Wie ist es denn jetzt weiter gegangen?


    Falls wirklich operiert werden muss, so kann ich nur sagen dass man das dann so schnell wie möglich machen lassen sollte. Zu warten bis das Kind älter ist hat meiner Meinung nach keinen Sinn. Man tut dem Kind damit keinen Gefallen. In den ersaten Jahren prägt sich das räumliche Sehen aus. Wenn es durch schielen verloren geht oder nicht erlangt wird, wird es in den seltensten Fällen später zurückkehren oder gar erst erlernt werden.

    NAchtrag: Sorry, hatte übersehen dass es schon eine zweite Seite zum Thema gibt. Damit hat sich einiges von dem erledigt was ich geschrieben hatte.


    Jedenfalls wünsche ich euch, dass alles gut wird.

    Hallo wumhenry,


    Das mit dem räumlichen Sehen ist so eine Sache. Es ist auf jeden Fall nicht richtig, dass es sich "ausprägt", denn es gibt Patienten, die seit den ersten Lebensmonaten manifest schielen und erst im Erwachsenenalter operiert werden. Diese sollten kein räumliches Sehen haben und haben es aber trotzdem voll.


    Dann gibt es Patienten, die ihr hervorragendes räumliches Sehen verlieren, obwohl man sofort operiert hat. Meiner persönlichen Meinung nach ist das eine Frage der "Veranlagung" und man kann gar nicht wirklich was dafür oder dagegen machen...


    Es gibt diese rießen Studie über die Frage der Frühoperation wegen räumlichen Sehens und es ist nicht bestätigt worden, dass es Sinn macht sehr früh zu operieren um räumliches Sehen zu erhalten (bei manifestem kongenitalen Schielen).


    Liebe Grüße

    Hallo, melde mich zurück. Es gibt wieder Neuigkeiten.


    Die kleine hat die Brille sehr gut angenommen, zieht sie freiwillig auf und das schielen hat sich deutlich verbessert. aber du hattest recht, orthoptistin, seit gestern müssen wir auch abkleben. 5 tage die woche. gestern mal versucht, da hat es nur eine halbe stunde mit viel weinerei geklappt. heute hat sie das pflaster von 15uhr20 bis jetzt aufgelassen, ohne weinen. aber alle 10 minuten fragt sie, ob sie es nun abziehen kan. meckert auch zwischendurch. aber scheint ja trotzdem zu klappen, mit viel ablenkung. nächste termin ist anfang mai. die pflaster muß sie mehrere monate bis jahre tragen. die arme kleine. aber irgendwann wird sie es mir danken!

    hier ist sie mit pflaster


    http://s10b.directupload.net/file/d/2053/ihpvhzmz_jpg.htm


    hier nur mit brille


    http://s1.directupload.net/file/d/2053/kplqfmcg_jpg.htm


    und hier normal


    http://s1.directupload.net/file/d/2053/sitvb9ud_jpg.htm

    Hallo !bin eine total verzweifelte Mutter die unbedingt ihre Hilfe braucht !!


    letze Woche war mit meine Tochter (fast 5 Jahre) beim Augenarzt (ink. Sehschule).am ende sagte er nur daß meine Tochter umgehende Brille Braucht ,sie hat LI +8.0 und RE +6.75.das Rezept war dann mit RE +5.75 -0.25 115° und LI +7.0 -0,75 50° .Der Arzt hat sonst nicht erklärt sagte nur :-in 3 Monate sehen wir weiter ob wir auch zukleben müssen. Ihr Tochter hat nur 50% Sehkraft !!


    Bin nach Hause weinend gefahren (habe schon mein Bruder verloren der durch ein GehirnTumor Blind war..ich weiß leider was Blind bedeutet ). habe jetzt eine zweite Meinung geholt und das Rezept ist Re.+6.25 -0.25 119° und LI +6.75 -0.75 49°.Habe sofort die Brille bestellt (wie die Zweite Rezept da laut Optiker wurde daselbe rauskommen)!!!


    Noch was :beim ersten wurde getropft 3 mal pro Auge plus Sehschule ,beim zweitem Artz wurde 2 mal getropft aber keine Sehschule in d. Tag...aber die Ärztin hat mir gesagt daß meine Tochter noch dreidimensionales sieht .


    Was für chancen hat meine Tochter ?sie ist fast 5 J. Kann sich Ihre Sehkraft noch auf 100% erhöhen oder mindentens noch verbessern ?!bis wann kann sich ihre Sehkraft verbessern ?bis Sie 6 Jahre ist oder bis zur Pubertät ?! ich habe im Net beide gelesen..


    kann man sowiel Dioptrien haben und gleichzeitig 100% Sehkraft haben ?!oder die Sehkraft ist immer mit der Dioptrinzahl verbunden ?(z.b. +2 = 80% Sehkraft und +4 =60% ) Zusammenhang zwieschen Dioptrinzahl und Sehkraft verstehe ich nicht !!


    bliebt die Weitsichtigkeit so wird miene Tochter uberhaupt richtig lernen können ?Führerschein machen?


    ich habe niemand in meine Familie mit sowas und der Arzt ist vielleicht kompetent aber sehr unsympatisch und erklärt gar nichts !


    Seit eine Woche weine ich und bis nä Termin sind immer noch 3 Monate ! ??? Wer kann mir ein bißchen helfen ?**vielleicht die Orthoptistin..*.sie kann sehr gut erklären !


    für jeder Betrag bin ich sehr dankbar !!!!!! x:)

    Zu meinem letzten Termin: Danas schielen ist sehr viel besser geworden. Wir kleben immernoch 5 Tage die Woche ab und es klappt alles ganz gut! Nächster Termin ist im August.

    @ Fisch:

    Ja die Orthopistin kann gut erklären, schreibe sie doch einfach mal an. Ich kann dir auch net wirklich weiterhelfen, da ich ja auch nur das weiß, was der Arzt mir erklärt hat und was ich hier gelesen habe. Denke mit 5 Jahren hat sie noch gute Chancen auf Verbesserung, immer positiv denken!Außerdem durch die Brille wird sich normal auch die Weitsichtigkeit verbessern! Ich wünsche dir / euch alles Gute!!! :)^ :)*

    Danke rednight !


    wünsche deine kleine auch alles Gute !


    ...bin sehr dankbar daß ich auf d. Forum "gestoßen" bin .. :)=


    hoffe nur die ** * ORTHOPTISTIN ***meldet sich bei mir ..ODER jemand d. sich gut auskennt. *:)


    erzähle weiter was mit deiner Tochter passiert..finde interessant !

    Hallo!


    Hatten am Mittwoch wieder Augenarzt Kontrolle, und der meint es wäre schlechter geworden :°( Nun bekommt sie wieder eine neue Brille, die auf ihre jetzige Sehstärke angepaßt wird! Warum das schlechter geworden ist, trotz abkleben und Brille, weiß ich nicht. Ich hab gefragt aber die Ärztin ist Ausländerin und ich versteh sie so schlecht :°( Die Kleine tut mir soooo leid... Heute mittag suchen wir die neue Brille aus. Die hätte so oder so eine neue gebraucht, weil die andre hat sie seit einem Jahr und die ist zu klein geworden. Aber leider nun auch noch neue Gläser.. Naja müssen wir durch..

    Zitat

    Such Dir einen Augenarzt, wo eine Sehschule mit einer Orthoptistin angegliedert ist – die ist die richtige Ansprechpartnerin bei Sehproblemen und Kindern weil sie genau dahingehend ausgebildet wurde und auch deutlich besser mit Kindern umgehen kann als ein Augenarzt.

    :)^ :)^ :)^ Das ist sehr wichtig! :)^

    ja wir haben eine neue ausgesucht, die ist noch net fertig. müßte aber im laufe der nächsten woche fertig sein!


    habs jetzt net mehr im kopf wie stark das war, aber das rechte irgendwas über 3 und das linke (schielende) über 7 (!!!)


    und wolfgang, das haben wir gemacht, uns solche praxis gesucht. mit unserem sohn waren wir in einer stinknormalen damals (der hatte nicht geschielt und brauch auch keine brille mehr, war nur damals als 3jähriger) und bei dana sind wir dann in eine mit sehschule gegangen und den unterschied merkt man!!! :-)

    Hey!


    Bei unserem Sohn war es am Anfang ganz genauso. Mittlerweile hatten sich die Werte allerdings auch wieder verschlechtert, so dass wir wieder kleben müssen :(


    Wie klappt das kleben bei euch? Ist bei uns leider regelmäßig mit Theater verbunden :(


    Weiterhin viel Erfolg!!!

    Zum Augenarzt! Das kann man nicht mal eben alleine beheben... mit Pech hat deine Tochter sonst bald kein räumliches Sehen mehr, muss man leider so sagen. Also ich will keine Panik machen, mit 2 ist das noch nicht zu spät um was zu machen, aber es sollte schon so früh wie möglich etwas professionelles daran gemacht werden. Vielleicht auch Pflaster kleben, muss leider sein.


    Bei mir hats nicht geklappt, ich darf bestimmte Berufe nicht mehr machen und alles... :-( Aber als "behindert" zähle ich auch nicht, ich habe also Null "Vorteile" davon...


    Also versuch auf jeden Fall, zu machen, was du kannst (zum Arzt gehn). Und am besten direkt zum Augenarzt, verlange da eine Überweisung, egal was der Hausarzt sagt... der kann das ja gar nicht richtig beurteilen weil er die Instrumente nicht hat.


    Und dass es ein Tumor ist, glaube ich ja nun nicht. Da hätt ich auch nicht dran gedacht... weil so ein ganz normales Schielen ist doch recht häufig, da braucht man echt nicht an sowas schlimmes denken, wenn noch nix untersucht wurde. :°_

    @ waterli

    wir sind doch schon seit nem jahr in behandlung, mit abkleben etc.

    @ libori

    naja theater eigentlich nicht mehr, aber wenn sie dann die 2 tage kein pflaster an hatte und es dann wieder an ziehen soll, wird gemeckert. macht es aber dann doch. sucht sich immer selber ein pflaster aus und dann ist es ok. nur wenn ihre lieblingspflaster leer sind wird sie bischen stinkig ;-)

    @ Rednight

    Hallo,


    also zuerst einmal auf jeden Fall Schielen in jedem Sinne (einseitiges, zweiseitiges, Innen / Aussenschielen, Phasenweise oder ständig) ERNST nehmen Ich bin Augenarzthelferin in einer Praxis incl. Sehschule / Orthoptistin. Fällt sie in letzter Zeit häufig ? Ist das Schielen eher bei Müdigkeit zu sehen? Oft hilft es auch das Schielen zu fotografieren wenn möglich und mit z. Arzt nehmen, ist häufig auch einfach nur der sogenannte Epikanthus normal b. kleinkindern ,Ein Epikanthus täuscht vom kosmetischen Erscheinungsbild her oft ein Innenschielen vor, dies insbesondere bei Kleinkindern bis zum 2.-3. Lebensjahr, bei denen ein Epikanthus die Regel ist. Im Normalfall verschwindet dieser jedoch mit Ausbildung des Nasenrückens. Der Eindruck eines Schielens verstärkt sich noch bei horizontalen Blickbewegungen.


    Das Thema Tumor.... würde ich erst mal ganz nach hinten stellen.... Mach dir keine Sorgen, Termin beim Augenarzt hast du ja und wenn du Fragen hast.... helfe gerne weiter soweit ich kann!


    LG