Hallo dancing devil,


    so wie ich das verstanden habe, schielst du abwechselnd mit beiden augen oder? Ich bin kein Arzt oder ähnliches aber ich habe mich selber auch lange damit beschäftigt weil ich auch früher noch daran litt. Wenn du aber keine Winkelfehlsichtigkeit hast und nur abwechselnd das bei dir ist, würde ich dir empfehlen, einen Optometristen zu fragen. Bei mir war es ähnlich, ich konnte auch nicht zugleich sehen und nur abwechselnd. Bei mir stand aber das andere Auge ziemlich gerade aber es trug halt zum Sehen nicht richtig bei.


    Ich würde einfach sagen, das Gehirn hat nicht gelernt mit beiden Augen zugleich zu sehen und deswegen schielt eine Auge bei dir.


    Wenn du schon mit einem Jahr operiert wurdest, stehen die Chancen bei Dir sehr gut, Binokularsehen zu erreichen. Man kann es so sehen das die Augen die Hardware sind und total in Ordnung sind. Das Problem ist eben, dass das Gehirn (die Software) nicht gelernt hat, beide Augen zugleich zu nutzen. Sowas kann man aber mit Visual Training oder Funktionaloptometrie erreichen.


    Ich kenne nicht die genauen Hintergründe bei Dir, aber ich würde lieber mal einen Funktionaloptometristen fragen, als gleich operieren zu gehen. Wenn es möglich ist, dass das Auge gerade steht, kann ich mir auch keinen Grund vorstellen zu operieren.


    Aber das ist meine Sicht :-)


    mfg

    Huhu

    *:)


    hey, danke guest:)^ du hast das schon richtig erkannt. ich gucke praktisch immer mit einem auge.. aber das is mir auch egal... hauptsache ich schiele nicht mehr!


    mein augenarzt hat mich nicht gut beraten, finde ich. ich war im feb. 2006 das letzte mal da und hab nach einer op gefragt. er meinte, muss nich sein, man sieht es "kaum" noch... jaja... man sieht es wohl!


    ich werde eine op auf jeden fall machen, das steht fest. egal ob es klappt oder nicht. ich denke so oft nach und falls es nicht klappt, dann hab ich es wenigstens versucht und brauch nicht weiter nachzudenken.


    ich kann den rest in diesem forum auch richtig gut verstehen...


    leute, die damit nicht leben, verstehen unsere einstellung leider nicht.


    winke*:)

    Hallo Dancing Devil,


    hat dein Augenarzt Dir zu der Operation geraten? Also ich weiss nicht was du operieren willst.


    Stell Dir vor, du wirst operiert, deine Augen stehen meinetwegen noch gerader, also total paralell aber du nutzt trotzdem nicht beide Augen zum Sehen. Dann wird im Laufe der Zeit das Auge wieder abrutschen. Oder wenn du zum Beispiel nach aussen guckst oder ganz nah, kannst du auch beide Augen nicht auf die selbe stelle richten, weil du nicht zugleich mit beiden Augen fokussieren kannst.


    Versuche mal einen Funktionaloptometristen. Ich kanns dir nur nochmal raten :-)

    was genau ist denn ein Funktionaloptometrist? hab keine ahnung. was ich operieren lassen will? mein doofes schielauge! ich denke mal, dass die mich da schon irgendwie beraten werden... also nich mein aa.. der hat mich ja nich ernst genommen. ich werde in die klinik gehen, wo ich damals mal operiert wurde.

    geh mal auf die Seite http://www.optometrie-online.de und melde dich da an, ist kostenlos. Dann schreib mal einen Thread unter den Forum "Winkelfehlsichtigkeit". Die haben da paar Experten oder Leute, die sich besser damit auskennen. Schreib am besten deine ganze Geschichte. Wann die ersten Operationen waren usw. Dann können die es alles besser nachvollziehen.

    Hallo. Schon als kleines Kind würde ich am rechten Auge operiert aufgrund meines Schielens nach innen. Dann mit 11/12 nocheinmal, danach begonne ich leicht nach außen zu schielen. Mit 17/18 habe ich dann das 3. Mal mein Auge operieren


    lassen. Am Anfang war alles super, doch nach 2 Monaten sagten die Ärzte ich sollte eine Linsen für das rechte Auge nehmen, das tat ich auch. Jz mit 20 Jahren habe ich heute bemerkt, dann mein Auge wiedermals auf die Seite geht. Und ich denke mir immer wieso? Ich komme mir damit so hässlich vor. Ich bin mit meinem Gesicht eig ganz glücklich und auch wenn ich mir viele Mädls hinterher rennen komm ich mir doch irgendwie hässlich vor. Ich vermeide dass Fotos von mir und auch dass ich auf Distanz mit jemanden im Flur oder auf der Straße rede, weil diese Aussagen "wohin schaust du" macht mich irgendwie fertig.


    Ich wollte mich dazu nur äußern, damit du weißt dass nicht nur du dieses Problem hast.


    Aber es gibt noch schlimmeres. Ich zum Beispiel arbeite mit Behinderten Mwnschen zusammen. Und glaub mir.


    Also lg