Zitat

    Oft wird nur eine Seite benötigt

    Prismenfolien sollten immer nur monokular eingesetzt werden, und wenn, dann nicht als Dauerlösung, sondern nur um auszutesten, ob jemand mit einer prismatischen Versorgung gut zurecht kommt und die Beschwerden geringer werden.

    Abgesehen davon, sind wir Optiker keine Abzocker, schwarze Schafe gibt es in jeder Branche.


    Soll ich dir mal vorrechnen, wieviel Arbeit, Zeit und Geld in einer Brille stecken? Angefangen von der Anamnese, Augenglasbestimmung, Beratung, Bedarfsanalye, Werkstattarbeit, Brillenabgabe plus kostenloser Service das ganze Brillenleben lang?!

    Also Leute, ich wollt Euch kurz sagen, dass ich am Montag mal bei der Orthoptistin meiner Tochter anrufe und frage, ob ich nen Termin bekommen kann. Hab heute mal auf der Homepage geschaut. Ich wusste gar nicht, dass auch Erwachsene behandelt werden. Hab immer nur Kinder rein und raus gehen sehen. Aber sie, der Oberarzt müssen wohl richtig gut in Sachen Schielen, also Behandlung darin sein. Das werd ich meinem Optiker sagen, der mich Montag prüft. Vielleicht gibts ja doch noch einen Plan B, bevor wir schwere Geschütze auffahren. Fakt ist, es muss sich was tun, denn bereits ab Mittag tun mir mittlerweile die Augen weh...


    Weiß zwar noch nicht, was dann bei der Orthoptistin gemacht wird, aber irgendwie wirds schon, denk ich.. zumindest kenn ich sie und vertrau ihr durch die Behandlung meiner Tochter. Denke das ist ne gute Basis.


    LG Phala

    Hallo zusammen,


    heute war meine zweite Testung und jetzt gehts mir irgendwie nicht gut. Vollkommen andere Werte. Kurzsichtigkeit und Zylinder weniger. Prismen zusammen auf beiden Augen 7. Weil ich irgendwie sowas befürchtet habe, hab ich am 8. März nun nen Termin in der Sehschule, wo auch getropft wird. Meine Optikerin begrüßt das sehr.


    So, nun hab ich seit dem Sehtest das Problem, dass mein rechtes Auge weh tut. Schmerz ist auch in der rechten Schläfe mittlerweile, ich bin müde und hab auch vorhin kurz geschlafen. Bei Tageslicht, als ich mein Kind abholte, war es furchtbar mit Schmerzen. Jetzt in der Wohnung, abgedunkelte Räume, gehts wieder.. Kann der Sehtest ne Migräne ausgelöst haben. Mir ist auch Übel.. Möcht am liebsten nur schlafen und meine Ruhe..


    LG Phala

    Zitat

    Kann der Sehtest ne Migräne ausgelöst haben. Mir ist auch Übel.. Möcht am liebsten nur schlafen und meine Ruhe..

    Ja. Das ist u.a. sehr anstrengend. Wir haben im Studium 2 Nachmittage a 3 Stunden mit Prismenvermessung verbracht, wenn ich Proband war, war ich auch danach platt und hatte oft Kopfschmerzen.

    Oh wow, dann ist das wohl der Fall... ich fühl mich wie überfahren. Diese Augenschmerzen, die so schläfig rein ziehen.. Hab auch so nen Druck auf dem Auge, obwohl mir letzte Woche beim Augenarzt nichts negatives zum Augendruck gesagt wurde, nachdem der gemessen wurde...


    Krass, was das Auge alles mitmachen muss und wie sich sowas äußert...

    Hallo liebe Community,


    ich habe eine wichtige Frage und hoffe mal jemand kann mir hier helfen.


    Als ich noch keine Brille getragen habe all die Jahre, war das alles kein Problem mit dem latenten Schielen.


    Erst als ich dann letztes Jahr im August, also August 2011, mir eine Brille machen liess, war es so, dass sobald ich die Brille aufsetzte, die Augenmuskeln zu arbeiten anfingen, was dann immer am nächsten Tag zu Augenmuskelkater führte. Wenn ich dann nach mehreren Tagen die Brille absetzte mal für 1 Tag oder so, dann war das Sehen auf einmal wieder schön ruhig, so ruhig wie es ohne Brille, aber auch mit Brille nie im Leben sonst war.


    Kann man das irgendwie erklären? Konnten die Augenmuskeln in den Tagen wo ich die Brille trug so viel Kraft sammeln, dass sie den Ausgleich besser bewältigen konnten?


    Meine Brillenwerte sind:


    Rechts sphärisch +1.50, Zylinder -1.0, Achsenwert 129, Prisma 0.75, Bas 180


    Links sphärisch +1.75, Zylinder -1.50, Achsenwert 27, Prisma 0.75m Bas 180

    Darüber hinaus erfuhr ich mittlerweile, dass das beginnende relative starke Arbeiten der Augenmuskeln, sobald ich eine Brille aufsetzte, wohl daran lag, dass die Weitsichtigkeit ausgeglichen wurde und dadurch dann wohl erst das latente Schielen zum Vorschein kam, (also es war wohl schon vorher da, nur durch den Ausgleich der Weitsichtigkeit mit der Brille wurde es wohl erst "herausgeschält", trat wohl erst zu tage).


    Somit kann ich wohl Kontaktlinsen vergessen, weil man damit kein latentes Schielen ausgleichen kann.


    Was soll ich nun machen? Am besten ich warte mal ab, einige Tage, ob ich mich an die Brille mit den Prismendioptrien gewöhnen kann.


    Ich würde mich über andere ernsthafte konstruktive Vorschläge oder Ratschläge oder Tipps freuen.


    Vielen dank im voraus.


    Gruss


    Tom-Sebastian Schulte

    Zitat

    Rechts sphärisch +1.50, Zylinder -1.0, Achsenwert 129, Prisma 0.75, Bas 180


    Links sphärisch +1.75, Zylinder -1.50, Achsenwert 27, Prisma 0.75m Bas 180

    Die Richtungsangaben der Prismen sind falsch, wenn Rechts Basis 180° hat, dann muss Links Basis 0° haben. Sonst schaut man nur "parallel verschoben".


    Falsch abgeschrieben oder falsch refraktioniert?