Flimmern im Auge

    Hallo,


    wahrscheinlich wurde dieses Thema hier schon mal diskutiert. Aber habe nicht so viel viel gefunden darüber.


    Also ich habe in letzter Zeit wieder öfters so ein flimmern im Auge. Ich sehe alles verschwommen und es wir in kürzerster Zeit so schlimm das ich nichts mehr sehe. Ich nehm dann immer ne Pracetamol oder sowas und halte das Auge geschlossen. Nach ner Zeit geht es dann wieder weg. Wenn es ganz schlimm kommt, wird mir davon immer schlecht und ich bekomme Kopfschmerzen.


    So meine Fragen: Was ist das ?? Woher kommt das, ist es schlimm und wie kann ich das vorbeugen?? Bin wirklich überfragt. Habe das schon das dritte mal in zwei Wochen.


    Wer kann mir helfen ?? Ist wirklich wichtig, mache mir langsasm Sorgen!!

  • 33 Antworten

    @Sternchen 05

    Hallo,


    hast duschon mal an Migräne gedacht? Bei mir läuft das ähnlich erst habe ich Sehfeldstörungen danach kommt ein taubheits Gefühl welches die gesamte linke Körperhäfte betrifft und dann kommt der Kopfschmerz!! Wenn ichrechtzeitig eine Tablette nehme ist alles ok. Hast du nach solchen Attacken noch ein dröhnen im Kopf z.B. wenn du hustest?Das ist bei mir der Fall.


    Gruß Gold7

    Hallo Gold7 :-)


    ja dieses dröhnen im Kopf hab ich danach, sogar noch ein Tag danach wenn ich mal husten muss. Ich leide auch häufiger an Kopfschmerzen aber das mit dem flimmern hab ich eher selten nur in letzter Zeit irgendwie viel zu oft.


    Kann das wohl auch durch Stress verursacht werden? Wäre es besser das mal checken zu lassen?


    Weiss sonst noch jemand einen Rat ?

    Hallo

    Mach dringend nen Termin beim Augenarzt aus und sag auch gleich was du für Beschwerden hast. Meistens kommt das Flimmern nur vom Kreislauf, kann aber auch ein Anzeichen für ne Netzhautablösung sein. Der Augenarzt untersucht dann deine Augen mit pupillenerweiternden Tropfen, also besser nicht mit dem Auto fahren. Hoffe, es ist nichts ernstes.


    Gruss, Saskia

    Ich hab auch Migräne, aber nur ca 1 mal in 1-2 Jahren.


    Erst ist es ein ganz kleiner flimmernder "gezackter Strich" der sich nachher immer weiter ausbreitet, bis man eben fast nichtmehr sieht, meistens beginnt bei mir 30Minuten danach ein starker Kopfschmerz. Richtig ätzend. Da hilft bei mir nur Gardinen zuziehen, hinlegen, kalten Waschlappen auf den Kopf und Paracetamol oder so.


    Ich weiss ja nicht was für ein flimmern du hast, aber wenn das so einer ist, der bei jedem Herzschlag sichtbar ist, könnte das der Kreislauf sein, ansonsten würde ich sagen Migräne, da bei ersterem ja nicht das Gesichtsfeld eingeschränkt wird.

    Ich habe das immer nur auf einem Auge. Mal links mal rechts aber nie zusammen. Erst ist es auch ganz harmlos, nur ein, zwei kleine Flecken die sich bewegen. Aber nach kurzer Zeit seh ich dann garnichts mehr richtig. Alles flimmert nur und ich bekomme drückende Kopfschmerzen. Ab und zu wird mir dann auch schlecht und ich muss mich übergeben :-( Ich seh dann auch immer zu das ich mich irgendwo hinlegen kann.. ist echt fies sowas

    Meine Flimmerei sieht auch nicht so aus. Meine spielt sich in den Augenwinkel und unten im Sichtfeld ab und es sieht so aus, als würd man durch ein Feuer gucken oder so (also durch die Hitze des Feuers)


    Netzhautspiegelung ergab schon vor einem Jahr nichts. Ich hab das Flimmern seit PC-Nutzung. Ich sehe es nur bei bestimmtem Licheinfall. Im Dunkeln ist auch das Flimmern dunkel und im Hellen ists hell.


    Manchmal seh ich das Fimemrn nur unmittelbar nach Augenaufschlag für 3 Sekunden, dann ists weg, aber bei erneutem Augenaufschlag kommts wieder.....


    Weiß der Henker, was das ist, also mein AA kanns nicht beantworten wie viele meiner Augensymptome...

    Hallo Surferin,


    Du schreibst mir aus der Seele.... genauso wie Du empfinde ich mein Flimmern auch... auch mit dem hell und dunkel!! Allerdings ist es bei mir nur auf dem linken Auge und bei diesem Auge ist die Netzhaut sehr poriös, d.h. ich wurde bereits 3x wegen Netzhautrisse gelasert. Das ist leider auch die Ursache meines Flimmerns.

    Ich hatte vor Jahren, als ich noch kein FLimmern hatte 10 Netzhautlöcher, die gelasert wurden. Die befanden sich aber allesamt in der Pheripherie, also nicht im Sichtfeld. Als jetzt die letzten Jahre gespiegelt wurde, konnte der AA (ist jetzt ein andrer als damals der Operateur) nicht unterscheiden, ob er da jetzt Pigmentflecke oder die alten OP Narben beim spiegeln sah. Ich vermute, es sind die Narben, denn nichts kann man bei mir nicht mehr finden, da da ja 10 Narben sein müssen. Aber selbst wenn es Pigmentflecke wären, die flimmern ja nicht. Also was es bei mir ist, weiß ich leider nicht.

    Hallo surferin,


    ja, es flimmert genau an den Stellen, wo ich gelasert bin. Leider ist nur eine Stelle ziemlich weit außen.... die beiden anderen sind etwas weiter zum Gesichtsfeld hin und so sehe ich diese Stellen in Form von Flimmern, je nach Lichteinfall mal stärker, mal schwächer!


    Hab mich inzwischen dran gewöhnt; ist auch schon viel besser geworden. Anfangs bin ich überhaupt nicht klar gekommen. Aber ich trinke jetzt jeden Tag ein Glas Heidelbeer.- oder Traubensaft (Hauptsache dunkelrot) und nehme Lutein- bzw. Heidelbeertabletten ein. Die bewirken ein besseres SEhen bzw. die Elastizität der Netzhaut.


    LG Mandy

    Die Luteinpillen würd ich ja auch nehmen, aber die gibts nur kombiniert mit Selen, und das bekommt mir als Pille überhaupt nicht. Hab mich in der Apotheke erkundigt: Lutein einzeln gibts nicht. :-((((