Trainierte Sinneswahrnehmung, "Zeitlupensicht"

    Hallo,


    das Thema ist jetzt weniger ein Problem. Eher ein Interesse.


    Ich betreibe seit ca. 3 Jahren Kendo, japanisches Schwertfechten. Die Angriffe beim Übungskampf sind sehr schnell und man trainiert sehr stark die Beobachtungs- und Reaktionfähigkeit auf die Bewegung/den Angriff des Trainingspartners.


    Am Anfang war es für mich nicht vorstellbar wie man bei so blitzartigen Angriffen überhaupt gezielt reagieren kann und entsprechend waren meine Aktionen eher reflexartig als wirklich gewollt.


    Mittlerweile bin ich natürlich fortgeschrittener und ich kann das ganze besser steuern und reagieren.


    Allerdings hatte ich jetzt schon ein paar Situationen, seltsamer weiße gerade mit höher graduierten Partnern, in denen es mir vor kam, als würde wie in Zeitlupe den Gegner betrachten können. Als wäre mir vollkommen klar, wo er mich angreift und ich habe fast alle Zeit der Welt darauf zu reagieren. Ich kann mich richtig konzentrieren und mein Gegenangriff sauber ausführen.


    Ich hatte diese Gefühl bisher nur ein paar mal, aber es war überwältigend. Ein Moment der absoluten Kontrolle.


    Jetzt meine Frage: Kennt das jemand aus einem ähnlichen Bereich und wie ist das zu erklären? Spielt mir mein Verstand da nur einen Streich weil er aufgrund von Erfahrungen die Aktion vorher sehen kann oder sind die Sinne wirklich derart geschärft?

  • 5 Antworten

    Ja, das kenne ich auch. Wenn man mit allen Sinnen in einer Sache drin ist, voll fokussiert und im flow, dann stellt sich diese Erscheinung recht regelmäßig ein. Die Zeit scheint sich dann tatsächlich zu dehnen :)^

    Doch, das gibt es. Und deine Wahrnehmung ist wohl korrekt, aber sie hat sich auch erweitert. Shaolinmönche sprechen z.B. von einer solchen Wahrnehmung, vorher zu wissen, was der andere macht. Wird das nicht auch in dem Film Samurai mit Tom Cruise genauso dargestellt? Es gibt mehrere Sichtweisen, aber mit einem spirituellen Überbau, die dieses Phenomen beschreiben.

    Zitat

    Ich hatte diese Gefühl bisher nur ein paar mal, aber es war überwältigend. Ein Moment der absoluten Kontrolle.

    Haben zwar schon andere geschrieben, aber ich schließe mich an: klassischer Fall von Flow. ;-D


    Begeistert mich persönlich jedes mal aufs Neue.

    Ja, das kenne ich aus meiner Kampfsport-Zeit auch noch. Wo ich es auch immer erlebe ist, wenn jemand am Tisch etwas umschmeißt. Sein Glas z.B. umkippt. Ich sehe das schon vorraus und in dem Moment, in dem es passiert, passiert es so langsam, dass ich das Gefühl habe, noch eingreifen zu können. :)^