Harte Kontaktlinsen trocken, michige Ablagerungen

    Seit dem Wechsel meines Optiker, verbunden mit einer anderen Kontaktlinsenmarke, habe ich relativ oft trockene Augen, verbinden mit milchigen Ablagerungen auf den Kontaktlinsen. Ich hatte das mit meinen alten Linsen nicht, die waren total unkompliziert. Ich kann mich leider nicht mehr an die Marke erinnern. Mein vormaliger Optiker hat leider sein Geschäft geschlossen. Macht es Sinn, bei der nächsten Anpassung in zwei Jahren den Optiker zu wechseln?


    Bzw. gibt es überhaupt nennenswerte Unterschiede bei den Kontaktlinsen unterschiedlicher Herstellers?


    Meine Optikerin meinte, Kontaktlinsen werden immer gasdurchlässiger, damit aber auch immer enpfindlicher.


    Gruß

    Skunk

  • 8 Antworten

    Also irgendwas scheint da nicht in Ordnung zu sein und die neuen Linsen sind für dich nicht mehr optimal. Tropfst du gegen die trockenen Augen?

    Bitte tu deinen Augen den Gefallen und such einen Augenarzt auf, schildere deine Beobachtung schon im Telefonat wenn du dir einen Termin holst. Es könnte harmlos sein, aber es könnte auch was Schlimmes sein. Ein erfahrener Arzt, kann das bestimmt beurteilen.

    Kontaktlinsen sind genaugenommen Prothesen die sehr genau an deine individuellen Bedürfnisse angepasst werden sollten. Es geht schließlich um die Gesundheit deiner Augen.

    Also ich bin alle zwei Jahre beim Augenarzt zur Kontrolle, das letzte Mal im Januar, dar war alles, bis auf die Kurzsichtigkeit in Ordnung. Auch die Optikerin hat die Augen begutachtet, damals hatte ich noch zwei Jahre alte Linsen in Verwendung, die deutliche, nicht entfernbare Ablagerungen aufwiesen, auch da war nichts an den Augen selbst.Hat mich selbst gewundert, muss ich zugeben.


    Wie kommst du darauf, dass was mit den Augen ist?

    Also ich hoffe und wünsche dir, dass an deinen Augen nichts gravierend krankhaftes ist.

    Ich weiß lediglich vom Fall einer jungen Frau die wegen ihres Sportes auf Kontaktlinsen angewiesen ist. Jahrelang hat sie diese von einem Arzt nach regelmäßiger Untersuchung verschrieben bekommen. Um Geld zu sparen, ging sie irgendwann nur noch zum Optiker, hat andere günstigere Linsen bekommen und nach ca. zwei Jahren bekam sie Probleme. Ich kann mich leider nicht mehr genau erinnern, was sie hatte, aber es war danach eine wochenlange Behandlung und mehrere Arztbesuche nötig.

    Ich rate dir lediglich bei deinem Augenarzt anzurufen, deine Beschwerden zu beschreiben und einen Untersuchungstermin abzumachen. Möglicherweise ist das alles harmlos. Aber wenn deine neuen Kontaktlinsen nicht optimal sind, oder du was falsch machst, dann kann eine Schädigung der Augen abgewendet bzw. behandelt werden.

    Kannst du nicht erstmal eine Brille tragen?

    Ich hatte ein ähnliches Problem. Hatte jahrelang die gleiche Art von harten Kontaktlinsen. Als ich vor kurzem neue bekommen habe, waren sie sehr unangenehm und bereits nach kurzer Zeit dreckig. Die Optikerin hats zuerst mit einem speziellen Alkoholreiniger versucht, weil sie den Blütenstaub im Verdacht hatte. Als das nichts gebracht hat, meinte sie, wir sollten auf ein anderes Material umsteigen. Und siehe da. Keine Probleme mehr.

    Sie meinte, der Tränenfilm unterliegt dem Stoffwechsel und kann sich deshalb im Laufe des Lebens ändern. Dementsprechend kann es sein, dass man die Kontaktlinsen entsprechend umstellen musst.

    Dina90 schrieb:

    Danke, das werde ich mal erfragen, wie ich schon schrieb, trage ich seit langer Zeit harte Kontaktlinsen und nur mit dieser Marke habe ich diese Probleme.


    Ich hatte ein ähnliches Problem. Hatte jahrelang die gleiche Art von harten Kontaktlinsen. Als ich vor kurzem neue bekommen habe, waren sie sehr unangenehm und bereits nach kurzer Zeit dreckig. Die Optikerin hats zuerst mit einem speziellen Alkoholreiniger versucht, weil sie den Blütenstaub im Verdacht hatte. Als das nichts gebracht hat, meinte sie, wir sollten auf ein anderes Material umsteigen. Und siehe da. Keine Probleme mehr.

    Sie meinte, der Tränenfilm unterliegt dem Stoffwechsel und kann sich deshalb im Laufe des Lebens ändern. Dementsprechend kann es sein, dass man die Kontaktlinsen entsprechend umstellen musst.

    Relativ1001 schrieb:

    Möglicherweise kommen deine Beschwerden auch davon, dass du deine jetzigen Linsen nicht optimal pflegst.

    Also, ich pflege meine Kontaktlinsen mit Toral Care, die vorherigen habe ich mit einem Mittel von Apollo Optik gepflegt, was wohl Boston entsprach, was wohl aber zu abrasiv für die Linsen sein sollte.... Der Hersteller hatte eine eigene Lösung für die Linsen, der Pflegeaufwand war mir aber zu hoch, nach Rücksprache, sollte auch Total Care funktionieren.


    Inzwischen spüle ich sie sogar nur mit Kochsalzlösung ab, statt wie früher mit Leitungswasser.