Ursachen eines Gesichtsfeldausfalls

    Hallo,


    meine Augenärztin hat festgestellt, dass beim rechten Auge ein seitlicher Gesichtsfeldausfall vorliegt. Ich habe zweimal am Perimetrie-Gerät den Test gemacht und beide Tests lieferten das gleiche Ergebnis. Mein Augeninnendruck ist in Ordnung.


    Da auch mein Prolaktin-Wert minimal erhöht ist, hat sie ein MRT der Hypophyse angeordnet, um ein Prolaktinom auszuschließen. Dies ist der Fall, der Radiologe hat (angeblich) nichts Auffälliges entdeckt.


    Nun hat meine Augenärztin mit entsprechenden Tropfen meine Pupillen erweitert und meine Augen genauer untersucht. Sie hat eine Papillenunschärfe festgestellt und diesmal ein MRT des gesamten Kopfes angeordnet (sollte ursprünglich auch gemacht werden, der Radiologe hat jedoch beim ersten Mal nur die Hypophyse untersucht).


    Was könnte denn die Ursache des Gesichtsfeldausfalls und der Papillenunschärfe sein? Schon vor 6 Jahren hatte meine Augenärztin eine Papillenunschärfe festgestellt und auch damals ein MRT des gesamten Kopfes angeordnet, jedoch ohne Ergebnis.


    Ich bin männlich, mitte 20 und Brillenträger (kurzsichtig, wobei das rechte Auge mit -1,5 wesentlich "schlechter" ist als das linke Auge mit -0,25).