Zitat

    bei +-2,5 Dioptrien und einer Kunststoffbrille reicht doch Index 1.5 völlig aus.

    Sehe ich genauso und bei Netzoptiker stehts auch auf der Homepage:


    Standardgläser bestehen in der Regel aus dem millionenfach bewährten Kunststoff CR39. Brillengläser mit Index 1,5 bieten ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und reichen für einfache Korrekturanforderungen aus; etwa für Stärken von -/+ 2 bis 3 Dioptrien...


    Den Einsatz für 1,5&#8242;er-Brillengläser empfehlen wir daher nur in Vollrand-Fassungen. <-– Und das ist ja bei Dir der Fall.

    Zitat

    Den Einsatz für 1,5&#8242;er-Brillengläser empfehlen wir daher nur in Vollrand-Fassungen. <-– Und das ist ja bei Dir der Fall.

    Das bezieht sich aber eher auf Kurzsichtigkeit, wo der Vollrand die Außendicke des Glases kaschiert. Bei Weitsichtigkeit ist das aber ohnehin nicht das Problem.

    Zitat

    Ausserdem soll es Optiker geben, die dem Kunden teure Gleitsichtgläser mit höherem Index verkaufen, obwohl das garnicht nötig ist, nur wegen dem Profit, habe irgendwo gelesen.

    Aber wenn du den Preis angesagt bekommst, sagst du doch nicht "Super, nehm' ich!", oder? dann fragst du doch, ob es günstiger geht, oder? :-D


    (Außerdem brauchst du doch auch keine Gleitsichtgläser)

    Zitat

    Aber wenn du den Preis angesagt bekommst, sagst du doch nicht "Super, nehm' ich!", oder? dann fragst du doch, ob es günstiger geht, oder? :-D


    (Außerdem brauchst du doch auch keine Gleitsichtgläser)


    hibernating

    Ich sage ihn das ich neue Gleitsichtgläser brauche,was können Sie mir anbieten.


    Ich werde den Optiker nach den Angeboten,die er anbietet,fragen.


    Und,warum brauche ich keine Gleitsichtgläser,das hat mir der Augenarzt vor drei Jahren gesagt,und der


    Optiker von Fielmann sagte zu mir,weil ich schon 48 jahre alt bin,ist eine Gleitsichtbrille empfehlenswert.


    Habe mir aber keine Brille gekauft.

    Zitat

    Ausserdem soll es Optiker geben,die dem Kunden teure Gleitsichtgläser mit höherem Index verkaufen,obwohl das garnicht nötig ist,nur wegen dem Profit,habe irgendwo gelesen.

    Genau! Und ich habe irgendwo gelesen, das es Bielefeld nicht gibt!


    Tolle Informationsquelle muss ich sagen!

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    50% Sehleistung, Sehschwäche

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    Hallo,


    Ich war heute bzgl. Gleitsichtbrille beim Optiker, und habe einen Sehtest gemacht. Beim Sehtest konnte ich einige Buchstaben nicht erkennen, und beim Sehschärfetest, also da, wo der Optiker verschiedene Gläser ausprobiert und immer fragt, ist das besser oder ist das besser. Keines von den Gläsern erschien mir scharf, daraufhin ich dem Optiker sagte, ich hätte gerne noch ein schärferes Glas, wonach der Optiker mir sagte, das es nicht geht.


    Er hat mit 0 Gläser angefangen, was das auch immer heissen mag.


    Er brach dann den Sehtest ab mit der begründung, ich kann die Augenwerte nicht ermitteln, sie haben 50% Sehschwäche und sollte erst zum Augenarzt gehen.


    Was heist das jetzt genau ?

    Warum machen die Aussagen kein sinn ?


    Ich war mir sicher,das ich beim Optiker war,zumal im Geschäft sehr viele Brillen zum verkauf standen,bzw.hängen.


    Allerdings war ich mir nicht sicher,ob der Mitarbeiter ein Optiker war,der erschien mir etwas fachlich inkompetent.

    Zitat

    sie haben 50% Sehschwäche und sollte erst zum Augenarzt gehen.

    Dass er es mit verschiedenen Stärken versucht hat, aber dein Visus nicht höher als 0,5 war, also dass du mit allen verschiedenen Stärken eine bestimmte Zeilengröße nicht mehr lesen konntest. Das kann verschiedene Gründe haben (außer, dass der Optiker inkompetent war), manche harmloser als andere. Aber da dahinter auch irgendetwas Krankhaftes stehen kann und er als Optiker das nicht feststellen kann und darf, muss er dich an den AA verweisen, damit das zuerst einmal abgeklärt wird.


    Also eigentlich heißt es: Du sollst jetzt zum Augenarzt gehen.

    Der Optiker ist mit Null Gläser angefangen,was heißt oder was sind null Gläser ?


    Was ist ein Visus ?


    Ich bat dem Optiker auch,er möchte doch bitte die Linsen am Sehgerät reinigen,was er aber nicht machte.


    Bei Fielmann z.B.machte der Optiker jedesmal die Linse sauber.

    Kongo Otto

    Ich vermute, dass du auch mit sehr gut angepassten Gläsern keinen Visus von 100 erreichen kannst. Das ist kein Problem, sondern ggf. nur ein Umstand. Wichtig ist, dass deine Gläser zu einem möglichst guten und belastungsfreien Sehen verhelfen.


    Ratsam wäre es meines Erachtens, einen Optiker deines Vertrauens zu finden, um mindestens drei Mal und zu verschiedenen Zeiten eine Refraktion vornehmen zu lassen – in möglichst ausgeruhtem Zustand. Auf diese Weise lässt sich feststellen, in welcher Region dein maximaler Visus liegt und zudem, ob deine Werte eher stabil oder schwankend sind. Bei stabilen Werten ist die Bestimmung möglichst verträglicher Gläser eher einfach, bei schwankenden Werten wird es schwieriger.

    Nachtrag:

    Zitat

    Der Optiker ist mit Null Gläser angefangen,was heißt oder was sind null Gläser ?

    Das Genannte ist mir aus dem Bereich der Optometrie kein Begriff, aber "null Gläser" dürfte einfach heißen, dass der Optiker die Refraktion damit begonnen hat, dass du gar keine Gläser aufhattest, was eine ziemlich sinnlose Aussage ist.


    Ein Visus von 100 wird üblicherweise als normales/gutes Sehen erachtet. Ein Visus von 80 ist meines Wissens die führerscheintechnische Mindestanforderung, um ein Kraftfahrzeug führen zu können. Einen Visus von über 100 bezeichnet man umgangssprachlich als "Adlerauge".

    Der Optiker kann nur eine verminderte Sehleistung korrigieren, die durch Kurz- oder Weitsichtigkeit oder Astigmatismus hervorgerufen wird.


    Das kann mit optischen Gläsern ausgeglichen werden.


    Wenn du trotz stärkerer Gläser nicht besser sehen kannst (und der Optiker wirklich sein Handwerk versteht), kann es sein, dass der Sehschärfeverlust durch etwas anderes hervorgerufen wird, zB eine krankhafte Veränderung am Auge.


    Um das abzuklären, ist es wichtig, einen Augenarzt mal nachsehen zu lassen, denn manchmal ist eine schnelle Behandlung wichtig, um irreparable Schäden am Auge zu vermeiden.


    Ich will dir keine Angst machen, aber ich würde auf alle Fälle mal nachsehen lassen.

    Ich werde morgen früh beim Augenarzt anrufen und einen Termin vereinbaren, dann sehen wir weiter.


    Das einzige was ich desöfteren am rechten Auge festgestellt habe ist, das ich immer irgendetwas im Auge habe, was ich weder mit dem Finger noch mit Wasser heraus bekam. Dann ist es weg, dann wieder da, als ob ein krümel unter mein Auge ist, was immer zu kratzen anfing, und ich immer blinzeln muß.