• 12 Antworten

    Was sagen denn die Ärzte? Klär uns doch mal auf, falls du ein ernsthaftes Gespräch führen willst, und nicht nur etwas Mitleid abstauben, wie die ganzen hypochondrischen Eierfeilen und Aidsangst-Opfer, die sich in diesem niedrigstschwelligen Kummerkasten tummeln.


    Trinke viel, also gerne extrem viel, und zieh dich warm an statt zu heizen.

    Wie sieht es denn aus mit trinken und heizen? Hast du gerne 35 Grad im Zimmer? Trägst du Kontaktlinsen?


    Haben die Ärzte denn keine Faktoren benannt wie du die Trockenheit verbessern kannst?


    Geh mal raus in den Sturm, da werden deine Augen das Tränen schon lernen. Oder ähnliches. Erzähl mal von deinen Lebensumständen.

    Ich weiss nicht wo ich anfangen soll ich war ein 18 jähriger lebenslustiger mensch und mache abitur doch seit 4 monaten ruinieren mir meine augen mein leben ich muss jedes mal an suizid denken mir gehts so miserabel ich hab keine lust mer auf nichts ständig muss ich an meine augen denken ich bin verzweifelt gefangen in diesem teufelskreis ich will mein leben nicht aufgeben

    Ich kann damit nicht anfangen. Du sagst, dass du alles ausprobiert hast und ich glaube dir nicht.


    Bist du jemals an der frischen Luft? Du willst nicht antworten.


    Jede Augentropfen am Markt hast du vielleicht schon probiert, vielleicht gast du mit diesem Dreck deine Bindehaut/Tränendrüsen bis auf weiteres ausgeschaltet.

    Lüftet mehr in der Schule, bitte, dass das Fenster aufgemacht wird. Trink Wasser.


    Was hat sich vor 5 Monaten geändert? Geh zum Allergologen, vielleicht bist du aus Kleidung, Kosmetik, Räumlichkeiten Giften/Allergenen ausgesetzt.


    Und Augentropfen würde ich nich an meine augen kommen lassen, meine Meinung.

    Es geht ja nich darum, dass ich Ihnen glaube, die trockenen Augen müssen sich bessern, und da gibt es hächstwahrscheinlich eien einfache helfende Maßnahme.


    Wird gelüftet? Wird getrunken?


    Alles an Parfüm und Giften weglassen, Seife, Shampoo wechseln.