Nach vier Monaten stärkere Gläser in der Prismenbrille?

    Hallo!


    Ich trage nun seit Anfang des Jahres eine Prismenbrille. Anfangs war ich damit auch beschwerdefrei was Kopfschmerzen angeht. Nur merke seit einigen Tagen, dass der erhoffte Entlastungseffekt irgendwie nachlässt - ist das nach so kurzer Zeit normal ?


    Kann es sein, dass ich bereits jetzt stärkere Gläser benötige ?


    Grüße

  • 11 Antworten

    ja das kann gut möglich sein, wie antigone schon sagte. nur mach jetzt nur nich den fehler, dass du morgen zum arzt oder optiker gehst und die die prismen nachmessen gehtst. je nach basislage der prismen ist das eine art "packt mit dem teufel" ;-)


    ne spass bei seite, du solltest dir erst die prismen neu messen lassen, wenn du wieder starke beschwerden hast bzw wenn du die bilder nicht mehr zusammenführen kannst und doppelbilder siehst.

    Wario...

    ....leider habe mittlerweile Kopfschmerzen bei z.B. PC-Arbeiten...von daher denke ich wirklich, dass die Werte nicht mehr stimmen. :-/


    Habe mal etwas gegoogelt und einiges über Prismenfolien gelesen - was ist denn davon zu halten als Interimslösung bis man weiß, mit welchen Werten man klar kommt?


    Ich mein dauernd neue Gläser is ja finanziell jetzt nicht so der Brüller %-|


    Und wie muss man sich diese Folien rein vom Aussehen vorstellen - sind sie glasklar, so dass sie nicht auffallen oder eher "milchig" oder wie auch immer - blöde Frage ich weiß.... ;-D


    LG


    Raindrop

    Ich habe nur 2 Wochen (Zur Probe) eine Prismenfolie auf einem Glas getragen und es ging doch etwas an Schärfe verloren. Und die Folie war nicht so lichtdurchlässig wie eben das Brillenglas. Es störte mich sehr. Seit einem halben Jahr habe ich eine Prismenkorrektur in meiner Brille und komme gut zurecht.


    Annika

    Hallo alle zusammen *:)


    Erstmal vielen Dank für Eure Antworten! Muss nochmal mit ner Frage nerven ;-D


    Nachdem ich die Idee mit der Prismenfolie nun verworfen habe, aber irgendwie definitv merke, dass die Werte nicht mehr stimmen (Kopfschmerzen sind wieder da), bin ich am überlegen, die nächsten Gläser zunächst "kostengünstig" zu halten. Ich bin zwar eigentlich nicht der Meinung, dass man an bei den Augen sparen sollte, aber ich weiß ja nicht wie sich die Werte u.U. noch entwickeln.


    Bevor ich weiter frage, zunächst die Werte meiner aktuellen Brille:


    Rechts: Sph: +0,25 Cyl: -0,25 Ach: 60


    Links: Sph: Pr : 1,00 Bas: 0


    (gut ich war bis dato immer der Meinung, dass ich 2 Prismen habe, da das bei der Messung so rauskam, aber das is ne andere Sache)


    Für die Gläser habe ich EUR 156,00 gezahlt (Glas) - Kunsttoff hätte bei rund EUR 220,00 gelegen...


    Leider kann ich Euch keine Infos zum Hersteller geben... :-/ ....Leider ist der Optiker nicht darauf eingegangen welche Preislage das ist - gut ich Dummchen habe auch nicht gefragt - er kam direkt von selbst auf diese Preise..


    Ich möchte jetzt hier keine Diskussion starten ala "Wo gehts billiger" - denn Geiz ist meiner Meinung nicht Geil...einfach nur die Frage, ob das Eurer Einschätzung normale Preise sind, bzw. ob man hier bei den nächsten Gläsern eine Kategorie nach unten gehen könnte/sollte (Stichwort Optikerkette - sofern es da überhaupt günstiger ist)...


    ....schließlich weiß ich wieder nicht, wieviele beschwerdefreie Monate mir mit der neuen Brille gegönnt werden :-/


    Euch vorab vielen Dank! :-)