Neue Brille: Woher Werte kriegen?

    Hallo!


    Kurz zur Erklärung:


    Ich trage seit Jahren Brille, seit dem Führerscheinsehtest habe ich alle Tests beim Optiker machen und dort auch die Brillen anfertigen lassen.


    Nun wird es mal wieder Zeit für eine neue Brille, die ich gerne bei einem Online-Brillen-Vertrieb kaufen möchte.


    Mein Optiker hat, umsonst, meine Augen neu getestet, will aber die Werte nicht rausrücken ohne eine Brille damit angefertigt zu haben. Verstehe ich auch, aber woher nun die Werte kriegen? Gehe ich zu Augenarzt? Wahrscheinlich. Und dann? Muss ich da für den Sehtest was zahlen? Ausser der Praxisgebühr, versteht sich. Und bekomme ich da dann einen Augenpass oder ein Rezept?


    Lg, Eisblume

  • 101 Antworten

    Also grundsätzlich kannst Du entweder zum Augenarzt gehen, oder es bei einem anderen Optiker versuchen. Manche Optiker geben die Werte auch umsonst raus, andere verlangen einen gewissen Preis dafür (den sie, falls Du Dir eine Brille anfertigen lässt, von der Brille abziehen). Ob das billiger kommt, ob die Praxisgebühr beim Augenarzt, weiß ich nicht.


    Ganz davon abgesehen ist aber in gewissen Abständen eine augenärztliche Untersuchung ohnehin sinnvoll.

    Zitat

    Brillen rezept rausschreiben ist aber neuerdings eine IGEL- Leistung

    Ich glaubs ja nicht:-o


    Da geht man am besten direkt zum Optiker- habe ich so gemacht und bin zufrieden mit meiner Brille:)^


    Online-Versand für Brillen?


    Die muss doch auch am Kopf angepasst werden und der Augenabstand wird doch gemessen.


    Was ist, wenn an der Brille mal was dran ist. Eine Brille muss man doch anprobieren, sie muss einem doch auch stehen.........


    Wenn du da mal nicht am falschen Ende sparst!?

    geh auf jeden fall zum Augenarzt, vor allem, wenn du seit Ewigkeiten ne Brile trägst und noch nie dort warst.


    Der Augenarzt untersucht noch ganz andere Dinge als der Optiker. Manche Probleme an den Augen merkt man erst, wenn es recht spät ist.


    Online würde ich ne Brille (trage seit 123 Jahren eine ;-D) nie kaufen. Dafür wäre mir das Geld und vor allem meine Augen zu schade.


    warum willst du nicht zum Augenarzt?

    Ich trage ne "Online-Brille" - seit fast 1,5 Jahren. Komme prima damit zurecht, habe ne Menge Geld gespart (hier gibt es auch kein F...mann oder so) und die Pupillendistanz kann man auch bei der Bestimmung der Werte gleich mitmessen lassen. Man sollte halt nur darauf Acht geben, dass die Maße passen - am besten die alte Brille vermessen und dann in etwa die selbe Kategorie wählen. Für mich war z.B. wichtig, dass sie breit genug ist und die Glashöhe ausreihend (brauche mindestens 29 mm). Warum sollte ich einem Optiker zig Euro in den Hals blasen, wenns auch so geht? ;-)

    Zitat

    Warum sollte ich einem Optiker zig Euro in den Hals blasen, wenns auch so geht? ;-)

    Der Optiker hat meine Augen vermessen, dann bekam ich verschiedene Brillen zur Auswahl und konnte diese sogar mit nach Hause nehmen und mir mit der Entscheidung Zeit lassen.


    Mit einer Brille muss ich mich wohl fühlen, die muss ich vorher in meinem Gesicht sehen.


    Da zahl ich gerne ein paar Euro mehr.

    Zitat

    Der Augenarzt untersucht noch ganz andere Dinge als der Optiker.

    Dann aber als iGel-Leistung, mit Zuzahlung, oder welche Unetsuchungen meinst du?

    @ Saljana:

    Wenn man es so möchte/braucht, dann ok :)z


    Ich hab weiß eben, was mir für Brillenmodelle stehen, und zu der Onlinebrille wurde mir sogar schon gesagt, dass mir diese besser steht als die vorige vom Optiker. Hatte auch das Glück, dass mir meine Exfreundin, die selbst Brillenträgerin war, zeigte, welche Gestellarten mir besser stehen würden. Die Brille vom niedergelassenen Optiker hab ich mir auch eher aufschwatzen lassen und das für deutlich mehr Geld als die von "online".

    Schaut mal, das habe ich gerade gefunden im Krankenkassen-Ratgeber:

    Das ist doch wirklich U N V E R S C H Ä M T


    Gegen was ist man eigentlich noch versichert bei den GKV?