Online-Optiker: Muss ich ein schlechtes Gewissen haben?

    Hallo,


    habe soeben "wieder einmal" meine Erstbrille vom Optiker abgeholt (w/Reparatur: neues Glas). Die Kosten bringen mich langsam um. Natürlich war die Beratung sehr nett und kompetent.


    Nun denke ich darüber nach, meine Ersatzbrille Online zu bestellen.


    Was haltet ihr davon?


    Für mich ist wichtig, dass meine Hauptbrille weiterhin hier vor Ort "behandelt" wird. Aber ich habe zur Zeit keine Ersatzbrille. Dass ich diese brauche, habe ich ja nunmehr bemerkt. Auch eine Ersatzbrille muss schick aussehen. Aber die Anschaffungskosten sind extrem.


    Wie sind eure Erfahrungen!

  • 48 Antworten

    Find ich nicht so gut !! :|N


    Online "billig" bestellen und wenn was mit der Brille ist, soll es der Optiker vor Ort kostenlos beheben ! :(v


    Es gibt in fast jeder größeren Stadt gute Optiker mit guter individueller Beratung einschl. Augentest die (Zweit)Brillen – egal welcher Couleur – zum Festpreis (z.b.65 €) anbieten !!


    Eine Brille mit Gleitsichtgläser 165 € -ich hole meine morgen ab und kann da mit "gutem Gewissen" immer wieder hingehen

    ... für die Hauptbrille gebe ich dir recht. Aber auch die Zweitbrille muss einigermaßen schick aussehen. Mit vernünftig. Gestell kostet die Ersatzbrille dann auch über 200,00 EUR. Ist eindeutig zu viel. Einerseits möchte ich unsere Optiker hier in Deutschland nicht boykottieren, aber anderseits müssen wir immer mehr Knete für einfache Dinge zahlen. Leben müssen wir ja alle. Und daher mein schlechtes Gewissen.

    Ich hab immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich online bestelle, egal um was es geht. Ich krieg immer die Krise, wenn ich im Internet lese "Schau doch mal bei ebay, da gibts das noch billiger!"- dass damit die ansässigen Läden kaputt gemacht werden -vor allem die Familienbetriebe, die keinen großen Ketten angehören- bedenken die wenigsten.

    Mich kostet selbst meine Hauptbrille keine 200€. Ich habe 2 Markengestelle (eines von Fossil). (Einfach) entspiegelte Gläser aus Kunststoff. Gut, trotz -8 Dioptrien keine extradünnen Gläser, weil sich meine Werte zu oft ändern.


    Ich kaufe bei einem kleinen Optiker in meiner Heimatstadt. Der arbeitet mit einer Fabrik vor Ort, was die Gläser angeht. Sind billiger als bspw. Zeiss, aber halten prima. Er verkauft sie fast nur.


    Gestelle sind bei ihm auch nicht teurer als bei Ap.... oder Fi......


    Ich schwimme definitiv nicht in Geld. Aber mir ist Service wichtig. Dass eine neue Brille von der Passform individuell angepasst/gerichtet wird. Dass ich neue Gestelle zur Auswahl bekomme und Freunde fragen kann, welche sie empfehlen würden. Dass ich überhaupt Gestelle ausprobiere, da es ja bspw. Größenunterschiede gibt (Breite der Brille, Augenabstand,...).


    Dass Reparaturen innerhalb von 24 Stunden stattfinden, inkl. Ersatzteillieferung. Sowas hat man online nicht. Und irgendwann wundern sich alle, dass es gar keine Optiker mehr gibt usw.


    Ich würde es nicht machen. Wusste ehrlich nicht mal, dass es geht.


    Es gibt viele Dinge, die ich online kaufe. Gerne Klamotten. Geschenkartikel, die ich vor Ort nicht bekomme. Aber wenn es um mehr als eine direkt zu nutzende Ware geht.


    Außerdem hat jeder Optiker auch BILLIGE Gestelle, die kaum was kosten. Und supereinfache Gläser ohne extradünn und megaentspiegelt kosten auch nicht die Welt. Jedenfalls nie und nimmer 200€.

    JA 1to3

    Zitat

    Gestell kostet die Ersatzbrille dann auch über 200,00 EUR

    FALSCH Mistys !! Die KOMPLETTE BRILLE (keine Gleitsicht) kostet mit Gläser und allem pie-pa-po 65 € ! Schicke modische Gestelle !

    Zitat

    dass damit die ansässigen Läden kaputt gemacht werden -vor allem die Familienbetriebe

    Das stimmt Curran – leider


    Hier bei uns gab es ein "altes Radiofachgeschäft" wo Generationen ihre Radios und später Stereoanlagen/Fernseher gekauft haben.


    Der musste nach 70 Jahren nun schließen – in der Anzeige stand : da sich immer mehr Jüngere ausführlich bei mir und meinen Mitarbeitern teilweise über 2 -3 Stunden beraten lassen haben, zum Teil zu Hause wegen der räumlich Akustik, sich aber dann die Geräte und Zubehör "billig" übers Internet bestellen, kann ich leider mein "Beratungsbüro" nicht mehr aufrecht erhalten und muss meine 5 Mitarbeite nach teilweise 20 Jahren Unterstützung nun entlassen. Ich bedanke mich,…… usw.


    Der tat mir echt leid ! Aber das können die Konsequenzen sein

    Ich bestelle nur noch online. Meine Hauptbrille kostete so 50,- Euro, meine Ersatzbrille ebenfalls. Beide sehr schick (finde ich jedenfalls^^). Nicht soooo teuer und im schlimmsten Fall, kann ich mir so recht kurzfristig auch mal ne neue Brille leisten.


    Beim Optiker würde ich auf mindestens 80,- Euro kommen (wenn Gestell für 1,- Euro!), plus nochmal Entspiegelung (ca. 30,-). Also mit Entspiegelung minimum 120,-. Kann ich mir vom BaföG nicht unbedingt leisten.

    Fossy, das finde ich auch sehr traurig!


    Ich kaufe so oft es geht bei ansässigen Läden. Neulich brauchte ich neue Stifte, die kosteten mich im ansässigen, winzigen Schreibwarenladen 165 Euro- Im Internet hätte ich sie für knapp 100 kriegen können. Tja, was solls, ich bin zum Schreibwarenladen gegangen und wir kamen ins Gespräch. Sie (ältere Dame) meinte dann auch, dass ich das im Netz sehr viel günstiger kriegen kann, ich hab ihr dann meine Beweggründe verraten und siehe da- bei der Abholung hat sie mir einen Holzkoffer für die Stife geschenkt. Dafür gabs dann meinerseits auch nochmal Pralinen. Ich finde solche Läden sollte man sich erhalten... x:)

    Online kommt für mich nicht in Frage. Aber die Discounterketten wie Eyes&More sehr wohl. Und wenn ich die Preise dort sehe, empfinde ich die üblichen Optikerpreise inkl. Fielmann und Apollo als Wucher. Bei Gleitsichtgläsern ist das besonders extrem.

    Zitat

    Beim Optiker würde ich auf mindestens 80,- Euro kommen

    Ich kann nur wiederholen (und bin KEIN Brillenverkäufer ;-D ) komplette modische Brille mit leichten Kunststoffgläsern, Entspiegelung, Augentest und Anpassung 65 € !

    @ fossy26

    Zitat

    Ich kann nur wiederholen (und bin KEIN Brillenverkäufer ;-D ) komplette modische Brille mit leichten Kunststoffgläsern, Entspiegelung, Augentest und Anpassung 65 € !

    Das ist aber sicherlich eine Mischkalkulation, die nur deshalb angeboten werden kann, weil es auch genug Kunden gibt, die für ihre Marken-Gleitsichtbrille 800,- zahlen. Wenn jeder eine Brille für 65,- verlangt, hätten die auch bald geschlossen...


    Ich halte es so: Hauptbrille immer beim Optiker. Die darf auch ruhig was kosten, die letzte war 320,-


    Ich brauche aber daneben auch noch eine Sonnenbrille mit optischen Gläsern, eine Computerbrille und eine Ersatzbrille.


    Ausserdem bin ich Musiker und trage auf der Bühne gerne eine leicht getönte Brille, die von den optischen Werten her der Computerbrille entspricht, damit ich meine Keyboards gut bedienen kann...


    Diese 4 Brillen will ich so günstig wie möglich haben und dafür ist das Internet ok.

    ... werde mich mal umschauen. Vielleicht bekomme ich wirklich eine Ersatzbrille unter 100,00 EUR, die mir gefällt.


    M.E. kostet ein "vernünftiges" Glas ja schon mind. 65,00 EUR!!!! Aber ich lass mich gerne aufklären.


    Lieben Dank für eure ANTWORTEN!

    @ hurx:

    Auch wenn du es nicht glaubst: Bei Eyes&ore kosten alle Brillen das Gleiche. Es gibt keine 800€ Brille bei denen. Es gibt allerdings Rabatte wenn man mehrere kauft. ;-D


    Ich habe zb gleich drei gekauft. Einmal Gleitsicht, zweimal normal. Machte 250€ komplett! Brechungsindex 1.6, Entspiegelt, gehärtet. 5 Paar Kontaktlinsen zum probieren gab es auch noch kostenlos dazu ]:D

    Stimmt nicht so ganz !


    Die Brillen kosten da ALLE gleich !!


    Es gibt nur den Unterschied zwischen "normaler" Brille und Gleitsichtbrille !


    Ich will bestimmt KEINE Werbung machen – hier nur der Werbeslogan :


    Bei uns erhalten Sie aus einer Auswahl von über 1500 Fassungen modische Brillen mit garantierten Festpreisen


    Und es gibt Paketangebote – z.B. 4 unterschiedlichen Brillen etc. Also genau "passend" für dich !

    Mein Optiker bietet einen Familienrabatt an. Ich bin zwar 38, aber der rechnet mich zu meinen Eltern. Wenn ich die 3. in einem Jahr bin mit neuer Brille, gibt's 15% Rabatt.


    Ab einem gewissen Preisverfall frage ich mich einfach, was für eine Qualität die Brillen dann noch haben... Gut, mein Optiker rmit seinem Lädchen ist billiger als A. und F. – aber wenn die Preise extrem niedrig sind, lässt es einen aufhorchen.


    Aber ich bin halt eh nicht so der "Ex & Hopp"-Typ... mir ist in den letzten 15 Jahren auch nur 1x eine Brille kaputt gegangen (nund ja, und eine habe ich dem Mittelmeer "gespendet". Man sollte einfach nicht mit Brille in Wellen rumhüpfen. :-D).


    Was ich an meinem Optiker halt auch sympathisch finde:


    Bei den Angeboten für Sonnenbrillengläsern haben ALLE Ketten immer was Kleingedrucktes: Dass es nur für best. Werte gilt. Da falle ich IMMER raus mit meiner starken Kurzsichtigkeit. Mein Optiker verkauft mir die Gläser ebenso zum Angebotspreis.