Große Pupillen -> MRT (Gehirn), kein Fund

    Hi med1!


    Ich habe seit ein paar Monaten, vllt 2-3-4, ich bin mir nicht mehr genau sicher, sehr große Pupillen.
    Pupillen nehmen oft in einem ganz normal beleuchteten Gang fast die maximale Größe an und sind auch am Tag meist größer als die der anderen.
    Aufgrund dieses Symptoms wurde bereits ein MRT von meinem Gehirn gemacht, jedoch wurde dort nichts gefunden.


    Ich habe oft auch ein wenig mit meinem Kreislauf zu kämpfen -> Kopfüber explodiert mein Kopf und wird knallrot, wenn ich aufstehe wird mir oft kurz Schwarz vor den Augen und meine Ausdauer ist oft sehr schnell erschöpft. Ausdauerproblem wurde untersucht, aber nicht wirklich etwas gefunden. Diagnose: Vegetative Dystonie.


    Augenarzttermin in etwa 2 Monaten.
    Nun wollte ich von anderen einen Rat oder eine Meinung zu diesem Thema.
    Substanzmissbrauch ausgeschlossen.


    16, 182cm, 65kg

  • 2 Antworten

    Die vegetative Dystonie ist da schon als Ursache anzusehen.

    Man kann hier evtl. noch (falls noch nicht geschehen) mal Schilddrüse, Nieren und Nebennieren prüfen.


    Ansonsten ist das nicht so selten bei VD, dass die Pupillen groß sind.

    Wenn Du einen weiteren fachlichen Rat benötigst ,wirst Du Dir eine weitere ärztliche Konsultation antun müssen. Per Internet ist das nun nicht möglich.