Jahre lang schon Augentränen ohne Ursache zu kennen

    Hallo,


    ich habe seit mer als 4 Jahren ständiges Augentränen beidseitig und manchmal auch einseitig, wenn ich draußen bin. Nur selten tränen sie draußen nicht. Sie Tränen zu jeder Tagen und Nachtzeit und bei jeder Wetterlage. Drinnen nur feuchte Augen, oder mal eine Träne. War bei 2 Augenkliniken, wurde gründlich untersucht und Tränenkanäle durchgespühlt (waren frei) hab verschiedene Augentropfen(Fetthaltig, Feuchtigkeit, Antiallergikum) und Sprays ausprobiert, alle ohne eine Linderung. Benutze keine Schminke oder Cremes im Gesicht. Ernähre mich seit ca. einen halben Jahr viel bewusster und gesünder und fahre viel Fahrrad. Mein Asthma und Neurodermitis ist seit dem fast ganz Weg. Aber das Augentränen ist unverändert und jetzt wo es kälter ist auch noch etwas schlimmer. Krank war ich schon meherer Jahre nicht mehr. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und sagen was es noch für Möglichkeiten gibt die Ursache herauszufinden, denn gerade im Winter frieren die Wangen extrem, da die Augen ja ständig Tränen. Es ist ganzjährig und schon solange und bisher weiß keiner die Ursache.


    Was hab ich bisher gemacht:


    - verschiedene Augentropen ausprobiert


    - Augen gelasert vor 1 Jahr (Brille weg)


    - 2 Augenklinigbesuche + den Laseraugenartzt


    - Ernährungsumstellung und mehr Aktivitäten im Freien


    - Heilpraktiker aufgesucht und behandeln lassen (keine Besserung)


    - Allerologenfacharzt aufgesucht ( viele Allergien )


    Vielen dank fürs Durchlesen, ich hoffe mir kann jemand Tipps geben.


    lg

  • 4 Antworten

    Augentränen kann durch zu trockene Augen entstehen. Deshalb solltest Du ganz konsequent


    mehrmals am Tag Augentropfen ohne Konservierungsstoffe benützen und für die Nacht


    ein Augengel ohne Konservierungsstoffe. Ich denke, der Erfolg kommt nicht von heute auf morgen.


    Man muss etwas Geduld haben.

    Kannst du irgendeinen Auslöser in der Vergangenheit festmachen?


    So könntest du dem Doc möglicherweise ein paar mehr Infos geben.


    Ich habe das auch seitdem meine Katze meinte, dass es notwendig sei mit ihrer Nase an meinem Auge vorbeizustreichen :=o


    Danach hatte ich eine ganz leichte Entzündung für 2 Tage und seitdem tränt das Auge.

    Ich hatte das auch, incl. einer Odysee zu mehreren Augenärzten.


    Und nun kommt es: Es ging durch einen Zufall weg. Ich brauchte eine neue Brille und es gab ein Angebot mit selbstverdunkelten Gläsern. Ich fand dies ganz praktisch, quasi ne Sonnenbrille in Sehstärke. Und seitdem ist es weg, verschwunden. Es scheint von zu grellen Lichteinstrahlungen gekommen zu sein. Da die Brille immer reagiert und sich verdunkelt ist das Tränen gänzlich weg. Auch innen seltsamerweise. Nur so als Denkanstoß