eine frage noch

    das rollen mit dem stäbchen funktioniert wirklich gut... aber über welchen bereich massiert man da eigentlich?


    z.B. Oberlid: über das komplette lid oder eher nur die kante und 2mm drüber?


    LG und Vielen Dank!

    Hi

    Ich massier über das komplette Lid. Das sind dann so 7 mm Weg. Also vom Lidansatz bis zu den Lidhaaren. Da das Stäbchen rollt, gibt es ja keine Probleme mit der Reibung. Natürlich kann man das Lid in der Breite nicht mit einem Mal erfassen. Deshalb wiederholt man die Sache mehrmals, bis dann das ganze Lid behandelt ist.


    Am Anfang geht es darum, die eher giftigen Fette aus den Drüsen zu holen. Das ist Talg. Deshalb schwimmen bei mir auch manchmal irgendwelche weissen Teilchen im Tränenfilm umher. Eines der Ziele der Massage ist, schlechte Fette zu eliminieren.

    Re: ...

    Hab mit Interesse eure Beiträge verfolgt.


    Hab jetzt auch mal ne Frage, mein Arzt hat mir auch diagnostiziert, dass ich trockene Augen aufgrund der falschen Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit habe, produziere wohl auch zu wenig davon.


    Habt ihr auch das Problem dass ihr manchmal sowas wieschleimige Fäden in den Augen habt, insebsonder untern dem Unterlid. Man hat dann immer dieses Fremdkörpergefühl ...


    Ich kenn viele Leute die auch trockene Augen haben, aber irgendwei ist mir noch niemand begegnet der auch dieses Probelm mit den Fäden hat. Bin jetzt schon etwas beunruhigt ob das evtl. noch was anderes ist!? :-(


    Lg,


    Kathrin

    "fäden"

    sind diese "fäden" ganz dünn und weiß und liegen in der kompletten lidkante?


    Wenn schon, dann kann ich nur sagen schau dass du das Problem in den Griff kriegst... also, es ist nicht schlimm, denn das war bei mir so die "Anfangsphase"


    Hab halt einfach immer die weißen kleinen "fäden" rausgepuhlt. Irgendwann sind sie dann verschwunden, allerdings ist dann alles nur schlimmer geworden (chronische entzündung, gerstenkörnern, etc.


    LG

    Re: ...

    Also Gerstenkörner hatte ich in der vergangen Zeit auch des öfteren, eins ist gerade erst wieder am abheilen... :-/


    Die Fäden sind recht dünn sind mal hier mal dort, meistens juckt mein Auge dann auch total. Entfernen lassen sie sich ganz gut. Wie oft treten bei Dir denn diese Fäden auf, also ich hab das teilweise mehrmals am Tag. Hängt das auch mit den trockenen Augen zusammen?


    Hab bei mir erst auf eine Make - Up - Unverträglichkeit getippt, aber als ich gewechselt habe wurde es nicht besser. Bin irgendwie etwas ratlos, da mir bis jetzt keiner wirklich helfen konnte. Hinzu kommt jetzt noch der Frühling ... sprich Pollen auf die ich auch recht extrem reagiere, da helfen die Tropfen auch nicht wirklich.


    Lg,


    Kathrin

    hm

    tja wie gesagt, jetzt hab ich diese seltsamen fäden nicht mehr, sind irgendwie von selbst weggegangen.


    aber das phänomen war genauso. haben sich ganz leicht mit einem taschentuch und ein wenig geschick entfernen lassen. ich hatte allerdings keinerlei probleme was jucken oder trockenheit betrifft, das kam erst danach.


    tut mir leid hier kann ich dir wohl nicht wirklich weiterhelfen :-/

    clemenz

    hi du!


    hab mir heut auch ein leinsamenöl gekauft. Irgendwie ist es seltsam.


    Ich hab echt den Eindruck, dass der Tränenfilm etwas "öliger" wird nach der Massage, aber trotzdem trocknen die augen über nicht immer noch aus und sind in der früh stark gereizt. Ich weiß ja eh, dass man nicht nach zwei Tagen Massage die komplette Besserung erwarten kann ;-) aber trotzdem


    Siehst du den öligen Film eigentlich wenn du sehr genau hinschaust? bei mir bewegt sich der so richtig in schlieren übers auge wenn ich zwinker (aber nur kurz nach der massage) vorher und ein paar minuten nachher schon wieder nicht.


    LG

    öliger Film

    Ich seh den öligen Film nicht als Schlieren. Ich bekomme einen ganz dicken,fettigen Tränenfilm nach der Massage. Ich spüre (Kontaktlinsenträger), dass die Schmierung und Schutzfunktion dadurch enorm zunimmt. Die Augen werden sofort weiss. Der Effekt hält den ganzen Tag an. Einen deutlich sichbaren Effekt hab ich so in den ersten 2 Stunden.


    Ich hab am Anfang die Massage nach ein paar Tagen aufgegeben, da ich nicht sofort eine Wirkung sah. Zum Glück hab ich es dann nochmal probiert.


    Wiegesagt, bei mir wird viel Öl freigesetzt, welches sich auch deutlich sichtbar auf dem Unterlid ansammelt.


    Also, bloss nicht die Geduld verlieren. Wenn deine Meiborndrüsen funktionieren, solltest du in ein paar Tagen einen ähnlichen Effekt haben. Ansonsten ist erst recht klar, dass du ein Problem mit diesen Drüsen bzw. der Fettversorgung hast.


    Das Leinsamenöl ist eine gute Idee. Dieses enthält viele Omega-3-Fettsäuren. Diese sind wiederum wichtig für die Entstehung des Öls in den Drüsen. Alternativ dazu kann man auch viel Olivenöl beim Kochen benutzen. Auch dieses Öl enthalt Omega-3-Fettsäuren, allerdings weniger als das Leinsamenöl.


    Ich hoffe, dass sich bei dir bald etwas bewegt.

    Noch was zu den trockenen Augen,

    Meine trockenen Augen haben sich vor allem bei der Bildschirmarbeit und beim Kontaktlinsentragen ausgewirkt.


    Was ich mir nicht erklären kann: wenn draussen mal ein sonniger Tag war, bin ich mit gesunden, weissen Augen aufgewacht. Wenn das Wetter dagegen schlecht und regnerisch war, dann ging es auch meinen Augen schlechter. Dies ist auch heute noch so, aber nach der Lidmassage hab ich zum Glück keine Probleme mehr. Das ist fast so, als würden die Meiborndrüsen bei gutem Wetter besser funktionieren.


    Ein Teil meiner Meiborndrüsen hat wahrscheinlich von Anfang an noch funktioniert. Man bekommt schon Probleme mit dem Tränenfilm, sobald mehr als 2 Drüsen nicht mehr richtig arbeiten, hab ich gelesen.


    Fast alle, die diese Therapie machen, haben Erfolge. Das heisst, dass viele Erwachsene, ohne es zu wissen, Fehlfunktionen an einigen Drüsen haben. Die Symptome sind aber zu schwach, um grosse Schwierigkeiten zu bereiten.

    interessanter Artikel,

    am Ende steht sogar was über die Lidtherapie. Und wenn die nicht hilft, kann man es mit doxyzyklin oder tetrazyklin erreichen. Vorausgesetzt das trockene Auge wird durch Fehlfunktion der Meibomdrüsen verursacht. Es wäre natürlich wünschenswert, wenn es ohne Antibiotika ginge, da diese die Darmflora gefährden. Bei mir hats geklappt, Viel Glück weiterhin.

    Dies und das

    Hallo zusammen. Bin gerade hier gelandet, habe aber nicht alle Beiträge gelesen. Aber ich bin was Augen angeht - glaube ich - echt einigermaßen erfahren und wollte mal zum besten geben, was ich so weiß und mir so hilft.


    Trockene Luft, Zigarettenqualm, allg. Rauch, Belüftung im Auto und sonstwo und Staub (vielleicht hab ich noch was vergessen) sind absolutes Gift! Am besten all das meiden.


    Hab früher Lacophtal als Augentropfen genommen und durfte die laut Arzt auch frei dosieren, d. h. immer wenn's nötig war. Jetzt hab ich Sic-Ophtal, das wirkt länger. Ich komme damit gut klar. Sind übrigens beide von Dr. Winzer (glaub ich).


    Was das Gerstenkorn angeht schwöre ich auf ein altes Hausmittel: Gekühlte Milch mit einem Waschlappen auf betroffene Stelle auftragen. Das ganze mehrmals täglich. Hat mir noch immer geholfen.


    Wenn hier Leute von Sehstörungen berichten kann ich dazu leider nix sagen. Ich bin sehbehindert, meine Augen so kaputt und meine Sehschärfe so gering, dass ich davon nicht viel mitbekomme.


    Und zu den Antibiotika und von wegen Fremdkörpern im Auge: Leute passt auf euch und eure Augen auf!!! Es kann immer auch schlimmer werden und Antibiotika nur nehmen wenn nix mehr geht, OK.?!


    So denn alles gute an alle

    Einmaldosen oder Tube?

    Hallo,


    ich nehme seit ein paar Monaten Vidisic Augengel, mit dem ich eigentlich auch ganz zufrieden bin. Auf dem Beipackzettel der Tuben steht ja (wie bei anderen Augentropfen und -gels auch) immer, dass man das konservierte Gel aus der Tube nicht "über einen längeren Zeitraum" nehmens soll, weil die Konservierungsmittel selbst ein trockenes Auge auslösen können. Was dieser "längere Zeitraum" sein soll, konnte mir die Apothekerin leider nicht sagen - ich benutze jetzt zu Hause das Gel aus der Tube und unterwegs Einmaldosen, die ich allerdings ziemlich teuer finde. Hat von Euch jemand richtig gute Erfahrungen damit gemacht, dauerhaft nur Einmaldosen zu benutzen? Oder weiß jemand, bei welchem Gebrauch die Konservierungsmittel wirklich zu Gegenreaktionen führen?


    Danke und Grüße

    trockenes auge

    Ich war auch erst kürzlich beim Augenarzt, der festgestellt hat, dass ich trockene Augen habe. Er hat mir dann Artelac Augentropfen verschrieben.


    Damit bekomme ich die trockenen Augen einigermaßen in Griff.


    Was mich aber immer noch stört, ist, dass meine Lidränder ständig gerötet sind und meine Augen oft müde ausschauen. Ausserdem wachsen einige meiner Wimpern schief.


    Hat jemand ähnliche Symptome?

    Schau dir doch noch mal die bisherigen Beiträge

    an, die in diesem Thread geschrieben wurde. Durch die Lidmassage kannst du was für deine Lider und gegen das trockene Auge machen. Vielleichst brauchst du dann auch keine Tropfen mehr.

    Doxyzyklin,

    Weiter oben steht was zu Meibomdrüsen, Lidmassage und Doxyzyklin. Ein Bekannter von mir nimmt ab heute 100 mg Doxyzyklin täglich. Ich werde bald berichten, wie die Auswirkungen auf den Tränenfilm sind. Doxyzyklin fördert die Produktion von dünnflüssigem Öl in den Meibomdrüsen. Weiterhin bekämpft es Bakterien, welche die Drüsenfunktion beeinträchtigen. Ich habe schon viele Berichte über Leute gelesen, denen Doxyzyklin hilft. Aber Vorsicht: Es ist ein Antibiotikum! Das Doxy soll innerhalb von 6 Wochen wirken. Gleichzeitig muss man die oben beschriebene Lidtherapie durchführen. Das Doxy muss nach spätestens 2 Monaten abgesetzt werden.

    Monchen

    wie soll das mit der KALTEN milch denn wirken? normalerweise sagt man doch, dass eher warme umschläge oder rotlichlampe helfen solln?


    ist für mich deshalb so interessant weil ich grad _zwei_ mordsdrum große gerstenkörner auf einem aug hab, das ist total zugeschwollen und tut saumäßig weh. :-( :-( :-(


    weiß gar nicht was ich tun soll. normalerweise bestrahl ich es halt und geb auch warme gelbeutel drauf (heiße eigentlich)


    soll die milch das ding zum reifen oder zum abklingen bringen?


    LG

    Kalte Milch

    Von der Milch sollen die Gerstenkörner abklingen. Zwei riesige hatte ich bisher noch nicht, immer nur eins nach dem anderen... Und - ehrlich - es hat imm geholfen, sogar ganz schnell.... Probieren schadet nichts. Einfach mit nem Waschlappen drauftupfen, auch wenn die Kälte/kühle vielleicht unangenehm ist. Das ganze 2-3 Minuten und mehrmals am Tag! Wenn es jemand ausprobiert, wüsste ich gerne, ob's geholfen hat.


    Also gute Besserung und schöne Grüße