Verzerrungen bei neuer Brille

    Ich habe seit heute eine neue Brille (-4,75/-4,75), aber starke Probleme mit den Verzerrungen am Rand der Brille. Die Verzerrungen sind so stark, dass ich Kopfschmerzen davon kriege und ca. 30% meines Sichtfelds verzerrt sind.


    Die Brillengläser sind so dünn wie möglich geschliffen, ich habe die Vermutung dass das eine Ursache für die starken Verzerrungen sind. Allerdings wurde davon beim Optiker kein Wort erwähnt >:(


    Bei meiner alten Brille (-4,25/-4,25) hab ich sehr viel schwächere Verzerrungen, aber dort sind die Gläser auch nicht dünn geschliffen.


    Liegen die starken Verzerrungen der neuen Brille daran, dass sie so dünn geschliffen ist?


    Und wenn ja, ist der Optiker verpflichtet mich vorher darüber zu informieren?

  • 2 Antworten

    Ich habe auch eine extradünne Brille, weil meine Gläser inzwischen so stark sind, daß sie sonst viel zu dick wären. Aber Verzerrungen, und dann noch in dieser Stärke, wie du sie beschreibst, sind nicht normal! Geh damit zu deinem Optiker, meiner Ansicht nach ist da was schiefgelaufen. Gewährleistung!