Mist

    Zitat

    Nihilominus schrieb:


    Irgendwie muss ja auch erklärt werden, warum bei manchen Leuten die Kurzsichtigkeit abnimmt, obwohl ein zu langer Aufapfel sich nicht mehr zusammenzieht (theoretisch).

    Ich habe meinen Augapfel nie messen lassen, also werde ich nie wissen, ob er zu lang war.


    :°(

    Zitat

    voll daneben

    nee. war ja fast richtig.


    übrigens muß sich da nicht unbedingt der augapfel ändern. die linse wär auch eine möglichkeit.


    leider weiß noch immer niemand wie das läuft. sonst würds die brillenindustrie schon nicht mehr geben.

    Eine Kurzsichtigkeit kommt nicht immer nur von einem zu langen Augapfel.


    Sie kann auch von einer zu hohen sammelnden (+) Wirkung des opt. Systems Hornhaut/Augenlinse kommen.


    Oder natürlich auch von einer Mischform der beiden Fälle.


    Gruß


    PS. Daß eine "ruhende" Kurzsichtigkeit wieder langsam zurück geht o. eine Weitsichtigkeit leicht voranschreitet ist ab einem gewissen Alter fast immer der Fall; so ab dem 45.-50. Lebensjahr.


    Das liegt daran, daß der Augapfel ab dem Zeitpunkt langsam kürzer wird.

    Zitat

    Ab 40 soll es doch eher mit mangelnder Elatizität der Linse zusammenhängen.

    Das ist der Grund für die Alterssichtigkeit, so daß man zwischen 40-48 Jahren eine Lesebrille für die Nähe benötigt.


    Mein Beitrag bezog sich auf die sog. Fernpunktsrefraktion, also auf die Fehlsichtigkeit in der Ferne.


    Mir kommt es sowieso langsam vor, daß hier einige Ferne u. Nähe durcheinanderwürfeln u. deshalb entstehen so manche Mißverständnisse.

    Zitat

    ist das auch manchmal bei jüngeren der fall? und kann man das messen?

    Kann vielleicht in ganz seltenen Fällen der Fall sein, ist mir aber in meiner jahrzehntelangen Laufbahn als AO-Meister noch nicht untergekommen, und schon gar nicht von -4,00 auf -0,75 dpt...


    Ja, das kann man messen u. zwar mit Ultraschall.

    Zitat

    das bezieht sich auf die weitsichtigkeit. deshalb auch altersichtigkeit.

    Mit deiner Aussage vergleichst Du wieder Äpfel mit Birnen.


    Der Begriff Hyperopie bzw. Weitsichtigkeit oder Myopie bzw. Kurzsichtigkeit bezieht sich immer auf die Fernpunktsrefraktion (Fehlsichtigkeit in der Ferne) u. nicht auf die Presbyopie (Altersichtigkeit), die nur in der Nähe zum Tragen kommt.

    Zitat

    Hatte keiner der Augenärzte, bei denen ich im Laufe der letzten 25 Jahre war...

    Die Vermessung des bulbus oculus (Augapfel) ist ja auch in dem Fall nicht wichtig; ich denke aber, daß so manche AA für bestimmte Augenerkrankungen so ein Gerät parat haben.


    Es gibt ja auch die Möglichkeit die Dicke der Hornhaut auszumessen, aber dies ist zum Bsp. nur vor einer Laser-OP nötig.


    Was schätzt Ihr denn wie Dick die Hornhaut in der Mitte durchschnittlich ist?