Kalizifikation am Augenlid?

    Hallo!


    Ich habe gestern von einer Sekunde auf andere gespürt als hätte sich ein kleines Körnchen unter meinem unteren Augenlid verfangen. Heute habe ich von einer Augenärztin erfahren, dass es eine Kalzifikation sein soll und ich habe Augentropfen verschrieben bekommen. Ich verstehe nicht ganz wie es sein kann, dass ich es von einer Sekunde auf die andere so stark zu spüren angefangen habe. Es reizt das Auge, es ist zwar auzuhalten, aber es ist so ungewohnt... und irgendwie unverständlich... weil ich es vorher nie bemerkt habe... geht das weg? Ich meine, die Augentropfen sollen nur dazu dienen, dass es das Auge weniger reizt, aber mich stört das schon... Vor allem, weil ich vorher nie sowas bemerkt habe und es erst gestern angefangen hat. Weiß jemand Rat?


    Danke!!!

  • 8 Antworten

    ich habe nur gespürt, dass es mich reizt, wie wenn ein staubkörnchen ins auge fällt. ich hab auch versucht es rauszubekommen, in dem glauben, dass es tatsächlich ein staubkörnchen ist (wenn man das augenlid anschaut, ist es so ein weißer punkt) und ja, es ist ein stechen. es hat sich seit einer woche überhaupt nicht geändert... ich hoffe nur, dass es irgendwann weggeht. mittlerweile stört es mich nicht mehr sehr, weil ich mich dran gewöhnt habe, aber wenn ich das auge schließe und nach links schaue, sticht es nach wie vor...

    Achso ja dann hab ich wohl auch so was...


    hatte es vor ca. drei wochen schon mal, ist aber von alleine wieder weggegangen, der augenarzt hat auch nix auffälliges gesehen...


    und jo, nun is es wieder da... aber gestern und vorgestern schlimmer als heute. mit kontaktlinsen spüre ich es nicht, nur wenn ich sie herausen habe.

    komisch... bei mir ist es seit gestern auch weg. den weißen punkt auf dem augenlid sieht man zwar immer noch, aber egal wie ich meine augen verdrehe, es sticht nicht mehr... ich muss wohl damit rechnen, dass es nach einiger zeit wieder auftaucht wenn ich mir deine geschichte so anhöre...


    weiß jemand was das überhaupt ist? trägt man langfristige schäden davon?

    vom 16.06.08 11:03 im Faden Kalizifikation am Augenlid?

    Zitat

    Hallo!


    Ich habe gestern von einer Sekunde auf andere gespürt als hätte sich ein kleines Körnchen unter meinem unteren Augenlid verfangen. Heute habe ich von einer Augenärztin erfahren, dass es eine Kalzifikation sein soll und ich habe Augentropfen verschrieben bekommen. Ich verstehe nicht ganz wie es sein kann, dass ich es von einer Sekunde auf die andere so stark zu spüren angefangen habe. Es reizt das Auge, es ist zwar auzuhalten, aber es ist so ungewohnt... und irgendwie unverständlich... weil ich es vorher nie bemerkt habe... geht das weg? Ich meine, die Augentropfen sollen nur dazu dienen, dass es das Auge weniger reizt, aber mich stört das schon... Vor allem, weil ich vorher nie sowas bemerkt habe und es erst gestern angefangen hat. Weiß jemand Rat?


    Danke!!!

    hi martina,


    ich habe gerade ihren beitrag gefunden und habe seit 3 tagen die selben symptome immer wenn ich mein auge schliesse und nach rechs gucke mit meinem rechten auge sticht es, ich wollt fragen was kann ich den dagegen tun, geht es von selbst weg oder ist es schlimm ?..


    danke liebe grüße


    alex