentlich sowas wie einen "Vorsatz", um nur mal kurz etwas lesen zu können? Was man selbst vor die Brille hält (in der passenden Stärke)?

    So einen Vorsatz kenne ich nicht, die meisten Leute ohne Lesebrille benutzen in solchen Fällen eine Lupe.


    Wenn du aber tatsächlich auf mehrere Brillen umsteigen willst, solltest du vielleicht doch über Bifo nachdenken, auch wenn's uncool aussieht. Ich habe mich z.B. bei einer meiner Bifo-Brillen für den ganz schmalen Nahbereich (C25) entschieden, auch wenn jeder Optiker davon zunächst abrät, weil ein breiterer Lesebereich doch viel komfortabler ist, außerdem habe ich den Nahbereich so tief wie nur irgend möglich setzen lassen. Somit ist die Brille im Prinzip eine reine Fernbrille, weil der Nahbereich beim normalen Sehen kaum ins Blickfeld gerät, aber ich habe ständig die passende Stärke parat, um auch mal irgendwo das Kleingedruckte lesen zu können. Um ein Buch zu lesen, eventuell auch um am PC zu arbeiten, brauchst du dann natürlich eine zweite oder gar dritte Brille.


    Ich habe vorher übrigens selbst herumexperimentiert, um herauszufinden, wo und wie groß ich den Nahbereich haben möchte. Wenn du Interesse hast, kann ich dir auch erzählen, wie ich das gemacht habe, aber das würde hier im Moment den Rahmen sprengen.


    Ich drück dir jedenfalls weiterhin die Daumen!!!

    Wow, mit verlaub gesagt, dass sind dolle Werte. Das dort der Preis steigt, ist klar. bei welchen Anbietern warst du?! Sicher die bekanntesten hm?! Da wird es richtig teuer. Vor allem bei der Dioptrien. :(v


    Ich selber muss auch bald ran aber durch meine Erfahrung im Job (war früher mal Optiker), werde ich auf Onlineshops mit Filialen zurückgreifen. Ein korrektes vermessen und eine gründliche Betreuung sind mir hier echt wichtig. Geht schließlich um meine Augen!! Aber auch ums das Geld! Habe nichts gewonnen, wenn ich mir davon ein Kleinwagen holen kann. Hab mich mal umgeschaut und gute Erfahrungen gegen gelesen. Trustet sind die auch (was heutzutage ja nicht mehr viel aussagt :P ) Aber habe mir folgende ausgesucht, wo ich mal die Filialen aufsuchen werde! :|N


    http://www.brillen.de/shop/gleitsicht


    und


    http://misterspex.de/brillen/g…le.html?t024=t024_default


    Bin gespannt. Wenn es stimmt und die Qualität hinkommt, werde ich ja aus eigener Hand sehen, wird es um vieles günstiger. Heureka, Schauen wir mal 8-)

    @ JensOpti

    Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber bist du sicher, dass du früher mal Optiker warst? Oder hast du vielleicht nur mal ein Schülerpraktikum beim Optiker gemacht oder eine Ausbildung angefangen und bist am Ende der Probezeit rausgeflogen?


    Sorry, aber ich kenne bisher keinen Optiker, der so krauses Zeug schreibt wie du!