Zitat

    Ich mache auch alles nur mit Brille und wenn ich an den See gehe, dann schaue ich auch erstmal vorher wo ich dann ungefähr wieder zurück muss. :-D

    Da gibts bei Apollo auch für 30 Euro Schwimmbrillen mit Stärke. Die sind zwar ohne Zylinder und so, aber zum Schwimmen langts (mir jedenfalls)

    Zitat

    Da gibts bei Apollo auch für 30 Euro Schwimmbrillen mit Stärke. Die sind zwar ohne Zylinder und so, aber zum Schwimmen langts (mir jedenfalls)

    Wäre eine alternative, aber da ich gar nicht so gerne schwimmen gehe, weiß ich nicht ob sich das bei mir lohnen würde.

    Zitat

    Da gibts bei Apollo auch für 30 Euro Schwimmbrillen mit Stärke. Die sind zwar ohne Zylinder und so, aber zum Schwimmen langts (mir jedenfalls)

    Hatte ich auch, aber durch den fehlenden Zylinder nach 20 min Kopfschmerzen. Jetzt fertigt mir der Optiker eine Brille in meiner exakten Stärke an und ich war überrascht: es kostet kaum 40€.


    Ziemlich gut. Und ich muss nicht mehr der Boje eine Unterhaltung aufdrängen oder mich wundern, warum sie nicht grüßt... ;-)

    Ich finde, das ist reine Gewohnheitssache.


    Meine Stärke beträgt zwar 'nur' um die -5, aber ich komme wunderbar ohne Brille aus.


    Ich hatte jahregang gar keine; nachdem ich mich versehentlich draufgesetzt hatte |-o,habe ich mir keine neue besorgt, denn ich hatte ja noch meine Kontaktlinsen.


    Die habe ich aber mit der Zeit immer weniger gut vertragen und sie deshalb etwa den halben Tag über draussen gelassen, um meinen Augen Zeit zu geben, um sich davon zu erholen. In der Zeit ohne Linsen habe ich mich relativ schnell an das Sehen gewöhnt und fühle mich keineswegs 'blind'.


    Inzwischen habe ich mir zwar doch wieder eine Brille besorgt, um die Linsen bei Bedarf noch länger draussen lassen zu können, aber die trage ich ganz selten.

    Zitat

    Dann scheint es ohne 8-) doch nicht so optimal zu sein

    Wenn es optimal wäre, bräuchte ich auch keine Kontaktlinsen ;-)


    Aber zwischen 'blind' und 'optimal' gibt es ja schon noch ein wenig Spielraum...

    ich kann sogar it brille kaum sehn aber eine ander stärke wird das nicht ändern können.


    seid ich 2 jahre alt war brauchte ich eine billr immer tag und nacht. mit 18 wollte ich kontaktlinsen was auch ging aber nicht lange eine hatte ich verloren und die andre bekam ich kaum raus oder rein allein. zudem ist die mal unangehem verutscht und musste vom augenarzt raus gemahct werden aua. daraufin folte der gute rat. nimm wider die brille das hat so kein wert. bin wider bei der brille. ich hab -20 und -17 dioptrin. und das rechte auge ist eiegntlich eh seid 1993 blind.


    wenn ich meine brille nicht selebr weg lege würde ich sie nicht wider finden...


    im straßenverkehr hab ich jetz schon spaß. ampeln zebrastreifen schilder strasenschilder usw.


    meine krankheit ist retinopathia prämatourorum und nystagmus und astigmus. ich habe kein messbares gesichtsfeld mehr. honhautverkrümmung und netzhaut ablösung und vernanrbung. augenzittern unwilkürlich auch. es ist angeboren durch frühgeburt. 26ssw notkaiserschnitt. ich war 800g schwer und ganz winzig klein. kann froh sein so gut weg gekommen zu sein.


    mich stört de brille nur wenns regnet oder sie beschlägt weil man dann erst rehtc nix sieht.

    @ planquadrat

    Zitat

    meine augen werden leider immer schlechter, habe nun links und rechts -6,00 dioptrin und -2 asti.


    ich wollte zuerst immer ohne brille auskommen, aba nun ist es echt eine katastrophe ohne: Nur verschwommene umrisse und sonst nix... aba ich wollte mir beweißen das ich noch ohne klar komme und startete folgenden versuch:


    ich ließ meine brille zuhauseund wollt ohne brille mitn rad in die city fahren aba ich musste das nach wenigen 100 metern sein lassen weil ich fast gestürzt bin weil ichn schlagloch einfach nit gesehen hab, dann wollt ich zu fuß weiter aba es wurde schon dunkel und dann gings nicht einmal mehr zu fuß, und ich war froh alls ich wieder daham war und der erste griff ging zur brille....

    Ich verstehe nicht ganz, was du eigentlich willst. Willst du einfach nur mal ohne Sehhilfe rumlaufen und klarkommen?


    Das funktioniert nicht soooo einfach.


    Oder willst du deine Augen verbessern, so dass du wieder ohne Brille in Sauna etc. klarkommen willst?

    Zitat

    Ich verstehe nicht ganz, was du eigentlich willst. Willst du einfach nur mal ohne Sehhilfe rumlaufen und klarkommen?


    Das funktioniert nicht soooo einfach.

    Ich kann planquadrat sehr gut verstehen, auch ich kenne solche Momente, in denen man es einfach als demütigend empfindet, auf Gedeih und Verderb von einer Sehhilfe abhängig zu sein. Ich gehe allerdings nicht so hohe Risiken ein, sondern versuche eher, die Hausarbeit mal ohne Brille zu verrichten. Eine halbe Stunde Essen kochen, einschließlich Kartoffeln schälen, ist dann schon mal drin, aber spätestens wenn ich verzweifelt die Topflappen suche, bin ich von diesen Anwandlungen wieder für eine Weile geheilt. Planquadrat, vielleicht fährst du einfach mal mit dem Bus in die City, das ist doch schon Herausforderung genug, den richtigen Bus zu finden, vielleicht noch Leute fragen zu müssen, weil man einfach nichts sieht! Und du solltest auf jeden Fall die Brille dabei haben, um dem Spuk ein Ende zu setzen, wenn du genug davon hast.


    Im Grunde bleibt uns aber nichts anderes übrig, als uns damit abzufinden, dass es eben so ist wie es ist. Und wenn man dann sieht, wie es Leuten wie Serenity_firefly ergeht, können wir doch glücklich sein! - Die meisten von uns haben problemlos den Führerscheinsehtest bestanden, und wir können doch so ziemlich alles außer Pilot oder Polizist werden!

    Zitat

    Ich kann planquadrat sehr gut verstehen, auch ich kenne solche Momente, in denen man es einfach als demütigend empfindet, auf Gedeih und Verderb von einer Sehhilfe abhängig zu sein

    So hab ich das noch nie empfunden. Die meiste Zeit merke ich noch nicht mal, dass ich eine Brille auf habe. Mein Brillengestell und meine Gläser sind so leicht – ich glaube, wenn ich das in die Luft schmeisse, kommt es gar nicht mehr runter...

    Hallo )) das ist genau wie bei meinem Bruder. Der trägt Brille und Linsen seit Jahren schon, seit er ein kleines Kind war. Und leider haben sich seine Augen nur mit der Zeit verschlechtert. Mittlerweile hat er auch schon 6,0..... Und ist sogut wie blind. Wir überlegen uns schon seit langer Zeit, dass er sich einer Augen OP unterzieht. Wir haben so rumgefragt und recherchiert und haben festgestellt, dass es fast risikofrei ist. Und ich kenne auch viele, die das schon gemacht haben und die sind super happy und würden es nie bereuen.


    LG Stella

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Also 6,0 ist nun nicht soo schlimm. Sicherlich für die Betroffenen ist es doof, aber es gibt Leute die haben noch weit schlechtere Werte und leben trotzdem damit. Ich kenne einige die im Bereich deines Bruders liegen, aber die denken überhaupt nicht darüber nach das operieren zu lassen. Und zudem müssen die Augen in der Verschlechterung auch einige Monate Stillstand haben oder sogar über ein Jahr. Nur wenn sicher ist das es sich nicht mehr verschlechtern wird kann man über eine Op nachdenken. @:)