@ Mondhäschen.

    Ich habe auch Monatslinsen, weiss aber nicht welche genau. Jene lass ich auch den ganzen Monat drinnen, hab keine beschwerden, überhaupt nichts. Ist dies wirklich nicht schädlich : O ?

    Also, mein optiker hat damals gesagt, dass man selbst 1-monatslinsen rausnehmen sollte über nacht, da sonst die Keime im Auge sich ausbreiten und für entzündungen und Infektionen sorgen.


    ich darf kontaktlinsen allerhöchstens 12 Stunden tragen, da ich Hornhautkrümmung habe und mir keine extra anfertigen lassen wollte, weil ich sie allerhöchstens 2 oder 3mal brauche.


    entfernen tue ich sie indem ich mit Daumen und zeigefinger rechts und links von der Kontaktlinse die linse leicht zusammen schiebe, halt das so eine wölbung drin ist und sie dann entferne.


    Aber da haben anscheinend alle unterschiedliche tachniken. meine freundin zieht sich z.B. das untere augenlid (nennt man das so?) runter und schiebt die dann nach unten raus. sieht komisch aus, funktioniert aber.

    also ich muss sagen das ich noch nie probleme hatte ":/ ":/


    mein optiker hat auch nicht gesagt, dass das irgendwas ausmacht.


    immerhin sind die linsen ja dafür gedacht....


    ne hornhautkrümmung oder sonstwas hab ich auch nicht.


    klar gehts schnell die rein oder raus zu machen, aber ich hasse es nachts halb blind durch die wohnung zu stiefeln.


    ich mags nicht wenn ich nichts sehe... da bekomm ich echt angstzustände...


    hab meine tageslinsen damals auch abends raus gemacht und sofort die neuen rein


    (ok soll man nicht machen, das weis ich..)


    aber bis ich das geld zusammen hab mir die augen lasern zu lassen muss es wohl so gehen ;-)

    @ caroMarie

    ich trage Avaira-Linsen. Die letzten 2 Tage hatte ich mal wieder kein Problem sie zu entfernen. Habe dabei darauf geachtet, dass meine Finger trocken sind und dann ging es ganz gut. Mit dem befeuchten habe ich auch probiert, ich hatte dann aber das gefühl ich kann sie nicht fassen....

    Klar, wenn sie sehr feucht sind, sind sie ja auch "glibschiger". Trotzdem, dann musst du eben etwas mehr zupacken! Die gehen ja auch nicht sofort kaputt, solang du nicht mit den Nägeln kneifst. Für die Augen ist es jedenfalls schonender, als wenn du sie aus so trockenen Augen von deiner Schleimhaut runterpulst.

    Hast Du mal mit deinen Optiker das Einsetzen und entfernen der Linsen geübt?


    Das sollte eigentlich eine Voraussetzung sein.


    Ich gebe den anderen aber auch Recht dass deine Augen zu trocken sind besonders nach langem Aufenthalt in trockner Raumluft.

    Ich find diese Linsen-rausnehm-Methode, bei der man sich voll ins Auge fasst, ja gruselig ;-)


    Versuch es doch mal so: Über einem Spiegel, der auf einem Tisch liegt, das Auge weit öffnen, dann am äußeren Augenwinkel ziehen und gleichzeitig das Auge zusammenkneifen. Die Linse faltet sich zusammen und hängt dann in den Wimpern. Also ich kenn das gar nicht anders ...


    Wenn meine Augen trocken sind, träufele ich zuvor dann auch etwas Kochsalzlösung rein. Die Linsen gehen dann ganz leicht raus.

    @ zina

    hast du weiche linsen?

    @ kitti

    ich finde das herausnhemen in meinem fall mit der biofinity auch sehr schwierig. ich schiebe dann die linse immer in einem augenwinke, dann schlägt sie falten und lässt sich besser fassen. probiere dass doch mal

    Ich denke du hast zu Hause sowas http://www.optik-ripken.de/sho…thumb/Einsetzen_Hilfe.jpg ?


    Ich hab auch so eine und bin am Anfang nicht besonders gut klar gekommen. Ins Auge fassen konnte ich mir allerdings noch weniger. Wichtig ist einfach dass das Auge weit genug offen ist. Musste auch viel damit üben, hat dann aber nach ner Zeit super geklappt. Am besten gehts wenn ich mir einen kleinen Spiegel auf den Tisch lege und mich darüber beuge.