@ gargel

    Zitat

    das problem ist wenn man noch keine ahnung hat hat man garnicht die möglichkeit konkrete fragen zu stellen weil das wissen nicht reicht.

    Normalerweise, wenn man sich für Kontaktlinsen entscheidet, hat man diesen Gedanken/diese Entscheidung schon festgelegt bevor man zum Optiker geht, oder?


    Grad wenn ich davon keine Ahnung hab, fallen mir viele Dinge ein die ich wissen will...Hände gründlich reinigen bevor man die Kontaktlinsen anfasst, Kontaktlinsen täglich ordentlich reinigen, auf Sauberkeit achten, etc. waren für mich eigentlich klar - wurde mir aber vom Optiker gleich vorab gesagt. Das hat er erklärt und ich konnte ihn auch beobachten, dass er die Hände bevor er mir die Linsen einsetzte gereinigt hat, die Linsen gereinigt hat und dann eingesetzt hat. Das fand ich da sehr gut und hilfreich. Durch sehen und hören merkt man sichs gleich noch besser und wenn einem jemand das gleich vorzeigt, dann ists auch leichter. Als die harten KL dann für mich angefertigt waren, musste ich sie selbst einsetzen und wieder entfernen. Erst als ich das soweit geschafft hatte, dass er sehen konnte, ich kann das selbstständig, lies er mich gehen. Auch hat er mich gleich über die Tragezeit zu Beginn informiert und gesagt, dass ich es selbst wissen muss, wie lange die Linsen für mich angenehm sind zu tragen. Er hat aber auch gesagt, dass anfangs 1-2 Stunden ausreichend sind und ich mich dann langsam steigern soll. Da hab ich mich auch dran gehalten und bis jetzt hatte ich noch nie Probleme mit den Augen oder den harten KL und ich trag sie schon seit einigen Jahren.

    Zitat

    und wenn mans später macht bekommt man meist keine hilfreichen antworten.

    Dann frag ich solange, bis ich eine Antwort habe, die mich zufrieden stellt und das abdeckt was ich wissen will.


    Was für Antworten bekamst du denn auf deine Fragen, dass sie für dich nicht hilfreich waren?

    @ tutti-frutti,

    du bist wie ich gleich an einen guten anpasser geraten. mich stören nur die schwarzen schafe, von denen es bei fielmann und co nur so wimmelt. muss dazu nur meine freundinnen fragen. die tragen alle weiche linsen und meinen zu harten nur: mein optiker sagt, die sind nicht gut und kaum jemand verträgt sie ;-)

    @ tutti frutti

    ich meinte auch nicht die sachen mit der reinigung und so die liest man eh überall.


    wenn dann will ich schon tiefer gehen und alles wissen. und dazu kann ich nichts fragen wenn ich noch keine ahnung davon hab. das ist wie wenn du wissen willst was ein computer tut und du weißt noch nichtmal was ein widerstand ist.


    vielleicht ein dummes bsp aber ich denk es kommt rüber was ich mein oder?


    und das mit den antworten ist auch nicht immer so einfach. dann sagt der irgendeinen scheiß und du bist so genervt davon dass du dir denkst "jo passt schon" und es bleiben lässt.


    oder v.a. die im krankenhaus sind immer so geschickt ausgewichen dass ich dann draußen war und mir gedacht hab "hey was hat der mit meinen fragen angestellt.." .


    ja da gibts tausend varianten. leider.


    aber um an einen guten, denkenden, kritischen, aufklärenden arzt zu kommen würd ich weiß gott was tun.


    ich bin mir sicher es gibt sie zu hauf, nur find ich sie leider nicht.

    @ gargel

    Ja, ich weiß was du meinst, aber bei den Kontaktlinsen braucht dich als "Anwender" eigentlich nur das interessieren, was sie mit deinen Augen machen, was es für Probleme geben kann (die aber nicht sein müssen), was zu tun ist, wenn die Linsen kratzen etc. Wie sie geschliffen werden, was beim Polieren gemacht wird, welche Geräte verwendet werden, mit welcher Vorsicht sie bearbeitet werden müssen, ist für den Laien eigentlich uninteressant (für die meisten zumindest).


    Um es auf dein Beispiel mit dem Computer umzulegen: Sehr wenige interessieren sich für das Innenleben eines PCs. Wie alles funktioniert, warum es funktioniert, etc. das ist dem "Otto-Normal-Verbraucher" eigentlich egal.


    Um einen wirklich guten Arzt zu bekommen, muss man oft zu denen schauen, die Privat sind.


    Die Augenärztin bei der ich zur Bestätigung der Verträglichkeit meiner Kontaktlinsen für den Führerschein war, war privat und hat mir die Untersuchung als Jahresuntersuchung verrechnet und da ich bei der Krankenkasse die Honorarnota einreichen konnte bekam ich auch einiges retour (habe dadurch mehr zurück bekommen, würde bei Eintragung als Führerscheinuntersuchung gar nichts zurückbekommen). Ein Kassenarzt hingegen würde mir die 50 Euro, die diese Untersuchung plus Bestätigung kostet abknöpfen ohne mit der Wimper zu zucken.

    Also ob sich die Sehstärke verbessert oder nicht hängt auf jeden Fall nicht mit dem Brille tragen zusammen. Ich kann mir nicht vorstellen dass sich die Augen durchs Brille tragen verbessern. Ich trag seit 20 Jahren, hab meine erste Brille schon mit 5 im Kindergarten bekommen und meine Augen sind bis vor 5 Jahren immer schlechter geworden hab jetzt 9,5 Dioptrien. Ich hab nur schon gehört, dass wohl harte KL die Kurzsichtigkeit aufhalten können. Nur ich konnt KL nie länger wie 1 Stunde drin lassen. Dann fingen meine Augen immer an zu brennen.