Welche Augensalbe für nachts bei chronischer Lidrandentzündung?

    Seit fast 15 Jahren habe ich eine chronische Lidrandentzündung und damit (sehr) trockene Augen. Besonders morgens früh sind meine Augen sehr gereizt, was vmtl. daran liegt, dass zum einen die Tränenproduktion nachts ausgesetzt wird und zum anderen eine heftige Augenbewegung stattfindet (so zumindest habe ich es gelesen).


    Daher habe ich vor einigen Jahren die Augensalbe "VitA-Pos" entdeckt, die einen Schmierfilm auf das Auge legt, damit die Augen besser unter dem Lid hin und her gleiten können. So zumindest die Theorie. So richtig gut funktioniert es meiner Meinung nach nämlich nicht. Das Auge ist dennoch gereizt.


    Dann bin ich auf "Bepanthen Augen u. Nasensalbe" gestoßen. Diese ist super, der Film schmiert die Augen ziemlich gut. Die Sicht ist dadurch zwar extrem beeinträchtigt, sogar am morgen danach, aber während des Schlafs muss ich nicht sehen können. ;-)


    Problem dieser Salbe ist allerdings, dass man diese am Auge maximal eine Woche verwenden soll. Nach einer Woche ist diese noch fast voll und es wäre ziemliche Geldverschwendung, pro Woche eine neue Tube zu öffnen. Die andere Salbe hält sich sechs Monate.


    Nun habe ich zwei Fragen:


    1.) Was passiert, wenn ich die Bepanthen-Salbe länger verwende, z. B. zwei Monate lang? Ich denke, so lange brauche ich, bis ich eine Tube leer habe. Mache ich mir damit die Augen kaputt?


    2.) Gibt es noch Alternativprodukte, die maximale Schmierung mit maximaler Haltbarkeit kombinieren?


    Es geht mir gar nicht um Befeuchtung oder Heilung der Augen, sondern nur um den Schmierfilm. Tagsüber verwende ich Tropen (Hylo-Gel und Hylo-Protect).

  • 14 Antworten

    Hallo King,


    ich habe eine Augenprothese und daher viel mit einem gereizten Auge/ Lidrand zu tun. Lange habe ich Bepanthen verwendet, aber auf Dauer ist das wohl nicht so eine gute Lösung. Meine Apothekerin hat mir eine Salbe empfohlen, die ich seither nutze. Seitdem geht es dem Auge super :-) Das nennt sich Artelac Nighttime Gel.

    Zitat

    Seit fast 15 Jahren habe ich eine chronische Lidrandentzündung

    Woher kommt die denn?


    Hast du denn trockene Augen? Vom Augenarzt festgestellt?


    Wenn nicht, würde ich nicht ständig mit Salben behandeln.


    Ich würde das mal mit der klassischen Homöopathie angehen.


    Dafür müsstest du dir einen Homöopathen suchen.

    Keine Ahnung, woher die genau kommt. Als diese begann war es allerdings so, dass ich quasi nonstop vor dem PC saß (was vorher nicht so extrem der Fall war). Könnte also damit zusammenhängen.


    Und ja, ich habe sehr trockene Augen, was sehr unangenehm ist und mein Leben sehr beeinflusst.


    Ich war schon bei mehreren Augenärzten, jeweils mehrere Male. Das erste Mal vor fast 15 Jahren, das letzte Mal vor ca. vier Jahren. Anscheinend kann oder will man mir nicht helfen. Die chronische Lidrandentzündung wurde auch erst vor vier Jahren festgestellt, vorher hieß es nur "Nehmen Sie diese Tropfen und in zwei Wochen ist es weg".


    Und bei der Salbe geht es mir, wie schon gesagt, nicht um eine Behandlung, sondern nur um eine nächtliche Schmierung. Zur Behandlung bzw. eigentlich auch eher zu Linderung verwende ich Augentropfen.


    Bis gerade eben wusste ich nicht einmal, was ein Homöopath ist.

    @ Hanca:

    Schirmertest sagt mir nichts. Ich sage mal so: Ich bin zu den Ärzten gegangen und habe gesagt, dass ich trockene Augen habe und daraufhin verschrieb man mir Tropfen. Gesagt wurde dort nicht viel. Demnach kann ich dir nicht sagen, ob trockene Augen festgestellt wurden.

    @ Nela:

    Danke, schaue ich mir mal genauer an.

    @ Icke67:

    Das schaue ich mir auch mal genauer an.

    Zitat

    Schirmertest sagt mir nichts. Ich sage mal so: Ich bin zu den Ärzten gegangen und habe gesagt, dass ich trockene Augen habe und daraufhin verschrieb man mir Tropfen. Gesagt wurde dort nicht viel. Demnach kann ich dir nicht sagen, ob trockene Augen festgestellt wurden.

    Etwas weiter unten ist ein kurzes Video, welches den Test zeigt:


    http://flexikon.doccheck.com/de/Schirmer-Test


    Ich würde mal zu einem guten Augenarzt gehen und den Test machen lassen.


    Genauso würde ich mal die chronische Lidrandentzündung abklären lassen.


    Die kann nämlich auch durch Bakterien oder Hautmilben entstehen.


    Du behandelst seit Jahren deine Augen ohne eine Diagnose.


    Das finde ich nicht unbedenklich.


    Wenn eine Diagnose gestellt ist, kannst du noch zu einem klassischen Homöopathen gehen.


    Ich hatte 2 Hunde, die zu wenig Tränenflüssigkeit hatten, ein Hund hatte auch eine falsche Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit.


    Das wurde beides durch die Homöopathie geheilt innerhalb sehr kurzer Zeit.

    Danke an alle für eure Antworten. Da bei mir heute eine Apothekenbestellung ansteht, werde ich die von DryEyes1 empfohlene Salbe "Vit-A-Vision" mitbestellen und diese testen. Von allen hier genannten und bereits von mir getesteten Salben klingt diese rein von der Beschreibung her am passendsten für meine Belange.


    Einen Augenarzttermin werde ich auch die Tage machen. Wobei ich mir davon wenig verspreche, immerhin hat sich bisher kein einziger Arzt von insgesamt sieben so richtig dazu geäußert oder mir helfen können.

    Da ich gerade wieder im Forum unterwegs bin, wollte ich noch eine Rückmeldung zu diesem Thema geben.


    Ich habe "Vit-A-Vision" getestet. Ist sehr gut, aber minimal schlechter als die Bepanthen-Salbe. Ich habe mittlerweile einen Augenarzt zu Bepanthen fragen können und er sagte, ich kann diese im Prinzip beliebig lange verwenden und kann das Haltbarkeitsdatum ignorieren. Ich solle nur niemals mit der Spitze der Tube die Augenlider berühren, also gar nichts damit berühren. Daher verwende ich nun wieder Bepanthen.


    Ansonsten gibt's zu meiner Lidrandentzündung nichts neues. Hatte drei Augenarztbesuche und einen beim Rheumatologen wg. Verdacht auf Sjögren-Syndrom, welches auch trockene Augen verursacht (hat sich aber nicht bestätigt).


    Ich soll weiterhin Hylo Gel und/oder Hylo Protect sowie die Augensalbe verwenden, also das war schon richtig von mir. Dazu die Lidrandhygiene, die ich ebenfalls schon seit Jahren durchführe.

    Versuch mal Posiformin, die hat eine desinfizierende Wirkung. Ich habe selbst auch immer mal wieder mit Lidrandentzündungen zu kämpfen und mir hat die schon des Öfteren etwas geholfen.


    [...]


    Bei stärkeren Beschwerden kannst du auch auf die von Jenapharm zurückgreifen, aber die ist verschreibungspflichtig. (enthält Cortison)