Lidrandentzündung dauerhaft verschwunden

    Hallo zusammen,


    bekomme immer mal wieder ein Mail zum Thema.


    Möchte daher mal aufzeigen, daß es meinen Augen seit der oben beschriebenen Aktion vor 2 Jahren bis heute sehr gut geht.


    Die heißen Auflage habe ich vor 2 Jahren mehrere Wochen lang durchgeführt, wenngleich die Häufigkeit der Anwendung dann doch nachließ. Also etwa 3-4 Monate später habe ich dann mit den heißen Auflagen ganz aufgehört, weil es meinen Augen einfach gut ging. So ist es geblieben bis heute, 17.09.2009


    Zurückblickend kam es m.E. nur auf die H i t z e der Auflagen an.


    Diese hat die Kapillaren geöffnet und wieder den Durchfluß der


    Tränenflüssigkeit ermöglicht. Andere Auflagen, z.B. mit Kamille


    über Tage und viele Stunden, aber halt nicht heiß, haben mir seinerzeit nicht geholfen. Deshalb nochmal:


    die Hitze hat es bewirkt !


    Die Kanamycin-Salbe seinerzeit diente ausschließlich dazu, daß


    sich in den ersten 3 Tagen keine Entzündung einstellen konnte.


    Denn das Auflegen der heißen WatteTüchlein gab tatsächlich starke Reaktionen. Das rechte Auge wurde stark rot. Und erst nach dem dritten Tag wurde es regelmäßig heller.


    An Lotsi: Die feuchten Pads habe ich immer nur so lange aufgelegt, wie sie richtig h e i s s waren. Das sind in der Regel nur ca. 2 Minuten. Diese 2 Minuten habe ich dann immer ca. 4-5 mal direkt hintereinander durchgeführt, ergab also ca 10-15 Minuten. Die Haut meiner Lider sah danach immer normal aus, vielleicht etwas mehr so, wie die Finger, wenn man länger in der Badewanne gesessen hat, aber unproblematisch.


    Die Luftempfindlichkeit insbesondere meines rechten Auges ging Monat für Monat zurück. Nach einem Jahr war die Empfindlichkeit wieder ganz normal geworden.


    Vor einem dreiviertel Jahr habe ich mich dann endlich bei meiner Ärztin noch einmal persönlich mit einem Geschenk bedankt. Sie schaute mir in die Augen und stellte fest, daß auch alle Narben auf der Hornhaut verschwunden sind. Und das waren sehr viele gewesen!


    Für Rückfragen stehe ich gerne auch unter meiner eMail-Adresse zur Verfügung: unger.albert.bonn at t-online.de


    Albert