Mit der Brille,(es ist eine Computerbrille),sehr ich eigentlich auch sehr gut am PC,nur das ablagern des Fettfilm etc.geht mir mächtig auf die Nerven.


    Gehe morgen nochmals zu Fielmann,und werde denen mein Problem schildern,und wenn immer noch keine Lösung gefunden werden kann,geht die Brille zurück.


    Eigentlich hätte ich sehr gerne eine Dreistärkengleitsichtbrille. Eine Stärke ist die "normale" Behandlung der Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung, also Fernsicht,die zweite Stärke ist das Ganze, aber so verändert, dass sie eben zur Neutralisierung der Altersweitsichtigkeit fungiert, und zwar bezogen auf den Nahbereich, so ca. 30-40 cm, also zum Buch lesen oder zum lesen von Zeitungen,Rezepten,kleingedrucktem,etc. die dritte Stärke ist auf den PC-Bereich, ca. 80 cm, ausgerichtet.


    Oder muß ich für den Computer eine separate Brille haben ?

    Zitat

    Da bei der Zufriedenheitsgarantie kein Kleingedrucktes dabei steht, werden sie dir die Brille bestimmt umtauschen oder erstatten, dazu müssten die Mitarbeiter angewiesen sein.

    in aller regel wird erstmal probiert, das problem zu lösen – und das ist meist durch eine anpassung des gestells auch möglich.


    ob fielmann nun einen fehlkauf (also nichtgefallem nach kurzer zeit) als driftigen grund sieht, die brille gegen auszahlung des vollen betrages umzutauschen – das muss er direkt bei fielmann in der filiale besprechen!

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    wenn die schon den Mund so voll nehmen mit 'Zufriedenheitsgaratie', sollte man das halt mal nutzen, wenn man nicht zufrieden ist.


    Ich denke, da das nicht soo viele Kunden in Anspruch nehmen, werden die das auch machen.


    Natürlich erst nach rumgeeiere, warum man nicht zufrieden ist und Versuch nachzubessern.


    Da würde ich mich aber nicht drauf einlassen. Ich bin unzufrieden – fertig!


    Und wenn Sie (Fielman), das nicht einlösen, bin ich erst recht unzufrieden!

    Zitat

    wenn die schon den Mund so voll nehmen mit 'Zufriedenheitsgaratie', sollte man das halt mal nutzen, wenn man nicht zufrieden ist.

    klingt hier immer alles so total negativ – "wenn DIE den mund so voll nehmen"!


    diese mentalität wird mit den jahren immer verbreiteter kommt mir vor.


    jetzt mal ehrlich, also die zufriedenheit bezieht sich ja schon noch auf die funktionalität des produktes, zumindest sagt mir das der gesunde menschenverstand.


    niemand zwingt einen bei fielmann ein bestimmtes gestell zu nehmen bzw. zu kaufen – klar, wenn dann irgendwie etwas am gestell ist, dann sollte das behoben werden! ;-)

    Ich hab bei Fielmann mal eine Brille umgetauscht, weil das Gestell einfach nicht auf mich passend eingestellt werden konnte. Das war gar kein Problem und da die Gläser dann nicht mehr passten, hab ich auch da neue bekommen, ich musste lediglich die Differenz des Gestells bezahlen.


    Ich kenne das mit dem Fettfilm, ich hab auch fettige Haut und im Laufe des Tages ist die Brille schmierig, auch wenn sie die Augenbrauen nicht berührt (was eine Brille auch nicht tun sollte)

    @ tuffarmi

    rechtlich gesehen ist es wohl Kulanz, wenn ein Anbieter etwas nur wegen 'Nichtgefallen' zurücknimmt.


    Aber: Wenn er damit wirbt, finde ich es unfair gegenüber dem Mitbewerber, wenn dieses Versprechen nicht eingelöst wird.


    Leider ist man als Verbraucher da in schwacher Position.


    Mich nervt das total, wenn am Regal 99 cent steht und an der Kasse dann 1,29 auftauchen.


    'Oh sorry ist falsch eingebucht...'


    Aber er wurde schon längere Zeit mit dem falschen Preis angepriesen...


    Aber das war ja jetzt nicht das Thema.


    Der Käufer ist unzufrieden, soll er das einfach so hinnehmen, als Lehrgeld?


    Vielleicht ist es ja seine eigen Schuld (er schwitzt..). Warum ist das dann bei früheren Brillen nicht so gewesen? Vielleicht wurde er falsch beraten, die Brille zu klein, zu nah an den zu dichten Augenbrauen? Egel – Fielmann muss tauschen; er hat's versprochen!

    Zitat

    Der Käufer ist unzufrieden, soll er das einfach so hinnehmen, als Lehrgeld?


    Vielleicht ist es ja seine eigen Schuld (er schwitzt..). Warum ist das dann bei früheren Brillen nicht so gewesen? Vielleicht wurde er falsch beraten, die Brille zu klein, zu nah an den zu dichten Augenbrauen? Egel – Fielmann muss tauschen; er hat's versprochen!

    er soll in jedem fall das problem bei fielmann ansprechen, und wer weiß, vielleicht ist man ja in dem fall auch kulant! lehrgeld habe ich schon einiges gezahlt, ja – aber vielleicht bin ich auch einfach nicht "mutig" genug, um eventuell doch alles probiert zu haben! also wie gesagt, probieren sollte er es, aber nun auch nicht vollends am boden zerstört zu sein, wenn es nicht klappt!;-)

    Zitat

    - Muß ich es Beweisen, das ich das Produkt anderswo günstiger sehe bzw. erhalte ?

    Selbstverständlich. Sonst würde jeder sagen "gibts woanders 50% günstiger, Rabatt her."

    Zitat

    Die Brillengläser sind ständig von innen beschlagen, bzw. da kommt ständig ein Fettfleck oder Fettfilm auf den Gläsern.

    Fettflecken bringst mit Sicherheit Du selbst darauf, dass hat mit dem Glas nichts zu tun. Das wird nämlich keine Selbstbefettungs-Funktion haben :=o Beim Beschlagen ist es ähnlich, in einem normalen Innenraum passiert das auch nicht, sollten es minderwertige Gläser sein. Ich finde deine Rückgabegründe ganz schön frech. Und dass der Kunde seine Gläser irgendwie befettet hat rein gar nichts mehr mit zu erfüllender Zufriedenheitsgarantie zu tun.


    Ich war mit Fielmann immer sehr zufrieden. Aber bei solchen Kunden könnte ich verstehen, dass es nicht immer so sein muss.

    mnef,


    Nur weil du dich nicht trauen würdest zu reklamieren brauchst noch lange nicht den TE Unverfrohrenheit unterstellen.


    'Fettflecken bringst mit Sicherheit Du selbst darauf, dass hat mit dem Glas nichts zu tun. Das wird nämlich keine Selbstbefettungs-Funktion haben'


    Hm, Menschen schwitzen, das ist normal.


    Ob das zu Niederschlag führt kann durchaus mit der Oberflächen-Beschaffenheit der Gläser (die heutzutage keine mehr sind) zusammenhängen. Andere Anbieter können das abfedern, Fielmann offenbar nicht.


    ":=o Beim Beschlagen ist es ähnlich, in einem normalen Innenraum passiert das auch nicht, sollten es minderwertige Gläser sein. Ich finde deine Rückgabegründe ganz schön frech. Und dass der Kunde seine Gläser irgendwie befettet hat rein gar nichts mehr mit zu erfüllender Zufriedenheitsgarantie zu tun."


    Wie bereits gesagt 'normaler Gebrauch': Brille auf die Nase, die eine beschlägt, die andere nicht...


    Zufriedenheit kann man nicht garantieren, der Kunde ist ja vielleicht mit seiner eigenen Entscheidung nicht zufrieden. Die gehen davon aus, dass das nur sehr wenige in Anspruch nehmen werden, das geht dann im Rauschen unter.


    "Ich war mit Fielmann immer sehr zufrieden. Aber bei solchen Kunden könnte ich verstehen, dass es nicht immer so sein muss.


    Hä? versteh' ich nicht.


    Dass Du mit Fielmann zufrieden warst ist ja schön für beide, hilft dem 'Brillenschwitzer' aber nicht.