"Scheinschielen"

    Hai...


    ich habe folgendes problem: mir fiel schon damals auf, dass mein eines auge "weiter oben" ist als das andere. ich dachte nun - logschwerweise - , dass das "höhenschielen" ist und bin daraufhin zum augenarzt.


    Er hat nun meine augen vermessen etc. ergebnis:


    "Nein, du schielst nicht, du hast nur zwei leicht unsymmetrische gesichtshälften."


    ---> dazu muss man sagen, dass der "scheinbare" höhenunterschied der augen so ungefähr 1- 2 mm beträgt, ABER das ist auch genug! denn es stört mich einfach nur.


    naja.. ich kann nun zwar sagen "Ich schiele nicht!" , aber dafür ist meine rechte gesichtshälfte 1 mm weiter "unten" (was man natürlich nicht sieht - aber bei den augen selber sieht man diesen milimeter!!!)


    das dumme: ich kann ja nicht, wie bei RICHTIGEM schielen eine operation durchführen lassen. und das stört mich! es sieht aus wie schielen, aber isses nicht. aber was bringt mir das?


    trotzdem denkt man von mir, dass ich schiele und den gesprächspartner irritiert sowas! ich selber bin auch verdammt unsicher in gesrpächen etc.!


    was kann ich tun? O_o

  • 22 Antworten

    naja, ich kann das schlecht beurteilen. wenn man nur das gesicht anschaut denkt man halt "Gesicht ist symmetrisch , Augen sind unterschiedlich von der Höhe her".


    aber das ist ja nur ne Täuschung, deshalb kann ich schlecht sagen, ob die ganze gesichtshälfte um diesen einen milimeter abweicht oderhalt nur die lider. aber meines wissens nach ist das lid doch nur die "klappe". oder nicht?


    also man kann es sich so vorstellen: man zieht einfach mit einem finger die haut eines auges am lidwinkel um 1-2 mm nach unten. würde man das an dem auge machen, das weiter unter zu sein scheint, wären meine augen wieder "auf der selben höhe" (optisch!!)

    naja ich kann grad keins machen... Sry


    aber ich gklaub eher, dass es wirklich die gesichtshälfte ist. denn warum sollten nur die lider weiter unten sein?


    aber einfach die ganze gesichtshälfe hochziehen geht schlecht ^^ zumal ich ja noch "relativ jung" bin.

    hm.. ich hab bisher hier in meinem kleinen studentenheim keine kamera auftreiben können. Bzw.: ich habs gelegentlich auch vergessen.


    aber das hier würde es schon ganz gut treffen:


    http://www.bausch-lomb.de/impe…derung/1_7_3hoehensch.jpg


    nur, dass das von der höhe nicht so extrem ist wie da , sondern nur so 1-2 mm weniger.


    und natürlich sind meine augen halt (wie schon gesagt) auf einer höhe. nicht so wie da unterschiedlich. aber das sieht man einfach nicht. das ist halt ne optische täuschung, sodass es dem bild, das ich verlinkt habe, schon ganz gut trifft. wie gesagt sind halt die augenlider weiter unten, aber man erkennt dies nicht.


    und das einzige, was mir helfen würde, wäre ja eine "straffung". also dass die haut in diesem gebiet "nach oben" gestrafft wird. aber erstens, weiß ich nicht ob es sowas gibt und 2 ) ob ich vllt dafür zu jung wäre.

    Wie jung bist du wenn ich fragen darf? Wie wäre es mit einer trendigen leicht getönten Brille!?


    Oder einfach lernen damit umzugehen, nobody is perfect! Selbst die doofe Paris Hilton schielt und viele finden die toll.

    ich bin 22...


    na klar kann ich damit leben. aber es stört einfach sau mäßig. dass so einer kein graden zeigefinger hat, und der andere 2 muttermale mehr als der andere hat, ist mir klar. aber trotzdem ist das, was ich habe, sehr (zu) störend.


    es war ja nur ne frage , ob sowas geht. wenn ich so sehe, wieviel frauen sich da irgendwie straffen lassen, müsste sowas ja gehen.

    Sofern du binokulares Sehen hast, also räumliches Sehen vorhanden ist, scheint es sich wirklich um einen Pseudostrabismus handeln. Wobei streng genommen damit gemeint ist, daß durch einen extrem breiten Nasenrücken das Bild eines Innenschielens entsteht, obwohl die Augen richtig stehen.


    Höhenschielen fällt oft mehr auf, weil auf einmal auf einer Seite unterhalb der Pupille die Sklera zu sehen ist und hier eben auch 2 mm markant sind.


    Theoretisch könnte es möglich sein, daß Unterlid leicht anzuheben und zu straffen, wobei dieser Eingriff viele Komplikationen hat, da hierbei schnell die Verteilung des Tränenfilms nicht mehr gewährleistet ist. Aber wie schon vorher gesagt, ohne ein genaues Bild, läßt sich nix sagen.


    Auch wenn du es nicht hören möchtest, ich würde es aber so lassen wie es ist, da eventuelle Konsequenzen wesentlich schlimmer sind.

    Würde mal bei einem Augenarzt vorstellig werden, der sich auf Ptosis Ops, Lid-Ops spezialisiert hat, aufjedenfall an eine größere Augenklinik, da ich mir vorstellen könnte, dass nicht operativ-tätige Augenärzte hier die nötige Routine fehlt.


    Aber mein persönlicher Tipp, auch wenn es dich "tierisch" stört, lieber dem Problem weniger Beachtung schenken, denn oft ist der Fall, daß "Besser" der Feind von "Gut" ist und wenn erst einmal eine Störung im "Tränenweg" vorhanden ist, es zu einer Austrocknung der Hornhaut kommt und ähnliches fangen die Probleme an.


    Aber das ist nur meine persönliche Meinung und soll bitte nicht als "Belehrung" falsch verstanden werden.


    Ohne Bild des Problems ist hier via Ferndiagnose nicht wirklich genaues zu sagen.

    ja was soll denn schon mit tränenwegen passieren?


    da muss halt sowohl unter- als auch oberlid 1 mimeter nach oben. also sowas hört dich ja nicht unmöglich an.


    nur glaub ich kaum, dass ärzte sowa smachen würden -.- für die ist diese milimeter bestimmt kein grund die lichter des op-saals anzumachen.


    ich hab auch mal rumgerätselt wie so eine assymetrie entsthene kann(wenn nicht von der geburt her). --> ich schlaf ja schon seit ich denken kann immer auf dem BAUCH und immer mit dem kopf nach rechts gedreht. d.h. dass die seite immer aufm bett liegt.


    ich glaubs zwar kaum, aber vllt könnte das ja nach diesen 15 jahren (~) damit was zu tun haben *grübel* :-)

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß deine Schlafgewohnheiten etwas damit zu tun haben, da der sich der Mensch im Schlaf immer mal dreht, also eine Art automatische Lagerung macht.


    Sofern es dich wirklich stört, würde ich mir einen guten Augenarzt suchen, der sich auf Operationen an den Lidern spezialisiert hat und auch Schönheits-OP macht.


    Sofern du das nötige Geld in die Hand nimmst, wird der Arzt bestimmt die Op-Lampen anmachen.


    Aber je nachdem, wie sich bei dir die Lage gestallt und die Anatomie deines Gesichts gestaltet ist, kann es auch sein, das er es eben nicht operieren möchte. Da diese Eingriffe leider doch regelmäßig den gesunden Tränenfluß so stören, daß später das Sicca-Syndrom (also trockene Augen) oder Hornhautschäden entstehen können.


    Aber ich glaube nicht, daß dir hier im Forum jemand bei diesem Problem weiterhelfen kann. Denn was erwartest du denn auch? Ohne Bilder sind die Tipps wirklich nur begrenzt die man dir geben kann.


    Das soll aber nicht heißen, das man dir nicht glaubt, das du darunter leidest. Das kann ich mir sehr gut vorstellen.


    Liebe Grüße

    okay....


    und noch das letzte: der augenarzt damals meinte ja innerhalb von 10 skeunden "nein du schielst nicht".


    worauf ich hinaus will, weißte glaube ich ;-).


    kann man schielen, ohne es zu merken? also kanns vllt doch sein, dass ich schiel, oder würde man sowas sofort merken?


    weil ich hab ja früher mal gelesen, dass das gehirn "leichtes" schielen ausgleicht.