Nebelartiges Sehen.

    Seitdem ich denken kann, sehe ich eine Art "Nebel" vor meinen Augen. Dieser besteht aus ganz vielen, fast durchsichtigen kleinen Punkten, die hin und her "schwirren". Tagsüber und bei hellen Licht bemerke ich es kaum, aber bei Dämmerung und im Dunkeln ist es ganz extrem. Vergleichbar ist dieser "Nebel" mit dem Bild, dass man im Fernseher sieht, wenn man kein Empfang hat. Diese ganz vielen schwarz-weißen Punkte, die sich bewegen, nur das diese Punkte,die ich sehe, eben fast durchsichtig sind. Wenn ich für eine längere Zeit nicht blinzle, verdichten sich diese Punkte bis ich gar nichts mehr sehe. Mein Augenarzt nimmt mich nicht ernst.War vor drei Wochen das 3. Mal dort, mit der Aussage:" Man bildet sich schon manchmal sowas ein". Ich war zwar schon in einer Augenklinik als ich 14 Jahre alt war, aber diese stellten nur Augentrockenheit fest. Dagegen bekam ich Tropfen und Fischölkapseln. Habe es 2 Jahre genommen ohne Verbesserung. MRT,EEG und eine Sehnervuntersuchung wurden gemacht, ohne Ergebnis. Mein Problem ist jetzt, dass es sich die letzten Monate verschlimmert hat. Meine Vermutung ist, dass es nichts direkt mit den Augen zu tun hat, sondern irgendeine neurologische Ursache hat. 
Zu meiner Person: ich bin 20 Jahre alt,weiblich, schlank, treibe Sport und habe eine eigentlich gesunde Ernährung. Leide unter Migräne mit Aura und habe eine Glutensensitivität und bin langsam am verzweifeln. 
Vielleicht findet sich hier eine Person die eine Erklärung oder dasselbe hat. Vielen Dank.

  • 4 Antworten

    Es gab mal mein tolles Forum hierzu auf www.augenrauschen.de. Leider pflegt der Betreiber es nicht mehr.


    Auf jeden Fall bemerkte ich auch in der Pubertät das erste mal die Probleme, die du berichtest. Und sobald man seine Aufmerksamkeit dann auf die Punkte fixiert, wird es immer schlimmer.


    Aber ganz wichtig, wenn bei dir medizinisch alles abgeklärt wurde, dann bist du auf der sicheren Seite. Du wirst dich an diesen Nebel gewöhnen und ihn irgendwann nicht mehr wahrnehmen.


    Dieses Phänomen hat jeder Mensch zu einem gewissen Grad, aber manche Leute sind einfach empfänglicher und empfindlicher dies zu bemerken oder als störend wahrzunehmen.


    Falls du noch Fragen hast, stelle sie einfach.


    Die Migräne Aura ist bei mir mit dem Alter auch immer seltener geworden. Hatte seit Jahren keine mehr.


    Aber ganz wichtig: Du bist gesund!