Neue Brille sehr gewöhnungsbedürftig

    Ich habe seit einigen Tagen eine neue Brille und komme immer noch nicht damit zurecht.


    Ich sehe jetzt so scharf wie noch nie - glaube ich.


    Aber dafür treten noch andere Effekte auf.


    Die Welt sieht nun anders aus, denn ich fühle mich nun wie ein Riese.


    Die Abstände scheinen sich verändert zu haben.


    Beim Fahrradfahren habe ich z.B. das Gefühl - übertrieben gesagt - 2 m über dem Boden zu sitzen.


    Es ist alles ein völlig neuer Sinneseindruck.


    Die Cylinder- und Achsenwerte haben sich wesentlich verändert. Liegt es daran?


    Z.B. Achse von 0 auf 118 oder von 65 auf 55.


    Ist das schlecht? Kann sich ein Auge so verändern? ???


    Soll ich einen neuen Sehtest machen und neue Gläser bestellen?

  • 4 Antworten

    Ich kenne das Gefühl, war bei mir genauso, als ich meine neue Brille und Kontaktlinsen mit den veränderten Werten bekommen habe. Gerade mit der Motorik und Hand-Augen-Koordination hatte ich einige Probleme.


    Hab' ein bisschen Geduld, du wirst dich bald daran gewöhnen :-)

    Sei froh, ich bin seitdem ich die Brille habe geschrumpft. Mein Auto ist niedriger. Das Gras gefühlt auf Kniehöhe. Während du dich wie ein Riese fühlst fühlte ich mich knapp 50cm groß.


    Meistens hab ich mich inzwischen dran gewöhnt, einzig beim Steigen von mir unbekannten Stufen schau ich vorher erst mal ohne Brille, ob ich den Abstand richtig eingeschätzt habe, da hats mich mal so richtig gestaucht, aber ansonsten bin ich inzwischen eher überrascht wie hoch die Dinge sind wenn ich mal keine Brille auf hab. Mein Auto ist dann gefühlt ein SUV.