Kurzsichtig nur auf einem Auge?

    Halol,


    ich merke, dass ich seit einiger Zeit mit meinem linken Auge entfernte Gegenstaende nicht klar sehen kann. Buchstaben in einiger Entfernung verschwimmen. Mit meinem rechten Auge gehts aber problemlos.


    Wenn ich die Entfernung anpasse (sprich naeher rangehe), kann ich mit meinem linken Auge klar sehen. (Also eigentlich Kurzsichtigkeit.) Mit dem rechten auch.


    Nun meine Frage: Sollte ich mir Sorgen wegen der einseitigen Kurzsichtigkeit machen (Hirntumor, Lupus, etc?) oder ist das normal, dass nur ein Auge kurzsichtig sein kann. (Deformierter Schaedel oder so.)


    mfg,


    superking

  • 3 Antworten

    Bei mir war auch jahrelang nur 1 Auge kurzsichtig - inzwischen ist auch das zweite Auge kurzsichtig (lt. Arzt einfach eine Überlastung, weil das normalsichtige Auge mehr leisten musste um das kurzsichtige auszugleichen). Musst Dir also keine Sorgen machen, das muss keine schlimmen Ursachen haben ;-) aber lass es von einem guten Augenarzt abklären, dann bist Du auf der sicheren Seite.


    Achja der Unterschied zwischen beiden Augen beträgt bei mir 2 Dioptrien .. (auf einem hab ich -1,75, auf dem anderen -3,75)

    Das ist, denke ich, nichts sooo Außergewöhnliches, da ja bei sehr vielen Kurzsichtigen die Werte beider Augen nicht gleich sind (und dabei wird es keine Rolle spielen ob das jetzt -1 und -1,5 oder 0 ud 0,5 sind). Und wenn es tatsächlich Kurzsichtigkeit ist und keine andere Sehstörung (du kannst es ja einmal bei AO oder AA überprüfen lassen), dann brauchst du dir über die anderen Dinge nicht wirklich Sorgen machen (den deformierten Schädel könnte man ja auch so diagnostizieren, wenn er denn vorhanden wäre;-))