Kopfschmerzen, Augenschmerzen

    Hallo,


    ich habe jetzt seid Anfang des Jahres Kopfschmerzen im STirnberiech.


    Hatte im Januar ein MRT wo nichts bei raus kam. Dann ging es wieder einige Wochen. Doch jetzt fängt es wieder an mit den Kopfschmerzen. Auch die Augen schmerzen und sind gerötet. Könnte das zusammenhängen? Habe auch manchmal Augenflimmern.


    Habe erst am 14.7. einen Termin beim Augenarzt aber vielleicht kennt sich ja jemand damit aus oder hat/hatte das auch!?


    Das schlimmste sind einfach die Kopfschmerzen, die den Alltag doch schon arg einschrenken, zumal auch keine Kopfschmerztabletten helfen, deswegen nehm ich schon keine mehr.


    Liebe Grüße

  • 15 Antworten

    also ich hatte die gleichen Symptome.Hab immer Kopfschmerzen im Augenbereich und an der Stirn gehabt. Vor allem wenn sich meine Augen anstrengen mussten, also zum beispiel vorm PC oder vorm Fernseher.


    War beim Augenarzt,wo ich erstmal von den blöden augentropfen ohnmächtig geworden bin.Das ist aber ne andere Geschichte.


    Das Ergebnis der ganzen Aktion ist jetzt eine Brille,kommt diese Woche.Hab nur ganz geringe Stärken +0.5 auf jeder Seite...


    Würde auf jeden Fall den Augenarzt fragen.


    Bin gespannt ob die Brille jetzt hilft ???


    LG

    Danke für die Antwort :-)


    Ja, stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht. Kann ich da einfach hingehen?


    Leicht weitsichtig, merkst du da was von? Also ich meine am "sehen"? Weil sehen kann ich ansonsten alles scharf

    achja dann hat der Arzt noch gesagt,dass ich 100% Sehkraft habe, aber das sich irgendwas in meinen Augen anstrengen muss und davon bekomm eich dann die Kopfschmerzen.Ausserdem arbeiten meine Augen nicht richtig zusammen,schiele also ein ganz klein bisschen.Ist sonst noch keinem aufgefallen...

    Dankeee :-) :-D


    Drück dir auch die Daumen.


    Ja, die Kopfschmerzen sind echt das lästigste an der ganzen Sache :-/


    Stimmt wenn man mal 'ne Tablette nimmt kann man gleich einschlafen, aber wenn sie wenigstens ordentlich helfen würden :S


    Wäre aufjedenfall schön wenn du mal berichtest wie das so mit der Brille ist :-)

    Ah, ja das ist gut, wahrscheinlich dann bei so Sachen wie PC und so!?


    Ja, denke auch das es sicher eine Weile dauern wird bis eine Wirkung eintritt :-)


    Übrigens haben meine Eltern auch beide eine Brille und einer meiner Brüder, von daher ist es vielleicht gar nicht mal so unwahrscheinlich das ich auch [irgendwann] eine brauche!?

    Winkelfehlsichtigkeit

    Hallo,


    ich hatte ähnliche Probleme wie Du... ständige Schmerzen oberhalb der Augen, an der Nasenwurzel etc. Ich war dann bei ca. 5 verschiedenen Augenärzten, 3 Optikern, MRT, Neurologe und alles ohne Ergebnis. Bis auf etwas torkcenes Auge und Lidrandentzündung.


    Irgendwann habe ich dann den Tipp mit der Winkelfehlsichtigkeit bekommen. Ich war zu Anfang sehr, sehr skeptisch dazu und habe mich auch weiter darüber informiert. Je mehr ich darüber las, desto skeptischer wurde ich, insbesondere auch, weil viele Augenärzte der Meinung sind, dass eine Behandlung der WF schädlich sein kann.


    Da die Schmerzen aber trotz aller Bemühungen der Ärzte nicht besser wurden, habe ich mich dann nach dem Einholen weiterer Informationen im Forum: http://www.optometry-online.com/ für einen Test beim Optiker entschieden. Ergebenis: Ich hatte eine WF (was auch nicht verwunderlich war, da ja ca. 60% eine solche haben, aber eben nur ca. 10% Probleme damit haben). Nach der Messung war ich immer noch skeptisch, bin zu einem 2. Optiker gegangen, der nahezu die gleichen Ergebnisse herausbekam, was ich zum damligen Zeitpunkt verwunderlich fande. Ich habe mir dann nach langer Beratung von diesem Optiker eine Brille anfertigen lassen. Zu anfangs spürrte ich keine Verbesserung, erst nach 3 Wochen konstantem Tragen verbesserte sich mein Zustand zunehmends. Heute nach ca. 2 Monaten, habe ich zwar ab und an immer noch leichte Beschwerden, aber es ist absolut kein Vergleich mehr zu früher. Ich kann stundenlang am Computer arbeiten ohne Schmerzen, was zuvor nahezu unmöglich war.


    Natürlich kann es auch reiner Zufall sein, dass es auch ohne die Brille nach den 3 Wochen weggegangen wäre, aber eigentlich ist mir das auch egal. Mittlerweile ist auch sogar meine Augenärztin davon überzeugt, dass meine Probleme mit der WF zusammenhängen, was für eine Augenärztin schon eine relativ "mutige" Aussage ist ;-).


    Apropos, Optiker die nach MKH auf WF prüfen findest Du auf:


    http://www.ivbv.org


    Aber bevor Du da Schritte in diese Richtung initiierst, wartest Du vielleicht erstmal bis Du deine neue Brille bekommst, etc. Mein Posting war nur so als Rat gemeint, sollte diese nicht helfen.


    Grüße und gute Besserung,


    Sebastian

    @ alle

    ich bin auch leicht weitsichtig, hatte immer extrem kopfschmerzen, vorallem beim computer naharbeiten und schnelle und ofte wechsel zwischen nah und fern


    ergebnis: +0.75 und +0.5, seit ich die brille wieder habe, habe ich überhaupt keine beschwerden mehr:-))


    lg sabi

    @ wastel,

    das hört sich ja interessant an!


    Warte jetzt erstmal auf meinen Termin und was der Augenarzt da sagt und ansonsten werd ich wohl mal so einen Test machen lassen beim Optiker.


    Aufjedenfall danke für die Info.


    Liebe Grüße