Was ist der Unterschied zwischen diesen Kurzsichtigkeitsgruenden

    Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen einer Kurzsichtigkeit, die durch schlechte Gewonheiten (z. B. zu nahe beim Fernseher fernsehen) und einer die natuerlich bedingt ist (z. B. angeboren od. rapides Wachstum)? Woran kann man die Ursache erkennen? Und stimmt es, dass die Kurzsichtigkeit in manchen Faellen durch das Tragen von einer Brille mit der entsprechenden Staerke die Kurzsichtigkeit verschwindet? Wenn ja: Wieso passiert das, wie passiert das und in welchen Faellen geschieht es?

  • 16 Antworten

    Beim ständigen angestrengten Gucken verkrampfen sich die Augenmuskeln und können nicht mehr akkomodieren, bzw nur eingeschränkt.


    Diese Kurzsichtigkeit kann durch Augentraining und mögl. das Tragen einer Brille verschwinden, da sich die Muskeln wieder entspannen.


    Erblich bedingte Kurzsichtigkeit kann nicht behoben werden ohne Lasern.

    @ Allestoll

    Schwachsinn! Wo hast du das denn her?


    Eine Kurzsichtigkeit wegen schlechter Gewohnheiten gibt es nicht. Und wegen angestrengtem Gucken verkrampfen die Augenmuskeln nicht und dadurch wird man nicht kurzsichtig.


    Eine Kurzsichtigkeit verschwindet nicht durch Augentraining oder eine Brille.


    Mit einer Brille kann (fast) immer geholfen werden. Einige (aber noch lange nicht alle) Fehlsichtigkeiten kann man zwar operativ, sei es durch IOL, Vorderkammerlinse oder LASIK, beheben, meist ist dies aber nicht dauerhaft. Mit Brille oder Kontaktlinsen ist es wesentlich einfacher und auch reversibel.

    Auch wenn das Augentraining in diesem Forum von 99% abgelehnt wird, kann ich zu dieser nicht sehr glücklich formulierten Frage folgendes sagen : Durch eine Brille oder Kontaktlinsen oder durch eine Lasik wurde noch niemals eine Kurzsichtigkeit behoben, sondern


    nur ausgeglichen ( bis zum nächsten Date beim Augenarzt) !


    Vergleichbar etwa mit einer Karriere von Krücken zum Rollstuhl und dann in die Pflegeabteilung, wenn man keine Physiotherapie anwendet, um die Beweglichkeit wieder herzustellen !


    Ich wiederhole nochmals : eine Deformation des kurzsichtigen Auges, die sich im Normalfall (1-9 Dioptrien) im Bereich von 1-3mm bewegt ist durch Training der Augenmuskeln beeinflußbar ! Allerdings gehört auch ein wenig Fleiß und Ausdauer dazu und dazu sind hier die meisten nicht aufgeschlossen !

    Zitat

    Auch wenn das Augentraining in diesem Forum von 99% abgelehnt wird, kann ich zu dieser nicht sehr glücklich formulierten Frage folgendes sagen : Durch eine Brille oder Kontaktlinsen oder durch eine Lasik wurde noch niemals eine Kurzsichtigkeit behoben, sondern


    nur ausgeglichen ( bis zum nächsten Date beim Augenarzt) !

    Konnte ich leider nicht mehr editieren. Natürlich können Brille und Kontaktlinse nur ausgleichen

    Zitat

    Ich wiederhole nochmals : eine Deformation des kurzsichtigen Auges, die sich im Normalfall (1-9 Dioptrien) im Bereich von 1-3mm bewegt ist durch Training der Augenmuskeln beeinflußbar !

    Dann sag mir doch mal bitte, mit welchem Muskel man die Augenlänge beinflussen kann?


    Den gibt es nämlich nicht.

    @ Bates-Fan:

    Präsentiere uns doch mal endlich jemanden, der -9 Dioptrien nachweislich wegtrainiert hat – vielleicht triffst du dann auf mehr Aufgeschlossenheit!


    Und wieviel Ausdauer braucht der? Ein Jahr pro Dioptrie? Oder gar zwei Jahre? Und wieviel Training pro Tag? Eine Stunde oder mehr?


    Bevor ich unendlich viel Zeit meines Lebens dafür aufwenden würde, etwas wegzutrainieren, womit ich wunderbar leben kann, würde ich mich doch eher um das kümmern, was mir wirklich Probleme macht und in Zukunft noch mehr Probleme machen könnte, z.B. die überflüssigen Kilos, die ja auch Nachfolgerisiken nach sich ziehen.


    A propos Risikien: Wenn ich mit Augentraining meine -9 Dioptrien beseitigt habe, habe ich dann wenigstens auch keinerlei Degenerationserscheinungen an der Netzhaut mehr zu befürchten? Das wäre dann endlich mal etwas, wofür sich das Augentraining lohnen könnte – wenn es denn funktionieren würde!

    Ich habe selber erlebt, dass man "plötzlich" weniger kurzsichtig sein kann. Ich bin allerdings sowieso wenig kurzsichtig, bei höherer Kurzsichtigkeit ist der Effekt dann wohl nicht so groß.


    Bei mir war es so, mit Erklärung meines Optikers:


    Vor meiner Elternzeit habe ich Vollzeit gearbeitet und saß fast den ganzen Tag vor dem PC. Außerdem habe ich privat sehr viel gelesen. Bei diesen Tätigkeiten sind die Augen leicht nach innen gerichtet. Wenn man das eben viel macht, behalten die Augen diese Stellung bei, und man braucht gefühlt mehr Minus, um klar sehen zu können. Mit den Kindern war ich dann erstmal in Elternzeit, nur noch wenig am PC und habe auch längst nicht mehr so viel gelesen; mit dem Ergebnis, dass ich jetzt eine Dioptrie pro Auge weniger brauche.

    @ Golomb

    Den "Schwachsinn" hat mir ein namenhafter Optiker mit 16 Semester Studium erzählt, der eigene Gläser für versch. Fehlsichtigkeiten entwickelt.


    Augenmuskeln können nämlich sehr wohl verkrampfen, gerade bei starker Winkelfehlsichtigkeit, die nicht korrigiert wird, kann es dadurch zu Konzentrationsstörungen und Müdigkeit kommen.


    Ist der Augapfel zu lang (bzw die Brechkraft der Linse zu stark), dann kann man natürlich kein Augentraining dagegen machen.


    Ist jedoch der Ringmuskel verspannt, weil man nie in die Ferne sieht, dann kann man diesen mit Augentraining entspannen.


    Augentraining sind im Grunde nur Entspannungsübungen für das Auge, wenn es sich oft zu stark anstrengt.

    @ Allestoll

    Zitat

    Den "Schwachsinn" hat mir ein namenhafter Optiker mit 16 Semester Studium erzählt, der eigene Gläser für versch. Fehlsichtigkeiten entwickelt.

    16 Semester? Da ist wohl irgendwas falsch gelaufen.

    Zitat

    Augenmuskeln können nämlich sehr wohl verkrampfen, gerade bei starker Winkelfehlsichtigkeit, die nicht korrigiert wird, kann es dadurch zu Konzentrationsstörungen und Müdigkeit kommen.


    Ist der Augapfel zu lang (bzw die Brechkraft der Linse zu stark), dann kann man natürlich kein Augentraining dagegen machen.


    Ist jedoch der Ringmuskel verspannt, weil man nie in die Ferne sieht, dann kann man diesen mit Augentraining entspannen.

    Das ist etwas ganz anderes. Du schreibst aber so, als wenn jede Kurzsichtigkeit mit Übungen behoben werden kann!

    Zitat

    Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen einer Kurzsichtigkeit, die durch schlechte Gewonheiten (z. B. zu nahe beim Fernseher fernsehen) und einer die natuerlich bedingt ist (z. B. angeboren od. rapides Wachstum)? Woran kann man die Ursache erkennen? Und stimmt es, dass die Kurzsichtigkeit in manchen Faellen durch das Tragen von einer Brille mit der entsprechenden Staerke die Kurzsichtigkeit verschwindet? Wenn ja: Wieso passiert das, wie passiert das und in welchen Faellen geschieht es?

    Würden Kurzsichtigkeiten mit einer bestimmten 'Stärke der Gläser verschwinden, müßten ja alle Brillenträger irgendwann ohne Brille auskommen.


    Aber nein, sie sehen einfach glasscharfklar.... Mit Brille....


    Und es ist wahrscheinlich ein Märchen, dass Augen vom Fernsehen kurzsichtig sind. Logisch wäre dann ja wohl auch, dass sei weitsichtig werden müßten....

    Zitat

    Für das Auge ist es tatsächlich sehr anstrengend, dauerhaft auf einen nahen Punkt zu gucken

    Anstrengung und Kurzsichtigkeit sind aber 2 verschiedene Schuhe.


    Wer stark kurzsichtig ist und eine Brille meidet – wer glaubt, dass das für Auge und Gehirn nicht anstrengend ist, irrt sicherlich auch....

    @ Golomb

    Natürlich können die Bewegungsmuskeln der Augen, die eine Drehung der Augen in jede Richtung ermöglichen ,die Form des Augapfels verändern, wenn sie chronisch verspannt sind ! Ich gebe dir ein einfaches Beispiel : Wenn du permanent die Stirn runzelst, und zwar über Monate und Jahre, kannst du schon in früher Jugend Stirnfalten erzeugen, die dauerhaft sind und nicht mehr verschwinden. Die Haut wird durch die ständige Faltung gedehnt und hängt etwas nach unten, die Verspannung ist chronisch. Der Ausdruck Kummer- oder Sorgenfalten stammt nicht von mir.


    Deshalb solltest du mal über die Thesen von Dr. Bates nachdenken ! Natürlich kann man 9 Dioptrien nicht auf null zurücktrainieren ohne endlos Zeit zu investieren, aber im Bereich 1-3 Dioptrien und vorallem in der Prävention ist die Augenschulung von Bates genial und für meine Begriffe der einzige natürliche Weg ,Fehlsichtigkeiten zu bekämpfen !


    Gruß Bates-Fan