Dünne Stellen und Pflastersteine in der Netzhaut, Fitness-Studio

    Wegen meiner sehr starken Kurzsichtigkeit wurden vor einiger Zeit einige dünne Stellen in der Netzhaut festgestellt, bei der letzten Untersuchung waren es zusätzlich "Pflastersteine". Wie er mir erklärt hat, sind es harmlose Pigmentveränderungen in der Netzhaut.


    Ich gehe regelmäßig in ein Fitness-Studio, aber inzwischen, nach einigen Recherchen, bin ich mir da so nicht so ganz sicher, ob das nicht zu weiteren Netzhautschäden führen kann. Das wäre meine erste Frage. Die zweite ist, ob diese Pflastersteine wirklich so harmlos sind.

  • 1 Antwort

    Was sagt denn dein Augenarzt dazu?


    Ich denke, es kommt auch darauf an, was genau du im Fitness-Studio machst. Krafttraining würde ich an deiner Stelle nicht machen, obwohl ich nicht weiß, ob heute noch davon abgeraten wird so wie vor 30 Jahren. Ich kann mir vorstellen, dass man heute nicht mehr zu so starker Vorsicht rät wie damals, weil die Behandlung von Netzhautschäden Fortschritte gemacht hat und dann, wenn jemand, der ein erhöhtes Risiko hat, sensibilisiert ist in Bezug auf die Symptome und beim geringsten Anzeichen unverzüglich zum Arzt geht, noch gute Chancen bestehen, das Sehvermögen zu erhalten.


    Ich wurde damals in den 80er Jahren quasi vorsorglich gelasert, das macht man, soweit ich weiß, heute auch nicht mehr.