Hallo,


    mir mißfällt in dem Zusammenhang der Begriff "verschlechtern". Weitsichtigkeit ist im Grunde genommen angeboren. Ein Teil kann sich mit dem Älterwerden verwachsen. Aber der Rest setzt sich aus der manifesten und der latenten Weitsichtigkeit zusammen. Das heißt, ein Teil ist durch die Akkommodation nicht korrigierbar und ein Teil ist meßbar und wird korrigiert. Mit dem Alter wird man entspannter und der Ziliarmuskel gibt mehr von der Weitsichtigkeit frei.... und damit steigen die Werte. Das ist aber nix krankhaftes. Die werte können wohl steigen.. und auch mal niedriger werden, aber die Grundweitsichtigkeit bleibt nur die Notwendigkeit zur Korrektur kann schwanken.


    LG

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.