Unscharfe Stelle

    Hallo,


    ich bemerke seit ein paar Wochen, dass ich eine fadenförmige Stelle (sieht aus wie ein Wurm) im rechten Auge habe, an der ich deutlich unscharf und etwas dunkler sehe. Also quasi wie ein Schleier. Dies fällt mir vor allem beim Lesen von Text auf. Diese unscharfe Stelle wandert im Auge umher und ist nie an der selben Stelle.


    Sind das lediglich Mouches Volantes oder kann das schon eine Schädigung der Netzhaut sein? Termin beim Augenarzt würde ich erst im Dezember bekommen, es sei denn...es wäre ein Notfall.

  • 8 Antworten

    Also ich war beim Augenarzt. Augenhintergrund wurde untersucht, ohne Auffälligkeiten. Er sagt also das wären lediglich Floaters.


    Allerdings habe ich Floaters seit Jahren und so sah das noch nie aus. Habe mittlerweile bemerkt, dass es auf dem linken Auge ähnlich ist. Dies fällt allerdings nur auf, wenn ich ein Auge abdecke. Das Gehirn scheint das wohl auszugleichen, wenn ich beide Augen offen habe.


    Hier mal etwas zur Veranschaulichung. Vielleicht nicht ganz so stark, aber so sieht es in etwa aus und wandert durch das Blickfeld: http://www.altersblindheit-vermeiden.de/images/blinder_fleck.jpg

    Ich habe eine epiretinale Gliose. Da sieht das auch so aus.


    Haben 5 Augenärzte auch übersehen, bevor eine Diagnose gestellt wurde. Wurde bestätigt durch eine OCT Untersuchung. Muß man selbst bezahlen. Kostet pro Auge 40 €. Krankenkassen zahlen das nicht.

    Muss das Thema nochmal hochkramen hier. Habe die Schlieren mittlerweile in beiden Augen und habe das Gefühl, dass das etwas mit trockenen Augen zu tun hat.


    Bei mir bildet sich in der Nacht und im Laufe des Tages auch immer weißes Sekret in den Augenwinkeln. Ich gehe davon aus, dass das meine Sehstörung erzeugt.


    Kennt das jemand, der auch trockene Augen hat? Text wirkt verschmiert oder schleiert, dann blinzelt man oder bewegt das Auge und die verschmierte Stelle wandert.


    Ich habe mittlerweile echt Probleme Texte konzentriert zu lesen, weil immer alles verschwimmt.