Schwimmen gehen mit Brille?!?

    Wir gehen sehr gern als Familie ins Schwimmbad (Freundin, Kind und ich). Bin selbst Brillenträger mit nicht allzu hohen Dioptrinwerten (-1,5) und Hornhautverkrümmung, meine Freundin ist stark kurzsichtig (-6).


    Nun stellt sich beim Schwimmbadbesuch ja das Problem, was tun mit den Brillen? Tragen müssen wir sie, weil es ohne nicht wirklich geht. Selbst bei meinen nicht allzu hohen Werten erkenne ich z.B. unseren Kleinen nicht, wenn er am anderen Ende des Kinderbeckens herumhüpft, sodass die Brille also auch im Schwimmbad nötig ist. Kontaktlinsen vertrage ich nicht und meine Freundin mag keine haben.


    Wie handhabt ihr das im Schwimmbad? Tragt ihr eure Brille trotzdem weiter oder versucht ihr, dort ohne klar zu kommen? Stört es euch, wenn die Brille ab und an nass wird?


    Habe mir schon überlegt, mir so ein Reinigungsspray zu kaufen, um die Brille effektiv mal zwischendurch reinigen zu können, aber ich frag mich halt, obs das wirklich bringt.


    Bin auf eure Meinungen und Tipps gespannt :)^

  • 21 Antworten

    ich hab auch -1,5 und ich laß meine brille immer auf. nur ein rat aus erfahrung: bevor du vom 3m brett springst, nimm die brille ab. weißt du wie lang das dauert sie zu finden, wenn man die beim eintauchen verliert? ]:D

    ich trage die Brille auch immer u wenn ich keine Lust drauf hab halt Linsen... Allerdings sollte man da aufpassen das man beim Wasserplanschen immer schön die Augen zu macht sonst sind die teuren kleinen Helfer sehr schnell weg ;-D

    Ich bin auch Brillenträgerin und trage auch meistens meine Brille im Schwimmbad. Wenn ich auf ne Wasserrutsche gehe, lege ich sie zur Seite. Ganz selten trage ich auch Tageslinsen statt Brille. Aber meistens vergesse ich, die rein zu tun bevor wir losfahren.;-)


    Aber ohne alles erkenne ich auch nichts und niemanden.

    Ich habe im Januar meine ersten Kontaktlinsen (Harte) bekommen, bin leider mit über -11 megakurzsichtig. Aber ich habe einfach nicht dem Mut dazu, sie im Schwimmbad zu tragen weil ich Angst habe eine im Wasser zu verlieren. Sie waren sehr teuer und was wir zubezahlen mussten, ist meinen Eltern sehr schwer gefallen. Also nehm ich sie vorher heraus und befestige meine Brille mit einem Brillenband am Kopf, denn ohne ist nichts mehr möglich. Ich würd gern eine Schwimmbrille und Kontaktlinsen tragen im Schwimmbad, aber ich hab einfach Angst trotzdem eine zu verlieren. Wie ist das bei euch, wie groß ist die Gefahr, dass man sie verliert?

    Ich hab mal im Meer, es war starker Wellengang, meine gute Brille verloren. Leider nicht mehr gefunden. Da ich total darauf angewiesen bin, konnte ich für den Rest des Urlaubs (auch Abends und Nachts) mit Sonnenbrille rumlaufen. Seit der Zeit habe ich immer eine Zweitbrille mit im Urlaub! Und wenn ich schwimmen gehe, dafür habe ich mir eine Schwimmbrille mit Stärke machen lassen. Es ist schon blöd, wenn man "OHNE" praktisch hilflos ist. ;-)

    Das Problem hatte ich auch schonmal mit der Sonnenbrille. Mein Chef hat ganz schön blöde aus der Wäsche geguckt, als ich drei Tage am Stück mit Sonnenbrille herumgerannt bin. Aber was will man machen mit -4 Dioptrin. Seit dem habe ich immer eine Brille in aktueller Stärke in der Schublade.


    Im Schwimmbad versuche ich im Becken selbst ohne auszukommen. Das funktioniert aber auch nur, weil ich niemanden im Auge behalten muss. Erkennen kann ich dann natürlich niemanden, mehr erahnen, wann ich ausweichen muss. ;-)

    Zitat

    Ich hab mal im Meer, es war starker Wellengang, meine gute Brille verloren. Leider nicht mehr gefunden. Da ich total darauf angewiesen bin, konnte ich für den Rest des Urlaubs (auch Abends und Nachts) mit Sonnenbrille rumlaufen. Seit der Zeit habe ich immer eine Zweitbrille mit im Urlaub! Und wenn ich schwimmen gehe, dafür habe ich mir eine Schwimmbrille mit Stärke machen lassen. Es ist schon blöd, wenn man "OHNE" praktisch hilflos ist.

    na zum glück hast du auch ohne brille noch aus dem meer rausgefunden ]:D

    Also ich habe immer irgendeine alte Brille zum Schwimmen verwendet. Mit meiner normalen Brille würde ich nicht schwimmen gehen, nicht sosehr aus Angst, sie zu verlieren, sondern weil Salzwasser oder Chlor oder so ja doch das Gestell und die Scharniere angreifen.


    Wenn Du viel schwimmen gehst, würde sich wahrscheinlich eine Schwimmbrille mit Stärke lohnen.

    Also i hab früher auch die Brille aufgehabt. Nur nach einiger Zeit is mir aufgefallen, dass sich die Entspiegelung aufgelöst hatte. War einfach weg. Hab de aber schon ständig aufgehabt, bei jedem Schwimmen gehen.Und zum Putzen ist sie auch nimmer so leicht gewesen. Schätzomativ hat das Chlor den Kunststoff angegriffen...


    Jetz nehme ich nur noch kontaktlinsen her.Hab 2mal versehentlich unter wasser die augen aufgemacht, aber de sand nicht raus (sind monatslinstn de sand um einiges größer).


    @annikamoll91 du hast harte oder? würde ich nicht riskieren. besorg dir einfach zusätzlich tageskontaktlinsen??? a Freundin von mir macht des so.

    Zitat

    Selbst bei meinen nicht allzu hohen Werten erkenne ich z.B. unseren Kleinen nicht, wenn er am anderen Ende des Kinderbeckens herumhüpft, sodass die Brille also auch im Schwimmbad nötig ist.

    echt? krass, wie unterschiedlich das ist. Ich habe L -2,75 und R -2,5 und habe damit kein Problem. Vl liegt es auch daran, dass ich einen niedrigen Zylinder (?) habe.


    Also ich trage im Schwimmbad keine Brille, weil man mich meistens unter Wasser, auf der Wasserrutsche oder am 5m Brett sieht. :=o ;-)

    Bin immer mit Brille im Schwimmbad unterwegs, ansonsten ist es mir zu unsicher mit meinen -5,25 und -4,75. Trage dann oft meine alte Brille bei ist es egal ob sich was ablöst oder falls sie kaputt geht. Eine Schwimmbrille ist auch eine gute alternative, ich bin eine Wasserratte geht recht oft schwimmen. Hat sich schon ausgezahlt, leider ist meine zu schwach,zeit für eine neue...


    gruß


    Miriam

    Also trotz -4,25 bzw. -4,5 finde ich Brille im Wasser nervig, immer Tropfen drauf und so, sieht man auch nix. Dann doch lieber ohne, und bei Kindesbeaufsichtigung muss man halt "am Mann" bleiben, und wenn man sonst jemand sucht, im Schwimmbad warten, bis die Leute auf der eigenen Seite sind. Jeder hat ja doch Charakteristika, die auch mit Weichzeichner unverkennbar sind..

    @ annika

    Trau dich! Im Schwimmbad kann mit Linsen und Schwimmbrille drüber überhaupt nichts passieren.


    Die Augen müssen wirklich vom Wasser voll erwischt werden, und zwar wenn sie offen sind (!), damit es die Linsen rausspült bzw. die Haftung auf dem Auge durch den Tränenfilm neutralisiert wird.


    Das kann vielleicht im Meer bei starker Brandung (z.B. Nordsee) passieren, wenn es dir die Schwimmbrille ganz plötzlich runterzieht, aber sicher nicht im Schwimmbad. Instinktiv macht man ja sowieso unter Wasser die Augen zu.


    Linsen + Schwimmbrille finde ich immer noch am besten, wenn man stark kurzsichtig ist und nicht ohne Korrektur unterwegs sein kann. Mit Brille ist es wie hier beschrieben sehr unpraktisch. Und außerdem, wie auch schon gesagt wurde, ist das Schwimmbadwasser fürs Brillengestell nicht unbedingt schonend. Also gerade bei teuren Brillen, wie man sie bei solchen Werten meistens hat (haben muss), nicht empfehlenswert.

    Zitat

    echt? krass, wie unterschiedlich das ist. Ich habe L -2,75 und R -2,5 und habe damit kein Problem. Vl liegt es auch daran, dass ich einen niedrigen Zylinder (?) habe.

    Geht mir aber wirklich so. Wenn unser Kleiner auf der anderen Seite des Beckens ist erkenne ich zwar, das da jemand ist, könnte aber nicht sicher sagen, ob er es ist. Du hast aber vermutlich recht, das das mit der Hornhautverkrümmung bzw. dem entsprechenden Zylinder zusammenhängt. Wobei eben auch -1,5dpt nicht zu unterschätzen sind. Klar, für jemanden mit -5 oder höher klingt das lächerlich, aber auch meine Kurzsichtigkeit hat durchaus ihre Auswirkungen im normalen Leben. Mit Brille geht es deutlich besser, daher trage ich sie auch im Schwimmbad.

    Wenn ich für mich alleine schwimme, dann ziehe ich immer eine ganz normale Schwimmbrille über meine Kontaktlinsen. Klappt wunderbar.


    Wenn ich dagegen Schwimmkurse gebe, habe ich natürlich nicht die ganze Zeit eine Schwimmbrille auf der Nase. Tja, ab und an muss man halt auch mal was vormachen und dabei ist der Kopf praktisch immer unter Wasser. Eine Kontaktlinse habe ich dabei (trotz tlw. offener Augen) noch nie verloren.


    Ansonsten gibt es natürlich auch die Schwimmbrillen mit geschliffenen Gläser. Qualitativ hochwertige bekommt man beim Optiker. Ansonsten gibt es auch welche Sportgeschäften.