• 7 Antworten

    Hallo!


    Du bist auf beiden Augen leicht kurzsichtig (das ist der Wert -0,5 Sphäre rechts und links).


    Außerdem liegt auf dem rechten Auge eine Hornhautverkrümmung von -0,5, auf dem linken Auge von -0,75 vor (Cylinder).


    Der Achsenwert sagt etwas über die Lage der Zylinderwirkung aus.

    Zitat

    Das ist ja fast nix, braucht man da überhaupt ne Brille

    Klar sind das niedrige Werte. Dennoch ist es in der Dämmerung oder bei Dunkelheit schon ein deutlicher Unterschied ob mit oder ohne Brille.


    Meine Werte sind ähnlich. Ich trage die Brille nicht ständig, jedoch z.B. beim Autofahren

    Ja, braucht man. Vor allem die Krümmung – auch wenn sie niedrig ist – bewirkt, dass man auf alle Distanzen nicht ganz scharf sieht. Und das kann im Alltag schon nerven. Beim Autofahren erst recht.

    Ja, auch bei so niedrigen Werten kann es sein, dass man eine Brille braucht – spätestens dann, wenn es anstrengend für die Augen wird. Bei Hornhautverkrümmungen eh. Ich habe z.B. links auch nur eine minimale Dioptrienzahl, die gammelt irgendwo zwischen +1,0 und -0,25 rum (aktuell hat glaube mein linkes Brillenglas nur -0,25, also fast nix), aber durch die Hornhautverkrümmung habe ich ohne Cylinder keine scharfen Konturen, das ist mies. Mein rechtes Auge schweige ich tot. ;-D