Doppelbilder und "zitternde" Linien sehen

    Vor einigen Monaten fiel mir auf, dass ich Doppelbilder bei Kontrasten sehe. Vor allem am Handy, wenn die Schrift weiß und der Hintergrund dunkelblau oder schwarz war, sah ich die Schrift nach oben hin versetzt (auch Werbetafeln mit heller Schrift sind betroffen) . Das ist nicht weggegangen und seit einiger Zeit betrifft es auch weiße Gegenstände wie Waschbecken, wenn die Lichtverhältnisse nicht sehr gut sind. Ist ein Raum sehr gut beleuchtet, habe ich das Problem nicht. Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Doppelbilder sich verbessern oder ganz verschwinden, wenn ich meine Brille aufsetze.

    Auch schwarze Pünktchen und Fäden habe ich seit einigen Wochen, die in meinem Blickfeld rumschwimmen.

    Nun ist mir heute beim Spazieren folgendes aufgefallen: Ich bin über einen gekachelten Boden gelaufen und war in Gedanken versunken, habe also beim Gehen die ganze Zeit auf den Boden geschaut. Plötzlich fiel mir auf, dass sich die Fugen der Kacheln ganz komisch bewegen. Wie als würden sie schwimmen oder zittern. Es war schwer genau zu sagen was passiert, weil ich es nicht fokussieren konnte. Es betraf ausschließlich den Rand meines Blickfeldes und verschwand wenn ich versuchte, es genau zu betrachten. Mittlerweile mache ich mir Sorgen, dass etwas ernsthaftes mit meinen Augen ist.


    Hat jemand eine Idee, was das vielleicht sein könnte?

  • 1 Antwort