Schwarzer Punkt bewegt im Sichtfeld

    Hallo,


    seit einigen Tagen (vllt sogar schon Wochen, kann ich schlecht einschätzen) merke ich immer wieder einen grau/schwarzen Punkt im Sichtfeld vom rechten Auge.


    Wenn ich die Augen auf habe, taucht dieser manchmal für wenige Sekunden auf und ist dann wieder weg. Bei geschlossenen Augen mit etwas Gegenlicht, sehe ich ihn ständig.


    Er wandert immer langsam von unten links nach oben und dann nach rechts, wenn ich das Auge bewege, bewegt sich der Punkt mit. Als ich vor ein paar Tagen auf einer langen Autofahrt etwas schlafen wollte ist es mir zum ersten Mal bewusst aufgefallen dass es stört. Der Punkt hat mich so irritiert dass ich erst nicht schlafen konnte.


    Aufgefallen ist mir allerdings, dass der Punkt eher weg war, wenn ich den Kopf auf die rechte Seite gelegt habe, anstatt nach links.


    Der Punkt ist ziemlich klein.


    Gerade eben wieder, dieser graue Punkt ist gerade von der Mitte vom Sichtfeld als ich auf den Bildschirm geguckt hab, bis nach oben gewandert und ist jetzt wieder weg.


    Wenn ich die Augen jetzt zu mache ist er zum Glück nicht da. Aber er taucht auf und geht wie er will. Ist sehr nervig.


    Auf der Autofahrt dachte ich es lag am wenigen Schlaf die ich die Tage davor hatte, jetzt habe ich aber mehr geschlafen und der Punkt ist wieder aufgetaucht.


    Was kann das sein? Kennt das jemand? Geht das wieder weg? Oder sollte ich damit zum Augenarzt gehen?


    Anderweitige Sehstörungen oder andere Flecken merke ich keine.


    Liebe Grüße!

  • 15 Antworten

    Jetzt war er nochmal zweimal kurz hintereinander da. Habe etwas nach unten geguckt, der Punkt ist aufgetaucht, dann habe ich nach oben geguckt und er ist mit nach oben verschwunden.


    Er bewegt sich nicht genau so schnell wie ich das Auge bewege, meist "flitzt" er an eine andere Stelle bevor er die Richtung ändert.

    Hallo Schami,


    all deine Beiträge gehen enorm in Richtung Hypochondrie/Krankheitsangst. Ich glaube, deswegen fallen die Antworten eher karg aus.


    Womit beschäftigst du dich in deiner Freizeit?


    Hast du Hobbies, die du verfolgst auch wenn du beispielsweise erkältet bist.


    Jedes Zipperlein unter die Lupe zu nehmen, vergrößert nicht gerade deine Lebensqualität.


    Das Augenphänomen kenne ich auch. Das geht auch wieder vorbei. Es ist nicht bedenklich. Hat m.E. etwas mit Stress und mit Augenüberlastung zu tun. Nichts worum man sich Sorgen machen müsste.


    Geh lieber deine Krankheitsängste an. Das scheint das eigentliche Problem zu sein.

    Wegen diesem Punkt mache ich mir ja gar nicht wirklich Angst, es stört nur total. :-| Zumal ein Kumpel von mir meinte, seine Kollegin hätte mal an einer Netzhautablösung gelitten, da hatte sie auch schwarze Punkte vor den Augen.


    Ja ich hab Hobbys. Wenns die Möglichkeit zulässt Skifahren, Konzerte und Zocken^^

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mouches_volantes


    Falls es das ist, ist es nicht schlimm, das haben viele Menschen. Als es bei mir vor vielen Jahren auftrat bin ich damit zum Augenarzt gegangen.

    Zitat

    Das Augenphänomen kenne ich auch. Das geht auch wieder vorbei. Es ist nicht bedenklich. Hat m.E. etwas mit Stress und mit Augenüberlastung zu tun

    Also, falls es "Fliegende Mücken" sind, geht es nicht weg aber man gewöhnt sich dran.


    Aber zur Sicherheit, würde ich an deiner Stelle zum Augenarzt gehen.